Fun facts about Steffi: Ich liebe Anti-Aging-Produkte. Ich kann gleichzeitig pfeifen und summen (nicht, dass das jemand hören möchte). Und ich mache richtig gerne Yoga. Zwei dieser drei Dinge werden wir heute miteinander verschmelzen (nein, kein Summ-Pfeif-Tutorial!) und uns dabei einen interessanten, nicht-unangenehmen Muskelkater holen… IM GESICHT.

Heute nehme ich dich nämlich mit in ein Fitness-Coaching der etwas anderen Sorte, und zwar ins Face Yoga mit Tamara Golliez!

Tamara Faceyoga Portrait
Image credit: www.tamara-faceyoga.ch

WIE TAMARA DAZU KAM, FACE YOGA ANZUBIETEN:

Tamara Golliez ist vor fünf Jahren und mit über 50 zum Face Yoga gekommen, als sie in den Spiegel guckte und sich dabei dachte: «Das kanns jetzt einfach nicht sein. Ich sah so müde aus… ich habe mir einfach nicht gefallen!.» Der Weg verlief aber nicht direkt in die spezialisierte Gesichts-Gymnastik, sondern (wie bei vielen) über schnellere Alternativen.

«Bevor ich mit Face Yoga angefangen habe, habe ich auch Botox ausprobiert», erzählt Tamara während unserer Session. Und obwohl sie das Resultat super fand, da ihre Zornesfalten wirklich im Handumdrehen weg waren, hielt das Ergebnis jeweils nur knapp zwei Monate an – und hätte dann ständig wiederholt werden müssen. Schmerzen, verbunden mit hohen Kosten… das hat einfach für sie langfristig keinen Sinn gemacht. Und die Tatsache, dass ihre Mimik dann jeweils vorübergehend fast «komplett ausgeschaltet» war, störte sie ebenfalls.

Gelernt hat Tamara das Face Yoga, wie sie es jetzt online unterrichtet, bei Fumiko Takatsu, einer in den USA lebenden Japanerin, die seit Jahren mit Erfolg ihre «Face Yoga Method» auch auf YouTube teilt.

Schon nach den ersten Kursen bei Fumiko war Tamara restlos begeistert… und hat sich direkt in Fumiko’s neuen Ausbildungs-Lerngang eingeschrieben. «Es war mir wichtig, die Zusammenhänge zu verstehen, wie die ganze Muskulatur arbeitet… und nicht bloss, die Übungen zu machen.»

Bei unserer Kennenlern-Lektion per Zoom habe ich mich nicht nur prima unterhalten mit Tamara (die locker zehn Jahre jünger aussieht, als sie ist und damit ein ideales Werbeschild ist für ihre eigenen Face Yoga Trainings), sondern dabei auch richtig was gelernt, weil sie nicht davor zurückscheut, während der Lektion mit einem Lippenstift die genauen Muskeln, die wir gleich trainieren wollen, zu kennzeichnen, damit man auch richtig versteht, was überhaupt trainiert wird!

FaceYoga Session Screeen

WAS DU ÜBER FACE YOGA WISSEN MUSST:

Kurz zusammengefasst (und in flapsiger Steffi-Sprache) sorgt man beim Face Yoga mit regelmässigem Training für ein entspannteres, glatter wirkendes Gesicht. Tamara erzählt mir, dass es rund 43 verschiedene Gesichtsmuskeln sind, die für unsere Mimik verantwortlich sind – und die sind alle auf irgendeine Art miteinander verbunden.

Man kann mit einfachen Übungen diese Muskeln sowohl dazu bringen, sich zu entspannen – was sich mit glatteren Gesichtszügen zeigt – wie auch dank einer gewissen Grundspannung Partien wie Kinn oder Hals sichtbar zu straffen. Grundsätzlich führt das Trainieren der Gesichtsmuskeln sofort zu einer Verbesserung der Durchblutung, mit sichtbar rosigeren, pralleren Haut.

So kann man im Face Yoga unter anderem lernen, den Stirnmuskel so zu trainieren, dass man Spannungskopfschmerzen minimieren und Zornesfalten glätten kann, indem man ihn bewusst auch nicht beansprucht.

