Tra la la… es ist wieder mal Zeit für eine total persönliche, krass-nicht-objektiven Steffi-Roundup von Make-Up-Produkten, die man einfach haben muss! Und mit «man» meine ich ganz einfach ICH. Denn ich werde regelmässig (auch von Pretties) gefragt, was denn für mich persönlich der beste Mascara, der beste rote Lippenstift oder der beste Prosecco ist.

Just kidding, das mit dem Prosecco ist noch nie passert, aber es wäre der von Dal Bo, falls es dich Wunder nimmt.

Jedenfalls ist der heutige Post kein «What’s In My Bag?», denn sonst würde ich dich erst mal unter einer Lawine von OB Tampons begraben. Ich schwörs, wenn du mich jemals auf der Strasse triffst, kannst du mich jederzeit danach fragen – ich habe es mir offenbar zur Aufgabe gemacht, immer und überall für mindestens sieben menstruierende Frauen eine Art Bereitschafts-Pikett-Dienst zu bieten. Wäre ich eine Superheldin, wäre ich Mensgirl!).

Wo war ich? Ach ja. Make-Up-Empfehlungen!

Hey Pretty Make-Up Must Haves (2017)

Das ist ganz einfach alles, was zur Zeit mehr oder weniger auf meinem Gesicht landet. Tried and true und mit Steffi-Prädikat «nachkaufen erwünscht», weil ich das selbst auch laufend tue. Einige Produkte darunter sind recht neu, andere schon fast Klassiker.

Bereit für «What’s on my face»? Wir starten selbstverständlich mit gereinigter, mit Feuchtigkeitscreme und Lichtschutzfaktor präparierter Haut.

PRIMER FÜR DIE BASISARBEIT: Estée Lauder The Smoother Universal Perfecting Primer und Urban Decay Eyeshadow Primer Potion Anti-Aging (34 Franken)

Make-Up Must Haves: Primers

Den Estée Lauder-Primer habe ich erst kürzlich nach einem Event entdeckt, und würde ihn nie mehr hergeben: Super-leicht, und trotz des «flutschigen» Gefühls, das Primer generell hinterlassen, sorgt dieser für eine angenehme Basis UND macht meiner glänzenden T-Zone so ziemlich den Garaus. Mein neuster Must Have!

Als Eyeshadow-Base komme ich immer wieder zurück zu dieser cremigen Formulierung von Urban Decay: Neuerdings kommt der Primer Potion mit einem Schwämmchen-Applikator daher, was ich durchaus begrüsse. Einfach ein bisschen aufs Augenlid tupfen, sanft einreiben, fertig! Man kann diese Base übrigens durchaus auch solo auftragen, ganz ohne Lidschatten darüber.

MEIN TEINT-TRIO-INFERNALE: MAC Blot Pressed Powder in Medium, MAC Select Cover-Up in NW20 und Estée Lauder Double Wear Nude Cushion Stick Radiant Make-Up in Desert Beige

Teint Must-Haves: MAC Blot Powder und Select Cover-Up, Estée Lauder Double Wear Nude Cushion Stick Radiant Foundation

Diese Foundation ist ebenfalls relativ neu in meinem Make-Up-Ritual integriert, doch ich mag die sehr natürliche Deckung und die Tatsache, dass sie regelrecht in meiner Haut «verschwindet». Für den Applikator mit kleinem Cushion, aus dem man die Foundation direkt appliziert, habe ich allerdings überhaupt keine Nerven (genau so, wie ich keine Geduld habe für Beautyblender & Co. im Alltag) und trage auch diese Foundation mit den Fingern auf.

Beim Concealer setze ich immer wieder auf einen alten Favourite von MAC: Der Select Cover-Up ist hygienisch und super dosierbar: Einfach einen Tupf auf die Fingerkuppe geben und dann alle fiesen Stellen damit kaschieren. Ich brauche ihn vor allem, um Rötungen und Unreinheiten abzudecken: Wenn ich mal Augenringe habe, setze ich da eher auf den Touche Eclat von YSL.

Und dann… Oh, MAC Blot… how I love thee! Auch wenn ich im Vergleich zu vor zehn Jahren viel weniger Puder auftrage, kann und will ich nicht darauf verzichten. Besonders (und erneut) an Nase, Kinn und Stirn. Dieser Puder wirkt nie staubig und tut das, was er ankündigt: Glanz mindern.

BLUSH, HIGHLIGHT & SCULPT: Tarte Cheek Stain in Fearless (34 Franken) und By Terry Glow-Expert Duo-Stick in Amber Light (47 Franken)

Make-Up Must Haves: Tarte Cheek Stain, By Terry Glow-Expert Duo Stick (Hey Pretty)

Wann wird es Tarte endlich auch in der Schweiz geben? Ein Glück, dass der Cheek Stain so unglaublich ergiebig ist! Ich liebe diesen federleichten, fast gelée-artigen Blush, der auch einen sehr schönen, lebendigen Glanz hinterlässt und den perfekten, gesunden Hauch Farbe.

Fürs Contouring (welches ja sowieso total OVER ist, wie wir alle gehört haben) setze ich seit ein paar Wochen auf diesen tollen Stick von By Terry: Eine Art Pritt-Stift, der zur einen Hälfte einen mittleren Braunton, mit der anderen Hälfte einen zartschimmernden, champagnerfarbenen Highlighter aufträgt. Einfach einen Strich unterhalb des Wangenknochens ziehen (auch an den Nasenseiten möglich!) und mit den Fingern etwas verblenden… fertig! So schnell ging Contouring noch nie, und er duftet dazu auch noch fein nach Rose.

