Määäääntig! Ich hoffe, du hast das Weekend genossen und dass deine Grillparty nicht allzu arg verstürmt wurde. Durchgewittert? Verblasen? Du weisst, was ich meine. Wir halten uns am Ausschlaf-Vibe, in Ordnung? Heute gibts einen kurzen, hübschen Haircare-Quickie, der ein paar von euch sehr erfreuen könnte, denn…

Die amerikanische Haarpflegemarke Bumble and bumble ist endlich «offiziell» in der Schweiz erhältlich!

WAS DU ÜBER BUMBLE AND BUMBLE WISSEN MUSST:

Bumble and bumble – auch Bb. genannt – wurde 1977 vom Hairstylisten Michael Gordon eröffnet, und zwar als Salon in New York City. Schon nur ein Jahr später war der Laden auf der «Top 10 Salons»-Liste der New York Times zu finden. Kurz: Everyone who was anyone hat sich hier frisieren lassen!

Ende der 80ger-Jahre haben die Bumble & bumble Stylisten den «Razor Cut» erfunden, bei dem das Haar mit einem Rasiermesser geschnitten wird, und kurz darauf erschien das erste eigene Styling-Produkt, die Brillantine (die übrigens heute noch erhältlich ist!). Und es waren auch wieder die «Bumbler», die das erste Sea Salt-Produkt für beachige Beach Waves auf den Markt brachten, und zwar im selben Jahr, als «Independent Women» von Destiny’s Child die Charts anführten, nämlich: 2001.

Seit 2006 gehört Bumble and bumble den Estée Lauder Companies, was insbesondere den Produkten (die lange Zeit nur beim Coiffeur erhältlich waren) einen fetten Marketing- und Vertriebs-Boost gab, rund um die Welt.

Nun steht Bb. schon seit 20 Jahren für Pflege- und Stylingprodukte, die von Coiffeuren entwickelt wurden und so ziemlich jede Backstage-Probe bestanden haben, ob an Fashion Shows oder bei den Kundinnen zuhause. Hitze- und UV-Schutz stehen dabei weit vorne auf der Prioritätenliste, sowie möglichst pflegeintensive und ergiebige Formulierungen, die sich von «Warenhaus»-Pflege deutlich abheben und das Haar nicht beschweren.

Oh, und fun fact: Der Name «Bumble and bumble» bedeutet gar nichts! Gründer Michael wollte einfach damals, ende der wilden 70ger, einen Namen, der für Spass und Modernität steht und sich vom bünzligen Vibe anderer Coiffeursalons abhebt. Mission accomplished!

Zum Launch von Bumble and bumble in der Schweiz (die Produkte sind seit 7.7.2021 bei Perfecthair.ch erhältlich) habe ich ein schönes Päckli bekommen mit einigen Bestseller-Produkten, darunter die «Hairdresser’s»-Linie für trockenes bis sehr trockenes Haar… and I’m liking it!

EIN PAAR BUMBLE AND BUMBLE PRODUKTE-HIGHLIGHTS:

Bumble and bumble Hairdresser’s Invisible Oil Shampoo (250ml) 36 Franken und Invisible Oil Conditioner (200ml), 40 Franken

Erst mal: Die ganze «Hairdresser’s»-Kollektion basiert auf einem Mix aus sechs Pflanzenölen: Kokosöl, Arganöl, Süssmandelöl, Traubenkernöl, Macadmia-Öl und Sonennblumenöl. Und wenn ich für jedes «Öl» fünf Stutz gekriegt hätte, könnten wir jetzt grad go Zmittag ässe zäme. Aber zurück zu diesem superschönen Shampoo und Conditioner für trockenes Haar:

Das sulfatfreie Shampoo ist mega ergiebig und und duftet ganz zart und natürlich… für mein strapaziertes blondiertes Haar richtig ideal. Der passende Conditioner ist recht reichhaltig und macht einen super Job dabei, meine Flüflüs (aka Frizz) zu zähmen. Mehr dazu gleich…

Bumble and bumble Hairdresser’s Invisible Oil Hairdresser’s Dry Oil Finishing Spray (150ml), 37 Franken und Heat/UV Protective Primer (250ml), 31 Franken

Did somebody say frizz? Ich bin immer auf der Suche nach einem LEICHTEN Produkt, mit dem ich meine fliegenden Härchen bändigen kann, und der Dry Oil Finishing Spray der Linie ist ein tolles Finishing-Produkt, das leichten Glanz schenkt ohne diesen «Silikon-Look»… ich könnte mir vorstellen, dass er auch super ist für dickeres, störrisches Haar!

Und dann kommen wir zum unscheinbaren Star der Kollektion:

Der Primer der Hairdresser’s-Linie ist nämlich der absolute Bestseller (über alle Linien bei Bumble and bumble!), und das mit gutem Grund:

Das Leave-In-Treatment mit sechs leichten Ölen ist für jeden Haartyp geeignet und macht das Haar geschmeidig, reduziert Frizz und hilft dabei, Spliss vorzubeugen. Ausserdem bietet es Hitzeschutz für bis zu 280° und enthält UV-Filter, die das Haar vor der Somme schützen. Ein totales Multitalent!