Eine Face Yoga-Übung dauert nicht mehr als 30 oder 40 Sekunden – und diese lassen sich laut Tamara wirklich easy in den Alltag einflechten.

«Ich mache zum Beispiel morgens in der Dusche immer eine oder zwei Übungen: Ich stehe sowieso dort und schaue die Wand an, also kann ich genauso gut dabei noch ein paar Grimassen schneiden!».

Es braucht also kein tägliches Programm, das man abspulen muss, sondern kann über den ganzen Tag verteilt total schmerzlos einbauen – was einen auch eher dazu animiert, dranzublieben.

All das erklärt Tamara im Normalfall in einer One-to-One-Lektion an (oder auch als Gruppe!), um Face Yoga mal kennenzulernen. Oft bucht man daraufhin ein Package mit fünf oder sechs gemeinsamen Update-Trainings, die idealerweise jeweils mit vier bis sechs Wochen Abstand gemacht werden. Ein 90-Minuten-Training online kostet 150 Franken, für 45 Minuten zahlt man 80 Franken. Und im Abo, welches viele ihrer Kundinnen lösen, werden die Trainings natürlich entsprechend günstiger.

Ich habe im Vorfeld meiner Session Tamara schon mal angegeben, welche Gesichtspartien ich gerne angehen möchte, und sie hat mir daraufhin mitunter diese drei Übungen gezeigt, die du jetzt auch fadägrad nachmachen kannst, wenn du möchtest!

FACE YOGA ÜBUNG 1: DAS GESAMTE GESICHT AUFWÄRMEN UND ENTSPANNEN

01 Entspannen Tamara
01 Entspannen Steffi

Wir legen gleich mit einer Intensiv-Übung los, bei der du auch akustisch was leisten musst, höhö! Bei dieser Übung wird das Wort «WOW» mit so ziemlich jedem Muskel im Gesicht laut gesagt. Dabei werden die Lippenbewegungen so übertrieben wie möglich gemacht, ohne aber dabei die Stirn zu runzeln.

«WoooAAAAOUUUUUUUU» wird in drei Sets à fünf Wiederholungen gemacht.

Und jaaaa, du solltest das Geräusch dazu machen. BECAUSE IT’S FUN. Und weil du dann automatisch bis in den Brustkasten atmest und dich nicht verkrampfst.

giphy

Schon da merkt man danach ein leichtes Surren in der Wangenpartie… und jetzt machen wir uns direkt an die zweite von mir gewünschte Übung, um meine Red-Lipstick-Trage-Skills auch mit 48 Jahren zu optimieren:

FACE YOGA ÜBUNG 2: LIPPENTRAINING ALS FÄLTCHEN-FILLER

02 Lippen Tamara
02 Lippen Steffi

Bei dieser Übung wird der Ringmuskel trainiert, der rund um den Mund liegt. Wird dieser regelmässig bewegt – und vor allem wieder entspannt, minimieren sich mit der Zeit die fiesen Oberlippenfältchen. Zusätzlich wird die Wangenmuskulatur gestärkt, die vom Mund hoch zu den Schläfen führt, was den gesamten Ausdruck e bitz liftet.

Dafür grinst man erst mal breit und legt dann die Lippen direkt auf die obere und untere Zahnreihe und klappt sie richtig doof nach innen. Dann drückt man die Zunge von innen auf die untere Zahnreihe und presst dann die Luft hörbar zwischen den Lippen raus… immer dreimal rauspusten und dann wieder Luft holen.

Weils Spass macht: 3 x 10 Wiederholungen!

giphy 1

Und jetzt, wo wir uns davon erholt haben, dass wir alle tönen wie ein kaputter Teekessel, machen wir uns noch an diesen ollen Unter-Kinn-Wabbel… ODER HAN NUR ICH DAS?

FACE YOGA ÜBUNG 3: ZEIG‘ DEM DOPPELKINN DIE ZUNGE

03 Hals Tamara
03 Hals Steffi

Diese schnelle Übung sorgt nicht nur für eine straffere Halspartie und eine definiertere Kieferpartie… sie wirkt auch richtig gut gegen ein Doppelkinn, da man auch den Zungenmuskel von innen anspannt und festigt.

