Ich weiss nicht, obs daran liegt, dass bald Weihnachten ist, oder ob sonst etwas nicht stimmt mit mir, aber ich verbringe meine Freizeit aktuell am Liebsten mit Shopping. Manchmal online, manchmal offline, manchmal first, manchmal secondhand… Hauptsache Einkaufen.

Das könnte man jetzt psychologisch analysieren (Kompensation für irgendwas? SONST IRGENDWIE GESTÖRT?), muss man aber nicht. In diesem Moment sowieso nicht, denn jetzt müssen wir uns konzentrieren!

Das heutige Badezimmerschränkli kommt nämlich von Marek, einem ausgewiesenen Skincare-Profi. Wir kennen Marek von Instagram, wo er einerseits mit seinem eigenen Profil, andererseits als Teil von DirtyBeautyTalk (gemeinsam mit Beauty Bloggerin Magi von MAGIMANIA) über Hautpflege spricht.

Und zwar Tacheles! Die beiden wissen, wovon sie reden – davon könnt ihr euch übrigens auch auf YouTube überzeugen, wo die beiden regelmässig ihre Konversationen zu bestimmten Skincare-Themen hochladen. Ich kann nur sagen: Haltet eure Notizbücher bereit, denn da kann ganz viel gelernt werden!

Und nun Vorhang auf für lovely Marek!

***

Hey Pretty Beauty Blog Show Me Your Badezimmerschränkli Marek Skinci Dirty Beauty Talk Paula's Choice Neostrata Eucerin Nivea Colibri Occulta Aqua

Name:

Marek

Alter:

26

Beruf/Tätigkeit:

Anwendungstechnik kosmetischer Rohstoffe

Meine Hautgeschichte:

Bis zu meiner Pubertät hatte ich keine Hautprobleme, lediglich Sommersprossen, die ich aber seit ich denken kann, gerne mag. Im Hormon-Chaos der Teenie-Jahre und meiner zu dem Zeitpunkt fragwürdigen Ernährung, wo ich mich auch nicht mit Ruhm bekleckert habe, ausreichend zu trinken (reichen 500ml pro Tag?), begann meine Haut bald die Schnauze voll zu haben.

So habe ich mich hochgespielt bis zum Level mittelschwere Akne, das Problem im Lifestyle erkannt, aber wollte da nichts dran ändern – Hautpflege musste her, um trotzdem meine gesunde Haut zurückzugewinnen.

Was darauf folgte war quasi ein Folterspiel an meiner Haut, nur um meinen Blutzuckerspiegel gleichzeitig so hoch wie möglich halten zu können. Peelings zum wegschrubben, was noch wegzuschrubben war, Unmengen an alkoholischen Produkten und bloooß keine Creme, die könnte ja alles schlimmer machen.

Meine Haut verbesserte sich kein Stück, fühlte sich aber immer rauer an und produzierte fleißig Hauttalg nach. Ich musste mich informieren, warum die Hautpflege nicht funktioniert (Lifestyle ändern? Puh – keine Chance!). Nach langer Verzweiflung mit Codecheck, weil die Tipps und Infos doch irgendwie nicht halfen – stolperte ich zufällig über Beiträge auf MAGIMANIA, geschrieben von Agata. Ich fuchste mich in die Inhalte rein, immer mehr ergab plötzlich Sinn:

Meine Hautpflege nach Inhaltsstoffen auszusuchen, ohne auf Panikmache wie bei Codecheck reinzufallen, war das Beste was mir und meiner Haut passieren konnte.

Mit dem neuen Wissen war auch die Zeit nach der Schule festgelegt: Ich studierte mein Hobby, um danach in der Kosmetikindustrie zu arbeiten. Meine Haut sagt danke!

Die Balance, die ich jetzt nur noch beibehalten muss, ist kontinuierliches, sanftes Peelen mit ausreichend Pflege, die meine Poren nicht verstopft.

Hey Pretty Beauty Blog Show Me Your Badezimmerschränkli Marek Skinci Dirty Beauty Talk Paula's Choice Neostrata Eucerin Nivea Colibri Occulta Aqua

Meine liebste Skincare-Marke:

Paula’s Choice bleibt für mich immer noch mit ihrem Sortiment ungeschlagen.

Mein Lieblingsduft:

Jean Paul Gaultier 2

Meine Abendroutine:

Die Reinigung mache ich abends mit dem Nivea Reinigungsöl auf trockener Haut (auf nasser Haut sinkt der Reinigungseffekt), um den Sonnenschutz vom Tag abzubekommen. Mir ist noch kein Reinigungsöl untergekommen, das sich rückstandslos abwaschen lässt und da ich mein Handtuch nicht mit Reinigungsölresten einschmieren mag, gehe ich mit nassen Händen und dem Ultra Brightening Cleanser von NeoStrata direkt auf die Reinigungsöl-Schicht. Beides aufemulgieren und dann mit Wasser abspülen.

