*Werbung*. Bevor ich in die heutige Hautpflege-Review steige: Soll ich dir mal ein bisschen «behind the scenes»-Gossip aus der Beautybranche verraten? Ich glaube nämlich, dass ich bei gewissen Brands und Agenturen, die für Gesichtspflege PR machen, manchmal nicht so beliebt bin. Denn ich versuche, möglichst viele der Produkte, die ich hier auf Hey Pretty vorstelle, selbst zu testen.

Das bedeutet aber auch zwangsläufig, dass ich erst nach zwei oder gar drei Monaten tatsächlich eine Review schreiben kann. Und das passt manchmal einfach nicht in deren Marketing-Plan rein.

So hat es mich umso mehr gefreut, dass Neutrogena mir für meine Review ihrer Cellular Boost Anti-Age Gesichtspflege wirklich die Zeit gelassen hat, die ich brauche, um eine ganze Linie tatsächlich selbst zu testen. Das heisst bei mir: Mindestens acht Wochen.

Und dass sie meine persönliche Skincare (äh, und LEBENS-)Philosophie unterstützen, dass auch für mich mit 46 Jahren das Alter wirklich nur eine Zahl ist und man wirklich so alt ist, wie man sich fühlt, gibt gleich noch ein Okay-Häkchen dazu.

Die Pro-Aging-News können also losdonnern, denn die acht Wochen sind um. Und ich steige gleich mal mit einem Spoiler ein: Meine Erwartungen an das «massentaugliche» Anti-Age-Quartett von Neutrogena wurden mehr als erfüllt!

..

Aber eis ums andere, oder?

Checken wir doch erst mal, was drin steckt, okay? Ich bin ganz schön hellhörig geworden, als ich sah, dass in der Cellular Boost Anti-Age Gesichtspflege Retinol, also der «Holy Grail»-Wirkstoff des Anti-Aging mit einem Vitamin-C-Derivat, einem der besten Antioxidantien, kombiniert wird. Denn diese Powerplayer kosten oft deutlich mehr als bei Neutrogena.

Die Cellular Boost-Produkte setzen dort an, wo die sichtbaren Zeichen der Hautalterung richtig anfangen. Damit meine ich nicht: «Ui, Trockenheitsfältchen mit 22!» sondern «40. Geburtstag überlebt… und man sieht mir die Nacht an.»

Neutrogena definiert das als «Cellular Burnout», was bedeutet, dass die Hautzellen ab ca. Mitte 20 ihre Arbeit verlangsamen und ein bisschen, naja… LAZY werden. Das führt dann zu Falten, einem gewissen Verlust von Spannkraft und Elastizität und meinem persönlichen Steckenpferd – unebener Teint.

Als effiziente «Burnout-Stopper» spannen sie einige der bewährtesten Anti-Aging-Inhaltsstoffe auf dem Markt:

Retinol, Hexinol, Vitamin-C-Derivat und Hyaluronsäure.

Und so kommen sie daher… Ab ins Töpfchen und Tübchen!

Neutrogena Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF 20 (50ml), 21.95 Franken

Erfahrungsbericht Neutrogena Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF 20 (Hey Pretty Beauty Blog)

Die Tagespflege der Linie setzt – so weit ich feststellen kann – quasi beim «Einsteiger-Level» des Anti-Aging an: In dieser erstaunlich üppigen Creme steckt nämlich eine «von der Natur inspirierte» Hexinol-Technologie, die die natürliche Kollagen- und Elastinproduktion der Haut stimuliert (das polstert kleine Fältchen quasi von unten auf!), sowie ein Vitamin-C-Derivat, welches unregelmässigen Teint ausgleicht und bestehende dunkle Flecken aufhellt.

Laut der Neutrogena-Werbung liefert diese Tagescreme mit integriertem Lichtschutzfaktor 20 (yes!) bereits nach vier Wochen «sichtbare Ergebnisse». Was ich jetzt nach fast 8 Wochen Anwendung darüber sagen kann, ist dass ich sie super-angenehm finde: Reichhaltig genug, um dauerhaft ein angenehmes Hautgefühl zu spenden und trotzdem leicht genug, dass das Make-Up nicht davonrutscht.

Oh, und props für den sanften, blumig-fruchtigen Duft!

Neutrogena Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat (30ml), 21.95 Franken

Erfahrungsbericht Neutrogena Cellular Boost Anti-Falten-Konzentrat (Hey Pretty Beauty Blog)

Ich habe mich beim ersten Auspacken dieser schlanken Tube ein bisschen gefragt, womit ich es hier zu tun habe: Ist es eine Art Booster-Creme? Ein dickes Serum? Oder eine gezielte Faltenpflege, die man nur dort aufträgt, wo man sich über ein Fältchen (oder eine Furche) nervt?

Die Antwort lautet: Alle drei!