Dafür schaut man nach oben und kippt auch den Kopf entsprechend ein bisschen hoch. Dann einfach versuchen, mit der Zungenspitze die Nase zu erreichen.

Den Zungen-Stretch rund 10 Sekunden halten, dann lösen. Und yep, gerne 2 bis 3 Mal wiederholen!

giphy 2

Und das waren nur drei kurze, aber clevere Face Yoga-Übungen!

In einem Training lernt man auch gezielte Übungen und Tricks, um gewisse Partien wie Augen und Stirn langfristig zu entspannen, und erhält auch ein PDF mit allen Übungen. Was ich besonders ansprechend finde, ist dass auch Tamara als Profi rät, lieber nur ein oder zwei Übungen zu machen, diese aber dafür regelmässig.

Und wenn du dich doch mal hinsetzt und einige Übungen bewusst hintereinander machst, rät Tamara, vorher und nachher kurz ein Selfie zu machen. «Wir sind alle so selbstkritisch. Diese Selfies sind ja nur für einen selbst… und wenn man alle paar Wochen wieder mal über solche Vorher/Nachher-Bilder scrollt, sieht man bei regelmässigem Training wirklich einen Unterschied. Und das motiviert!»

Und motiviert sollst auch du sein, denn: Die Gesichtsyoga-Einführung hat mir so Spass gemacht, dass ich fix eine 45-Minuten-Session bei Tamara im Wert von 80 Franken verlose!

giphy 3

Möchtest du deine eigene Online Face Yoga-Lektion gewinnen, musst du nur unten einen Kommentar hinterlassen. Mitmachen dürfen alle Leser*innen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland, Teilnahmeschluss ist der 11.3.2022.

Ich wünsche dir viel Glück bei der Verlosung und kann also sagen, dass ich meine (aktuell gefühlte) Problemzone «Doppelkinn» jetzt ganz bewusst angehe, indem ich die Zungenspitz-Übung immer abends beim Einmassieren meiner Gesichtspflege mache. UND JA, DER TIGERPRINZ HATS AUCH SCHON GESEHEN UND KOMMENTIERT.

Aaaalso, jetzt entlasse ich dich ins Weekend. Have fabulous one und wir sehen uns am Montag, in alter Frische und mit ganz viel «WAAAAOOOUUUUUWWWW»!

Eine online Face Yoga-Lektion bei Tamara Golliez kann ab 70 Franken gebucht werden, weitere Infos auf tamara-faceyoga.ch.

Closer FaceYoga Neu
Author

Steffi liebt: Wirksame Anti-Aging-Produkte, den Geruch eines Sommergewitters, ihre Heimatstadt Zürich und Menschen, die genauso laut lachen wie sie.

17 Comments

  1. Oh, das wollte ich schon lange einmal ausprobieren! Danke für den Beitrag!

  2. Oh, die Fotos sind so süss! Besonders bei WWWAAAAOOOOOUUUUUUWWW musste ich schmunzeln. Gleich mal ausprobieren… super Bericht, danke! 🤗

  3. Schon lange auf meiner „Ausprobieren!“ Liste…. Das wäre wirklich toll.

  4. Sooo coool😄!! Da wer ich super gern debi! Liäbs Grüässli a alli, Sue😍

  5. meine gedankenrunzelstirnfalte hätte es dringend nötig! so was cooles würde ich gerne ausprobieren…🤓🙌🏼

    • Hoi Alex! Also… ich muss schon noch e bitz trainieren, bevor ich dir das so genau bestätigen kann, aber ICH BIN DRAA:-) hihi und liebe Grüsse!

  6. Ich kannte Face Yoga bis vor Kurzem überhaupt nicht. Bin dann über Instagram auf Claudi von Bare Skin Face Yoga gestossen und hab dann bei ihren Online Kursen mitgemacht. Hätte mir das nie gedacht, aber man sieht wirklich einen Unterschied. Sogar mein Mann hat mich darauf angesprochen und das bedeutet was. Kann Face Yoga echt empfehlen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.