Und dann gehts mit diesen beiden Experten in die Schlussrunde:

Bumble and bumble Hairdresser’s Invisible Oil Mask (200ml) 44 Franken und Bumble and bumble Hairdresser’s Invisible Oil (100ml), 41 Franken

Du liebst Haarmasken, die dein Haar nicht komplett plätten? Die Invisible Oil Mask ist erstaunlich reichhaltig, sodass ich e bitz Hemmungen hatte, sie tatsächlich auf dem ganzen Kopf anzuwenden. No worries nötig, denn die Maske hat mein Haar nach ca. 5 Minuten Einwirkzeit (genau eine Runde mit dem fiesen Epilierer, bei dem sich meine Familie immer Sorgen macht, weil sie durch die geschlossene Badezimmertüre immer «AUAAAAAAAA» hören) einfach nur «fitteres» Haar hinterlassen, das auch noch e bitz Volumen hatte!

Und das «Invisible Oil» sieht nicht nur supercool aus, es ist auch ein spannendes Finishing-Produkt, das besonders trockenem Haar oder auch Locken ein megaschönes Finish schenkt. Für mich persönlich ist das Öl ein bisschen zu intensiv – fairerweise sagt Bumble and bumble auch, es sei für mittleres bis dickes Haar formuliert, aber wie bei anderen Finishing-Ölen gilt auch hier:

A little goes a LONG way, und lass‘ den Haaransatz aus, Steffi. STEFFI? HÄSCH GHÖÖRT?

Sorry, doch noch ein kleines bisschen Montags-Jetlag. Aber hey, dafür hoffe ich sehr, dass du beeindruckt bist davon, dass ich tatsächlich Blumen gefunden habe, die PERFEKT zur Linie passen!

Kennst du Bumble and bumble schon? Hast du bereits ein Lieblingsprodukt? Wenn ja, schreib‘ es uns in den Kommentaren, denn: es lohnt sich wirklich, diesen Brand zu entdecken. Ich bin jedenfalls very happy, dass es Bb. jetzt auch bei uns kaufen gibt!

Shiny-glänzendes-Haarschwing-Finale und auf einen gelungenen Montag, Bella… und können wir jetzt gleich abmachen, dass wir diese Woche NIEMALS ÜBERS WETTER REDEN? Wir geben hier auf Hey Pretty unser bestes, um dich davon abzulenken, okay?

Bumble and bumble Haarpflege ist in der Schweiz neu bei Perfecthair.ch erhältlich.

*Die Produkte sind mir von der Marke oder deren PR-Agentur kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden. Dieser Post enthält ausserdem Affiliate Links, mehr dazu in «About Us»!

Vorheriger ArtikelWeird Beauty: Das «Heatless Curls»-Haarband im Test

8 KOMMENTARE

  1. Yeah, endlich!
    Das genialiste Produkt von bumble and bumble ist aus meiner Sicht das „Prêt-à-Powder“. Ein super ergiebiges Puder, das einerseits als Trockenshampoo fungiert, gleichzeitig Volumen schenkt und das Haar griffiger macht. Egal wie die Haare vorher aussahen, nach diesem Produkt sehen sie super aus.

  2. Bin schon von perfect hair bombardiert worden mit werbung für bumble and bumble. 😄 geht sicher nicht lange bis ein testbericht von steffi kommt. 😊 ich scheue mich nämlich es bitz. Kämpfe in letzter zeit mit fettigem haar und mit soviel ölen wär eventuell etwas zu reichhaltig. Aber maske wär vielleicht noch eine idee…
    Guati wucha und danka für dr testbricht, steffi.

    • Hoihoi Bettina! Im Sommer brauchen oft die Haare auch etwas leichtere Pflege… das ist wirklich auffällig! Ich glaube, die Maske wäre wirklich toll für dich… und jetzt total off topic: Hast du mal das Nivea «Tienfenreinigende Mizellen Shampoo» (grüne Flasche) probiert? Das finde ich echt gut als Anti-Fett-Shampoo, und es trocknet das Haar nicht so arg aus! Bacibaci und dir auch eine tolle Woche. Machen wir uns auf Regen gefasst?

  3. Ich benutze das tiefenreinigende shampoo mit tonerde von elsève oder kerastase fettiger ansatz, trockene spitzen habe von kerastase auch noch ein salzpeeling für die kopfhaut nachher kann man es mit wasser aufschäumen und die haare sind super sauber. Du siehst, ich bin eingedeckt. 😊😄😊 bei gelegenheit probiere ich das von nivea mal aus. Ja, gibt leider regen, aber heute ist s nochmals schön und heiss.

  4. Carissima Steffi – diese Linie tönt definitiv perfekt für meine Haare – darauf habe ich gewartet! Ich werde sie demnächst testen. Am meisten freue ich mich auf den «Primer for dry and very dry hair» sowie die Maske. Hört sich alles sehr vielversprechend an. Guten Wochenstart du Liebe 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.