Diese eher dickflüssige Creme wird einmal täglich angewendet – da sie Retinol enthält, habe ich sie abends aufgetragen, um Irritationen zu vermeiden. Die Kombination mit Hyaluronsäure sorgt für ein glattes, befeuchtetes Finish… und mein Selbstversuch, sie auch an den Handrücken anzuwenden, hat sichtbare Ergebnisse gebracht!

LIFE HACK FOR HANDS!

Neutrogena Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege (50ml), 21.95 Franken

Erfahrungsbericht Neutrogena Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege (Hey Pretty Beauty Blog)

Mit der Cellular Boost Anti-Age Nachtpfege bin ich (ich gib’s grad zue!) extrem grosszügig umgegangen: Im Sinne des Selbsttests, und auch, weil es mich bei diesem Preislevel tatsächlich mal nicht reut, eine Creme wirklich sowohl am ganzen Hals, wie auch am Decolleté aufzutragen.

Lass‘ dir sagen: Diese «take it to the tits»-Methode, wie sie meine liebste Beautybloggerin Caroline Hirons immer propagiert, zeigt Wirkung! Auch in der Nachtpflege steckt die patentierte Hexinol-Technologie und Vitamin-C-Derivat, welche die Hautzellen wieder auf Trab bringt und besonders im Zusammenspiel mit der Tagescreme ein ideales rund-um-die-Uhr-Duo bildet.

Und das Baby der Linie kommt zwar klein, aber oho daher:

Neutrogena Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege (15ml), 21.95 Franken

Erfahrungsbericht Neutrogena Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege (Hey Pretty Beauty Blog)

Ich finde es ziemlich schwierig, eine gute Augenpflege zu finden: Zu reichhaltig, und es rutscht nicht nur meine Mascara gegen Süden, sondern gerne auch mal was ins Auge. Und zu leicht, kann man sich die Anwendung eigentlich auch grad sparen.

Die Cellular Boost-Augenpflege enthält eine (verträgliche!) Dosis Retinol und reichlich Hyaluronsäure… und ist extrem leicht in der Textur.

Ich mag, dass sie extrem schnell einzieht und die gesamte Augenpartie sichtbar auffrischt und pflegt.

Ich benütze das Cellular Boost-Quartett seit nun genau 8 Wochen – und habe in den zwei Monaten davor eine Microneedling-Kur absolviert (über die ich bald schreiben werde, da das beste Resultat des Treatments erst ca. 3-6 Monate nach Abschluss eintreten). So gesehen ist es möglich, dass allfällige Fältchenminimerung auch diesem etwas invasiveren «Turbo» zu verdanken sind.

Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, ist dass die Neutrogena Cellular Boost Gesichtspflege für den tiefen Preis echt gut formuliert ist.

Die Kombination dieser beiden Powerplayer im Tag- und Nachtpflege-Duo alleine ist schon eine lohnende Investition… insbesondere für Frauen (oder Männer), die bisher nur wenig machen in Sachen gezieltem Anti-Aging. Und das zu einem Super-Preis.

Dafür, dass ich selbst schon ziemlich viel mache in Sachen Actives (lies hier mehr dazu!), hat mich dafür die Wirkung der beiden Spezialpflegen der Cellular Boost-Linie ehrlich gesagt positiv überrascht.

Und abschliessend kann ich nur wieder betonen, dass der ganze Begriff «Anti-Age» zwar durchaus mit Pflege und Wirkstoffen und der Bereitschaft zu tun hat, auch ein bisschen was zu tun für seine Haut.

Echte «Schönheit» hängt für mich viel mehr damit zusammen, wie zufrieden man mit sich selbst ist. So erlaube ich mir hier wieder mal zu sagen (und du darfst das gerne auch nachmachen!): Ich finde mich schön!

Ich hoffe, dieser Erfahrungsbericht war auch für dich spannend und nun wünsche ich dir einfach noch Happy Monday, meine Liebe… hoffentlich mit ordentlich Energie!

Die Neutrogena Cellular Boost Anti-Age Gesichtspflege ist neu in Drogerien und Warenhäusern erhältlich.

Review der neuen Anti-Age-Pflegelinie Cellular Boost von Neutrogena auf Hey Pretty Beauty Blog
Sponsored Content auf Hey Pretty: WERBUNG, weil auch wir Rechnungen bezahlen müssen!

2 KOMMENTARE

  1. Interessante Inhaltsstoffe zu einem sehr attraktiven Preis. Weisst Du, in welcher Form das Vitamin C daherkommt? Mich stört der Tiegel, insbesondere wenn es Vitamin C enthält, was ja meist nicht so stabil ist.
    Und: Du BIST SCHÖN! 🙂

  2. Ahhhh, DANKE MAJA! Gell, the price is very right here? Ich fände einen Airless-Spender auch super, aber… again – PRICE? Und das Vitamin C ist «Ascorbyl glucoside», for the nerdy vitamin nerds:-) Baci und schöne Tag!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.