Dinge, die dir nur die Beautybloggerin deines Vertrauens sagt:

  1. Bei Make-Up und Pflege ist Qualität ist zwar nicht immer eine Frage des Preises, aber oft gilt eben trotzdem: Was mehr kostet, ist auch besser.
  2. Ja, du brauchst wirklich eine Wimpernzange.
  3. Tägliches Hitzestyling macht die Haare auch mit entsprechenden Hitzeschutz-Produkten kaputt.
  4. Es gibt Tage, an denen man den Flüssig-Eyeliner lieber nicht probiert und
  5. Die Fingernägel leiden, wenn sie pausenlos lackiert werden.

Es ist ein Fakt: Früher, als ich nur gelegentlich Nagellack trug, hatte ich gesunde, starke Nägel. Seitdem ich Hey Pretty lanicert habe (vor über 2 Jahren!), trage ich aber fast ohne Pause Lack an den Fingern – und wechsle ihn im Schnitt dreimal pro Woche. Meine Nägel darunter sind zwar nicht «omg-kann-ich-niemandem-zeigen», wie bei UV-Lack-Fans… aber trotzdem kann es niemand schön reden: Meine Nägel neigen dazu, sich an den Rändern zu schälen.

DAFÜR MACHE ICH YOGA.

Das reicht doch, oder?

..

Ich werde nicht aufhören, ständig Nagellack zu tragen – solange ich so schöne Produkte zum Swatchen bekomme… und wenn die neue OPI-Kollektion landet, gibt’s sowieso immer eine kleine Lackparty bei Hey Pretty! Das ist jetzt auch nicht anders, denn die neue Herbstkollektion «Venice» ist seit ein paar Tagen im Handel und enthält gleich etliche mögliche neue Lieblinge.

Jetzt schon mal vorweg: Es wird rächt opulent, Darling!

OPI Venice Collection Fall 2015, Model Visual

Kunst und Kultur, Pracht und Prunk: Venedig ist eine der ältesten Hauptstädte Europas – und eine der Lieblingsdestinationen von Suzi Weiss-Fischlin, der OPI Mitgründerin und Markenbotschafterin.

«Wenn man an Venedig denkt, kommen einem viele schöne Bilder in den Sinn, wie zum Beispiel über die belebte Piazza zu gehen, in einer Gondel an einem Gläschen Champagner zu nippen, in den gemütlichen Gässchen zu flanieren oder auf einer sonnigen Café-Terrasse ein Eis zu essen. Die typischen Eigenschaften von Venedig haben uns dazu inspiriert, eine Kollektion zusammen zu stellen, die von romantischen Rottönen, über helle Koralle, elegante Pastellfarben und tiefe Blaunuancen bis zu mysteriös dunklen Farben reicht.»

Und einmal wieder hat es Suzi geschafft, den neuen Lacken Namen zu geben, die einem ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Ready? Die fünfzehn neuen Farbtöne gibt’s JETZT!

A Great Opera-tunity (ein sanftes Melonenrosa), It’s a Piazza Cake (Kaki-Orange) und Worth a Pretty Penne (ein zartes, metallic-schimmerndes Kupfer):

OPI A Great Opera-Tunity, It's a Piazza Cake and Worth a Pretty Penne (Venice Collection)

Tiramisu for Two (cremiges Dessert-Beige), Amore at the Grand Canal (tiefes Rot) und Gimma a Lido Kiss (zartschimmerndes Leuchtendrot):

Tiramisu for Two, Amore at the Grand Canal and Gimme a Lido Kiss (Venice Collection)

Be There in a Prosecco (Offwhite und WARUM HABE ICH DEN NONIG?), I Cannoli Wear OPI (deckendes Hellst-Grau) und Gelato on my Mind (yummy Pastell-Eisblau):

OPI Be There in a Prosecco, I Cannoli wear OPI and Gelato on My Mind (Venice Collection)

Purple Palazzo Pants (cremiges Hell-Lila), O Suzi Mio (tiefes Aubergine) und My Gondola or Yours? (tiefes Schwarz mit Mikro-Schimmer):

OPI Purple Palazzo Pants, O Suzi Mio and My Gondola or Yours? (Venice Collection)

Zu den zwölf «fixen» Neuheiten der Kollektion gesellen sich erstmals drei weitere Farben als limitierte Edition*:

Venice the Party? (schimmerndes Türkis), Baroque… but Still Shopping! (ein cooles Metallic-Hellgold mit Silbernoten) und St. Mark’s the Spot (perliges Königsblau):

OPI Venice the Party, Baroque... but Still Shopping and St. Mark's The Spot (Venice Collection)

Ich habe ja gesagt, es wird opulent!

Zum Testen habe ich den kupferfarbenen Worth a Pretty Penne bekommen (der mit meiner sehr rosastichigen Haut e bitz too much ist) und das tiefe Dunkellila O Suzi Mio… in das nicht nur ICH mich verliebt habe, sondern auch Bloggerkollegin Mia von Mia’s Little Corner, wie man hier auf Instagram sehen konnte, hihi:

OPI O Suzi Mio, Swatched by Hey Pretty Beauty Blog (Venice Collection) #osuzimio

OPI O Suzi Mio Closeup, Swatched by Hey Pretty Beauty Blog #osuzimio

Wie immer bei OPI gibt’s in dieser Kollektion für fast jeden Geschmack einen neuen Liebling! Die neuen Farben gibt’s sowohl in der klassischen Formulierung, wie auch als GelColor (im Studio). Und weil ich jeweils wissen will, was «limitiert» denn WIRKLICH bedeutet, hier noch eine offizielle Info von OPI-Seite, was die Lieferbarkeit ihrer Lacke betrifft:

Die Kollektion «Venice by OPI» ist seit 15. August während mindestens 6 Monaten erhältlich, die limitierten Farben während «mindestens 3 Monaten».

Und jetzt weisch es. Was denkst du, welcher wird DEIN Favorit?

Die «Venice by OPI»-Kollektion gibt’s für je 19.90 Franken im autorisierten Handel erhältlich, Verkaufsstellen findest du hier.

2 KOMMENTARE

  1. Das Prob kannte ich zu anfangs auch. Ich hatte nur kurze Fingernägel und es splitterte und machte (noch zu Zeiten vor dem Blog). Dann steckte ich die Nase tief in die HolyGrail Blogposting der Nailpolishaddicts und tadaaaaa – Keine Probs mehr mit den Fingernägeln. Wenn Du wirklich täglich Nagellack trägst dann ist einfach auch viel mehr Pflegeaufwand nötig und die Fingernägel brauchen noch mehr Feuchtigkeit plus ein paar andere Tricks auf die ich selbst im Blog noch eingehen will 😉 Dann klappts auch mit dem Dauertragen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.