Ich gebe zu, es hat nicht gut angefangen. Lloyd Simmonds, der Creative Director Make-Up von YSL Beauté sagt nämlich zu dieser Sommerkollektion: «Bei der Entwicklung dieses Looks schwebte mir eine junge Frau vor, die in einem verbeulten alten Wagen einen Road Trip durch die Wüste macht – gekleidet in Blue Jeans und eingehüllt in das Licht der Morgendämmerung».

Steffi währenddessen so:

Fensterputz

ICH WEISS. Ich führe halt kein Instagram-Leben, wie andere Menschen, deren Namen sich mit «Lara Fellebinn» reimen.

..

Aber so würde der Sommerlook eigentlich aussehen, laut Yves Saint Laurent. Und innerlich bin ich im Fall VOLL dabei bei diesem Road Trip:

Gäll, schono? Mit reichlich Snacks und regelmässigen Pipipausen würde ich sicherlich mit Cara mithalten können… und die Autoscheiben wären immer tiptop geputzt.

Wo war ich?

Sorry, eigentlich bei der super-edlen, limitierten Sommer-Make-Up-Kollektion von YSL, die ich dir jetzt ohne weitere Umschweife präsentiere, tra la la!

Erst mal das Visual…

YSL Summer Look 2016 Savage Escape, Visual with Cara Delevigne

…und dann die Goods!

YSL Summer Look 2016 Savage Escape, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Star-Produkt und immer recht schnell ausverkauft ist die Lidschattenpalette:

YSL Couture Palette Collector Savage Escape, 100 Franken

YSL Couture Palette Collector Savage Escape, Image by Hey Pretty Beauty Blog

YSL Couture Palette Collector Savage Escape, Image by Hey Pretty Beauty Blog

und beim neuen, ziemlich intensiven Metallic-Creme-Lidschatten geht es nicht weniger bunt zu und her, im Fall:

YSL Full Metal Shadow in Bonnie Copper und Blue Clyde (get it?), je 39 Franken

YSL Full Metal Shadow in Bonnie Copper and Blue Clyde

Die beiden Nagellacke der Kollektion sind perfekt für Sommernächte:

YSL La Lacque Couture in Savage Pink und Night Escape, je 38 Franken

YSL La Laque Couture in Savage Pink and Night Escape

So richtig sammelbar ist der neue Bronzer Les Saharaiennes, der jedes Jahr in einer limitierten Edition erscheint, aber noch selten so schaurig schön war…

YSL Les Sahariennes Bronzing Stones (in drei Nuancen), 78 Franken

YSL Les Sahariennes Bronzing Stones

Ich weiss! AAAAH! Und das ist auch einer der wenigen Bronzing Powders, mit denen selbst ich einen «sonnengeküssten» Glow hinkriege, statt orangefarbenem «geht es dir gut?»-Strobing!

Die Lippen sind dafür recht dezent im Savage Escape-Look:

YSL Gloss Volupté in Rose Denim und Rose El Dorado, je 48 Franken

YSL Gloss Volupté in Rose Denim and Rose El Dorado

und als krönendes, es-ist-wirklich-sommer-iges Highlight setzt auch YSL 2016 auf Flash Tattoos:

YSL Couture Skin Jewels, 47 Franken

YSL Couture Skin Jewels, Savage Escape Summer 2016 Collection

…und im close up…

YSL Couture Skin Jewels, Savage Escape Summer 2016

Über den Preis von fast 50 Stutz müssen wir nicht reden. Das ist halt so eine Fashion-y-Gotta-have-it-limitierte Edition-Sache. Aber dass diese Tattoos so richtig edel aussehen, das können wir so stehen lassen, oder?

YSL Couture Skin Jewels, Savage Escape Summer 2016, Visual

Ebe. Sammler und so. Aber alles in Allem finde ich den Look sehr frisch und tragbar – und freue mich darauf, die Tattoos an einem etwas deplatzierten Event zu tragen. Falls es mal Sommer wird.

Aber erst muss ich noch die Fenster fertig putzen.

TAKE THAT, Cara!

Der YSL Summer Look 2016 Savage Escape ist neu und exklusiv in Warenhäusern erhältlich (limited edition). 

YSL Summer Look 2016 Savage Escape, PR Visual

3 KOMMENTARE

  1. *haha* Steffi, das war wieder mal ein Artikel, der meinen Tag versüsst hat 😀 Auch wenn jetzt schon der nächste Tag angebrochen ist, wollte ich Dir trotzdem noch kurz Rückmeldung geben: YSL hat für mich persönlich so ein verstaubtes madamiges Image, da kann selbst Cara nix mehr raushauen. Du gefällst mir übrigens wesentlich besser als die Trulla 😀 Happy Auffahrt!

    • Hi Eva! DAAANKE, und so luschtig! Das ist schon spannend, wie man gewisse Marken wahrnimmt, oder? Ich als Beautyjournalistin sehe eben, dass YSL ziemlich viele innovative neue Produkte entwickelt – und finde sie recht «glam». Ich muss echli aufpassen, wie ich das jetzt formuliere, aber für mich ist die «Madame-Marke» übrigens Sisley, weiss auch nöd, wieso! Gewisse Erinnerungen an die Kindheit oder so? ANYWAY, danke für das verrückte Kompliment und dir auch einen wundervollen freien Tag! xoxo

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.