Prioritäten. Total wichtig am 2. Januar, finde ich. Darum gleich vorweg: HAPPY HAPPY 2014! Der Kater sollte ausgestanden sein. Das Food Baby, das du dir angefuttert hast, inzwischen weniger sichtbar. Oder unter dem Onesie, in dem du seit dem 26. Dezember lebst, versteckt. Ja, ich war gut vorbereitet. ICH HABE EINEN FOOD-EXZESS-STRAMPLER!

Onesie

Falls du den jetzt auch so sexy findest wie mein Mann der mir seit fünf Tagen von der anderen Seite des Bettes aus «GUET NACHT, TELETUBBY!» zuruft und allen erzählt, wir seien nur Kollegen kannst du deinen eigenen «Geelee» im Fall online bestellen, und zwar grad hier.

Aber sag‘ ihnen bitte nicht, dass ich jetzt Werbung gemacht habe für sie, weil sie sonst grad die Produktion einstellen, wenn sie dieses Bild sehen.

..

WO WAR ICH? Ach ja, Vorsätze. Zu meinen Vorsätzen gehören also definitiv:

a.) Strampler nur noch tragen, wenn Mann NICHT zuhause ist und

b.) Yoga machen.

Das hört sich jetzt total einfach an, aber Yoga zu machen ist gar nicht so leicht. Ich meine, Yoga zu LERNEN. Denn ich habe schon vier verschiedene Yogakurse besucht und war von keinem vollends begeistert. Bikram war zu heiss und stinkig, Yoga bei Yogalimmat (lies‘ hier) toll aber zu weit weg. Und Yoga bei «Selina» (Name geändert, weil ich nicht will, dass sie wütend wird) zu gschpüürig mit «Energie durch den After hinaufziehen». ECHTES ZITAT AUS DER STUNDE.

Falls du eine tolle Yogalehrerin oder einen tollen Yogalehrer hast in Zürich, her‘ mit der Empfehlung. In der Zwischenzeit mache ich erst mal das, was ich IMMER mache, bevor ich einen neuen Sport ausübe:

Outfit dafür kaufen.

Und da gibt es im Moment ein Label, das mich so begeistert, dass ich tatsächlich vielleicht nur noch ein paar Wochen Ausreden suche… und dann wirklich YOGA MACHE darin:

Wellicious ist ein britischer Brand, die von der Deutschen Heike Schnell gegründet wurde und sich durch schöne Schnitte, tolle Farbkombos und sehr ökologischen – oder besser «holistischen» – Prinzipien auszeichnet.

Alle Produkte, von Yogamatten über Schlafmasken bis hin zu den Kleidern werden in Europa hergestellt, bei hohen Arbeitsstandards und mit möglichst niedrigen CO2-Emissionen. Hier erfährst du mehr darüber, wänn du wettsch.

Weil Hey Pretty manchmal etwas oberflächlich ist, ist es grad viel wichtiger, dass DIE KLEIDER EINFACH TOTAL SCHÖN sind. Und schön, stimmt auch der Background! Hier ein paar Highlights aus der kommenden Spring/Summer 2014-Kollektion von Wellicious, die sogar mich Yogamuffel inspirieren!

Wellicious_CrossTank_Mandarin
Hey, integrierter BH! Der «Cross Tank» in frischen Mandarin-Orange ist schaurig, schaurig bequem, im Fall.
Wellicious_BatwingTop_White
Sorry, aber darin geht ALLES. Ausser vielleicht Schoggiglacé essen, das chunnt nöd guet: Wellicious Batwing Top
Wellicious_BeatItTank_Apple
Die Farbe schreit: FRÜHLING! Und macht Lust auf Granny Smith-Äpfel. Oder Apple Pie aus Granny Smith Äpfel: «Beat It» Tank von Wellicious mit keck intetriertem Top.
Wellicious_34_Yogapants
Sowas von JA: Die 3/4 Yoga Pants in Mandarine. Und die Bauchröllchen kannst du unter dem breiten Bund verstecken.
Wellicious_CoolDownJumpsuit
Von The Beauty Experience’s Katrin anprobiert und für UI MUSS ICH HABEN erklärt: Der «Cool Down Jumpsuit» aus der Wellicious Spring/Summer 2014-Kollektion.
Wellicious_EasyTop_Poppy
Dieser Farbton «Poppy Red» ist in Natura UNGLAUBLICH LEUCHTEND und macht sofort gute Laune, auch ohne Sonnengruss: «Easy Top».
Wellicious_EmbraceYourself_Shrug
Zartes Himmelblau und total läss als Cover Up nach der Yogastunde (ohne Energie im After): Wellicious «Embrace Yourself Shrug»
Wellicious_ButtonUpJacket
Yay, ein Hoodie für Erwachsene: «Button Up Jacket» von Wellicious, coming to a shop near you SOON.
Wellicious_DrapeYourself_Jumper
Sind wir nicht alle echli Flashdance? Den «Drape Yourself Jumper» muss ich haben.

Schön, gä?

Alles aus Bio-Baumwolle und total schön geschnitten!

Die Frühling/Sommerkollektion von Wellicious trifft in den nächsten Wochen u.a. bei Jelmoli, Athayoga, Ballet Shop oder im Yoga Store ein… wo natürlich auch die aktuelle Kollektion zu haben ist.

Weil ich jetzt aber die Kleider noch nicht habe dazu, setze ich mich jetzt im Strampler hin (DA HÄTS NO PLATZ DRIN!) und mache da grad mal 9 Minuten lang Anfängeryoga mit Tara Stiles:

Ich weiss. DIESE AUGENBRAUEN!

Offenbar muss ich noch viel dazu lernen, was Yoga angeht. Energie den Anus hoch – das schaffen wir 2014! NAMASTE UND ALL DAS.

Und geniess‘ deinen Freitag am Donnerstag. Der zweite Januar rockt rächt.

strampler

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.