Hey Pretty Beauty Blog Show Me Your Badezimmerschränkli Marek Skinci Dirty Beauty Talk Paula's Choice Neostrata Eucerin Nivea Colibri Occulta Aqua

Double Cleansing, nur ohne den doppelten Wasserkontakt!

Meine Haut ist nach dem Rasieren abends meistens sehr stark gereizt, sodass stärkere Peelings kaum in Frage kommen. Hier nutze ich das BHA 2% Skin Perfecting Liquid von Paula’s Choice auf und um die Nase herum und über das ganze Gesicht das NeoStrata Antioxidant Defense Serum, welches eine 6% Kombi aus AHA und PHA Säuren enthält. BHA (Salicylsäure) und die PHA-Säuren haben beruhigende und antioxidative Eigenschaften – hier liegt mein Fokus auf sanftem, aber kontinuierlichem Peelen der Haut. Der Bonus von BHA liegt nochmal darin, dass sie in der Pore peelen kann und gegen Mitesser wirkt.

Hey Pretty Beauty Blog Show Me Your Badezimmerschränkli Marek Skinci Dirty Beauty Talk Paula's Choice Neostrata Eucerin Nivea Colibri Occulta Aqua

Magi und ich haben unsere Liebe zu Retinol in einem unserer DirtyBeautyTalks schon offen gemacht und so verwende ich es auch sprunghaft alle paar Tage morgens (Sonnenschutz verwenden!) oder abends – speziell wenn meine Haut so sensibel ist, dass sie den sauren pH Wert der anderen Seren nicht gut aushält, wende ich gerne das Retinolserum von Colibri Cosmetics an, da ich an Retinol gewöhnt bin und das Produkt zusätzlich die Hautbarriere sehr achtet. 

Abschließend möchte ich meine Haut noch ausreichend pflegen und wie ihr erwarten könnt, lasse ich mir auch hier den Spielraum, die Routine an meinen Hautzustand anzupassen.

Die Occulta Aqua ist eine Creme die darauf basiert wurde, wie die hauteigenen Fette zusammengesetzt sind und auch wie diese angeordnet sind – hier wird also die natürliche Hautbarriere nachgestellt. Typischerweise hatte ich hier eine fettige Creme erwartete – es ist allerdings schon eher eine Gelcreme, die vielen passen könnte. Egal wie gereizt meine Haut ist, die Occulta Aqua kann ich immer verwenden und pimpe sie manchmal mit dem Antioxidant Concentrate Serum von Paula’s Choice oder dem Rosehip Serum von Eir Scandinavia.

Hey Pretty Beauty Blog Show Me Your Badezimmerschränkli Marek Skinci Dirty Beauty Talk Paula's Choice Neostrata Eucerin Nivea Colibri Occulta Aqua

Mit Occulta Aqua habe ich übrigens den dauerhaften Code ‘Marek’ ausgemacht, so bekommt ihr 15% Rabatt!

Der Clear Oil-free Moisturizer von Paula’s Choice hat es drauf, meine Haut auf eine besondere Art weich zu machen. An sehr sensiblen Tagen lasse ich ihn zwar lieber stehen – weiss aber seine Performance, meine Haut geschmeidig zu machen ohne Pickel zu verursachen extremst zu schätzen und kann so auch gleich viel beruhigter schlafen 😛

Mein Holy Grail-Hautpflegeprodukt:

Das Super Antioxidant Concentrate Serum von Paula’s Choice: Es macht einen richtig guten Job darin, klebrige Produkte weniger klebrig zu machen, wenn man es mit diesen vermischt.

Ich verwende es mitunter morgens als Antioxidantien-Booster, weil es Vitamin C, E, Ferulasäure und viele weitere Top-Antioxidantien enthält. Oder ich nehme es Abends, um einen Pflegeboost zu erzielen. Mit der Occulta Aqua gibt das eine gute Kombination ab. 

***

Wie spannend! Vielen Dank, lieber Marek – da haben wir doch wieder richtig viel gelernt!

Und mit diesem Schwung gehen wir jetzt auf ins Weekend!

Sandra

Noch mehr Badezimmerschränkli-Action findest du gleich hier, Spatz!

Vorheriger ArtikelFantastisch funkelnder Herbst mit der OPI Downtown LA Collection
Nächster ArtikelFashion Flash: 30 kuschelige Lieblingsteile für kalte Tage

2 KOMMENTARE

  1. Interessanter Beitrag. Und so eine inspirierende Geschichte. Ich mag die Blogreihe. Von den Produkten kenne ich ein paar sogar 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.