So, den Teint hätten wir gefixt. Auf zum Augen-Make-Up!

NOT FOR MY EYES ONLY: MAC Full Lash Curler (39 Franken), Kat von D. Tattoo Liner in Trooper, NARS Eye Shadow Duo in Thessalonique (ca. 50 Franken) und Maybelline Lash Sensational Mascara in Intense Black (16.90 Franken)

Steffi's Make-Up Must Haves für die Augen

So, jetzt aber: Zuerst die Wimpern schön nach oben biegen mit der MAC Wimpernzange (und das Königsmodell, eine nagelneue von Shu Uemura, wartet schon darauf, dass diese den Geist aufgibt)… ein Muss für alle, die so gerade Wimpern haben wie ich!

Beim Lidschatten setze ich fast immer auf Beige- und Cremetöne: Da meine Bobbi Brown «fill-it-yourself»-Palette fast leer ist, kommt gleich das NARS-Duo zum Zug, mit zwei fein schimmernden (aber nicht glitzernden!) Lidschatten in einem zarten Hellrosa und einem gräulichen Lila, die sehr natürlich aussehen. Heller Ton auf dem ganzen Augenlid auftragen, mit dem dunkleren Ton die Lidfalte und den Wimpernkranz betonen.

Beim Liquid Liner hält meine kopflose Liebesaffäre mit Kat von D.’s «Tattoo Liner» noch immer an: Der Applikator ist einzigartig, nämlich ein spitzer Pinsel, der unglaublich genau zeichnet und immer die perfekte Menge Farbe abgibt. Und wenn der Lidstrich mal sitzt, BLEIBT ER EWIG DA. Da wir Kat von D. auch nicht haben in der Schweiz, kaufe ich ihn immer im Ausland ein, sorry!

Bei der Mascara bin ich e bitz ein Flittchen und habe keinen klaren Fave (obwohl ich immer wieder zurückkomme zu Clinique’s High Impact Mascara), aber mit Maybelline fahre ich nie falsch! Im Moment mag ich die Lash Sensational Lash Multiplying Mascara, die sich auch erstaunlich guet wieder entfernen lässt.

So, jetzt fehlen nur noch die Lippen!

LIPPY LOVE: Bobbi Brown Retouching Face Pencil in Extra Light (43 Franken) und NARS Velvet Matte Lip Pencil in Dragon Girl, 35 Franken

Make-Up Must Haves by Hey Pretty: LIPS (NARS Velvet Matte Lip Pencil and Bobbi Brown Retouching Pencil)

Meist schminke ich entweder meine Augen intensiv (siehe den Cat-Eye-Liner oben), oder dann meine Lippen… aber manchmal darf es auch beides sein! Mein absoluter Go-To-Lippenstift ist seit geraumer Zeit NARS‘ Velvet Matte Lip Pencil im leuchtenden Pinkrot-Ton Dragon Girl, den meiner Meinung nach jede Frau auf diesem verdammten Planeten besitzen sollte, denn ER STEHT WIRKLICH ALLEN!

Geheimtipp, damit die Farbe noch mehr «poppt» und die Konturen klar definiert sind? Mit Bobbi Brown’s Retouching Face Pencil die Lippen genau an ihrer natürlichen Kontur umrahmen, dann die Farbe mit den Fingerspitzen verwischen… und erst dann den Lippenstift oder -pencil auftragen. Sieht grad tuusig mal schöner aus!

Der Retouching Pencil wurde übrigens eigentlich dafür formuliert, dass man damit das Make-Up auffrischen kann… ich verwende ihn auch regelmässig am frühen Abend unter Nase und unter den Augen, wenn allenfalls Lidschatten und Mascara ein bisschen verwischt aussehen. LOVE IT.

Und wenn wir schon bei Lippen sind: Die weltbeste Lippenpflege für mich ist John Masters Lip Calm!

SO, jetzt weisst du Bescheid! Auch wenn du gar nicht danach gefragt hast, ahem. Falls du noch Fragen hast zu meinen Must Haves, oder einen persönlichen Tipp brauchst in Sachen Make-Up:

Hast du die Hey Pretty Community schon entdeckt? Einfach oben im Menü anwählen und dort deine Frage stellen! Ich antworte, so schnell ich kann… und es ist auch total erwünscht, dass ihr euch gegenseitig Tipps gebt deet, gell? ICH BIN NICHT ALLWISSEND.

Aber wenn du mal einen O.B. brauchst, weisst du jetzt auch, wen anrufen.

Happy Tuesday, Bella!

MAC und Bobbi Brown haben in der Schweiz eigene Webshops. NARS ist bei Jelmoli Zürich und Globus Genf erhältlich, sowie in einer kleinen Auswahl bei Manor online. By Terry findest du bei Marionnaud und Parfumerie Osswald, Urban Decay gibt’s bei Marionnaud, Manor und Globus online, Maybelline findest du in allen grossen Supermärkten, Tarte liefert direkt in die Schweiz (!) und Kat von D. gibt es in der Schweiz offensichtlich über Magando* 

What's On My Face: Steffi's Make-Up Must Haves (Hey Pretty)

*ich habe keine persönliche Erfahrung mit Bestellungen bei Magando!

3 KOMMENTARE

  1. Hahaha, you made mal wieder my day!!! Toller Post, danke! 😃
    Der kat von d. Liner steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner endlosen Wishlist.. magando muss ich mir also gleich mal anschauen… 😊 Liebe Grüsse
    Anna

  2. Hey Mensgirl ähm ich meine Steffi 😀 Das war mal wieder ein absolutes Highlight 😀 😀 Ach was sage ich da, JEDER Post von Dir ist ein Highlight!

Kommentar verfassen