Ich. Dreh. Durch. Eigentlich wollte ich dir nämlich heute die seidig-halbmatten Lacke aus der Pre-Frühlingskollektion von Zoya vorstellen, aber ich kriege das glaubs nicht hin. Und zwar wegen dem Namen: «Naturel Satins». Der ist nämlich TOTAL FALSCH. Es müsste doch «Natural Satins» heissen! Ausser, die Zoya-Chefin (die Russin ist und man sie deshalb entschuldigen dürfte) wollte hier ein Wortspiel machen mit einem Mix aus Französisch und Englisch, was mich noch beaucoup plus crazy machen würde.

Aber falls ich mich nun endlich einkriegen könnte, WAS ICH JETZT AUCH ÄCHT PROBIERE, könnten wir uns die «Naturel Satin»-Lacke gleich anscha…Nope.

Ich kann mich noch nicht beruhigen.

..

(drei Stunden und 43 Sekunden später)

So. Wo waren wir? Liebe, Licht, Panflöten… und ich habe mit meinem inneren Kind gesprochen, das mir geraten hat, halt einfach die ANDERE Zoya-Kollektion vorzustellen, die ebenfalls ganz neu für den Frühling 2015 lanciert wurde.

Und weil mein inneres Kind immer Recht hat, besonders wenn es mich dazu drängt, vier paar neue Schuhe in einem Monat zu kaufen, werfen uns mit Elan in diese fröhlich-pastelligen Lacke:

Zoya Delight Collection (6 Nuancen) zu je 21 Franken

Zoya_Delight_Closeup

Aaah, mir geht es seelisch bereits viel besser. Dir nicht auch?

Bevor wir swatchen, kannst du hier schon mal die sechs Farbtöne durchscrollen…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zoya sagt zur Delight-Kollektion «an updated, flirty way to wear pastels!» 

Steffi sagt zur Delight-Kollektion «das ist wie den ganzen Frühling lang Ostern feiern, yeah!». Aber vielleicht spricht da nur die Meditationsmusik.

Ich habe mir trotzdem die «Lillian» geschnappt und geswatched. Was ist denn DAS für ein Satz?

Zoya_Delight_Swatch_Lillian_2

und noch ein Closeup, weil du Closeups so magst und das hier total jugendfrei möglich ist:

Zoya_Delight_SwatchLillian_Closeup

Pastellfarbene Nagellacke können (Ohren zu, Mom!) echte Bitches sein zum Auftragen: Je heller die Farbe und je cremiger das Finish, desto grösser ist die Chance, dass es Streifen gibt. Oder du mindestens drei Schichten auftragen musst, damit es eben keine gibt. Was dann eben zur Folge hat, dass der Lack ewig nicht trocknet und du am Schluss noch irgendwelche Abdrücke reinmachst und dein komplettes Leben aus den Fugen gerät. 

NICHT BEI ZOYA, BABY. Das ist bestimmt die vierte Kollektion, die ich hier reviewe und bisher gab’s da noch nie Texturen, die von der Qualität her nicht perfekt waren.

Well done, once again!

Falls dir die Delight-Kollektion doch einen Tick zu kitschig ist, kannst du ja total in Eigenregie die «Naturel Satins» (jetzt hab‘ ichs geschafft) auf der Zoya Website anschauen gehen und allenfalls was bestellen daraus…

UND DAS MIT HEY PRETTY-SPEZIALRABATT, GUGG MAL:

ZoyaRabatt

Yep, 20% auf alles. Egal, aus welcher Kollektion.

Verrückt, gäll? ICH WEISS. Und gratis geliefert wird auch, bei einer Bestellung ab 100 Franken, sofern du in der Schweiz wohnst. Sorry, Germany. Dafür sind bei euch alle anderen Beautyprodukte der Welt total viel günstiger als bei uns. Lasst uns diese eine, kleine Freude.

Okay, wir haben auch jede Menge Schoggi.

Und schöne Berge.

Weisst du was? Wir schliessen glaubs für heute ab. Du hast den Lack, du hast die Infos, und ich sollte vielleicht gleich noch ’ne Runde Extremmeditieren.

Bis morn, Sweetums!

Die Zoya «Delight» Frühlingskollektion 2015 ist auf www.zoyacolorfashion.ch erhältlich, sowie in ausgewählten Salons. Einzelne Lacke zu 21 Franken, alle sechs im Set zum Spezialpreis von 111 Franken.

Zoya_Delight_Swatch_Lillian

4 KOMMENTARE

  1. Deine Erwartungen an Rechtschreibung sind zu hoch meine Liebe. Glaube mir: Kaum ein Mensch (ausser eben dir) hätte den Fehler bemerkt 😉 Deine immer so perfekt lackierten Nägel sind bewundernswert, so auch die Farbwahl.
    Viel Spass noch beim Extremmeditieren… Ideen hast du 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.