Hochkarätige Freitagspost erwartet euch, liebe Pretties! Ich freue mich sehr, euch heute die nicht nur optisch wundervolle Naturkosmetik-Pflegemarke May Lindstrom Skin vorzustellen, denn viele der Produkte gehören zu meinen persönlichen Favoriten mit hohem Holy Grail Potential.

Der Brand ist definitiv zur Kategorie Hier stimmt alles zu zählen: Super hochwertige Inhaltsstoffe, tolle Formulierungen, ganzheitliche Herangehensweise, sympathische Gründerin, nachhaltige und sozial Produktion und (mega wichtig!)…

…sehr wirkungsvolle Produkte, die nicht nur die Green Beauty Freaks (wie ich einer bin), sondern auch eingefleischte Skincare-Profis begeistern.

Und die Verpackung. DIE VERPACKUNG!

May Lindstrom Organic Skincare Range: Review der ganzen Kollektion auf Hey Pretty Beauty Blog

Ich kann euch sagen, nichts macht mein Auge (und meine Haut!) zur Zeit glücklicher, als mein aktuelles Badezimmerschränkli voller schwarzglänzender Schönheiten.

Nicht nur in Bezug auf die Verpackung, sondern auch auf Performance und auf den Preis ist May Lindstrom Skin der Rolls Royce der Naturkosmetik. Die Sachen sind definitiv im High-End Bereich, meiner Meinung nach aber ihr Geld wert.

Es geht hier weniger um die schnelle Hautpflege, sondern vielmehr um ein Ritual: Man soll sich Zeit nehmen, die Texturen und die Düfte geniessen und sich täglich etwas Gutes tun. Ich glaube, SINNLICH ist das richtige Wort dafür.

Damit ihr wisst, was ich damit meine, hier ein kurzes Video von (der wunderschönen!) May, wie sie eines ihrer Produkte verwendet:

Wie der Name schon sagt ist die Marke fest mit ihrer Gründerin verbunden, die – wie so oft in der Naturkosmetikbranche – eine schwierige Hautgeschichte hinter sich hat und sozusagen aus der Not heraus begonnen hat, ihre Pflege selbst zu mischen. Wie sie auf der Website ausführlich beschreibt, leidet sie seit ihrer Kindheit unter hochempfindlicher Haut, die bereits bei Berührungen mit beispielsweise behandelten Textilien oder allem, was irgendwie parfümiert ist, mit Ausschlägen reagiert.

Da sie die meisten Produkte also schlicht nicht verwenden konnte, begann sie schon früh mit einfachen, natürlichen Inhaltsstoffen zu experimentieren. So wuchs ein regelrechter Botanik- und Inhaltsstoff-Freak heran und 2012 gründete sie schliesslich ihre eigene Marke.

Im Interview mit Caroline Hirons erzählt die Köchin/Model/Mami und Unternehmerin ihre Geschichte und die Absichten ihres Brands sehr ausführlich:

Nach der Video-Pause ist es nun aber an der Zeit, die gesamte (!) aktuell siebenteilige Kollektion genauer anzuschauen, die ich ausgiebig getestet habe und SPOILER ALERT… liebe.

DIE MAY LINDSTROM PRODUKTE:

The Pendulum Potion Complete Cleansing Oil (100ml), 87 Franken

May Lindstrom Skin: The Pendulum Potion Reinigungsöl (Luxus-Naturkosmetik in der Review auf Hey Pretty Beauty Blog)

Ein sehr effektives Reinigungsöl, das vom Duft her etwas an Lagerfeuer erinnert. Die liebe Cait von Pretty and Pure hat mir erzählt, dass sie jede Behandlung mit The Pendulum Potion beginnt, da sie damit einfach alles runterkriegt und somit eine schöne Basis für die folgenden Schritte schafft. Die Anwendung ist einfach: Flasche kurz schütteln, das Öl auf die Haut auftragen, einmassieren und mit einem feuchten Wöschblätz entfernen.

Von den vielen enthaltenen Ölen finde ich das Tamanu Öl – der Hauptinhaltsstoff – besonders interessant. Das seltene Öl wirkt entzündungshemmend, beruhigend und heilend und pflegt die Haut somit schon beim ersten Reinigungsschritt.

The Honey Mud Gentle Enzyme Cleanse & Masque (100ml) 98 Franken

May Lindstrom Skin: The Honey Mud Enzyme Cleanser and Mask (Luxus-Naturkosmetik in der Review auf Hey Pretty Beauty Blog)

Dies ist eines der Produkte, das mich von Anfang an begeistert hat. Es handelt sich um eine dickflüssige Creme, die als Reinigung und als Maske verwendet werden kann. May beschreibt die Konsistenz als «Pudding-artig» und wirklich ist dieses Zaubertöpfchen eine Art Hautpflege-Dessert!

Zum einen riecht The Honey Mud, wie es der Name bereits sagt, dank Honig, Vanille- und Kakaoöl unfassbar gut. Zum anderen wird die Haut mit weisser Tonerde, Silber und pflanzlichen Ölen toll gepflegt und ist danach beruhigt, durchfeuchtet und superweich.

Entweder verwendet man eine kleine Menge auf feuchter Haut als Reinigungscreme, oder etwas mehr auf trockener Haut als Maske. Ich persönlich mag die Anwendung als Maske besser und habe mit The Honey Mud eine Art SOS-Treatment gefunden… wenn die Haut etwas gerötet, gestresst oder total ausgetrocknet ist:

The Honey Mud wird’s wieder richten. Allerdings ist es von Vorteil, sich dazu etwas Süsses zu gönnen, denn sonst kann es sein, dass man versucht, die Maske rund um den Mund abzulecken…

The Clean Dirt Brightening Exfoliant Treatment (200ml), 76 Franken

May Lindstrom Skin The Clean Dirt Brightening Exfoliant Treatment (Hey Pretty Review – Luxury Organic Skincare)

DIE Antwort für müde und fahle Haut!

Das Pulver mit Tonerde, Vitamin C und verschiedenen wärmenden Gewürzen ist ein richtiger Kickstarter. Mit etwas Wasser angemischt wird The Clean Dirt zu einer Art Mousse, dass dann in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht aufgetragen wird. Ich benutze das Peeling ungefähr zweimal die Woche und lasse es jeweils kurz einwirken, bevor ich es (in der Dusche) abwasche. Die Flasche ist übrigens riesig und hält locker ein Jahr.

The Problem Solver Warming Correcting Masque (250ml), 108 Franken

Die beste Gesichtsmaske der Welt: May Lindstrom Skin The Problem Solver – Warming Correcting Mask (Hey Pretty Review – Luxury Organic Skincare)

Ich sags grad fadägrad: Das ist die beste Gesichtsmaske, die es gibt.

Seit ich vor Jahren Mal eine Probe gekriegt habe, komme ich nicht mehr davon weg (es ist sozusagen mein Crack). Ich kenne keine andere Maske, die derart gründlich reinigt, gleichzeitig aber beruhigt und zum Schluss einfach eine richtig schöne und ebenmässige Haut zurücklässt. Auch dieses Produkt ist in Pulverform und wird jedes Mal frisch angemischt.

Closeup of May Lindstrom Skin The Problem Solver – Warming Correcting Mask (Hey Pretty Review, erhältlich in der Schweiz bei Pretty & Pure)

Mit rohem Kakao, Salzen, Aktivkohle, Antioxidantien und wärmenden Gewürzen tut es sein Möglichstes, zumindest die oberflächlichen Probleme zu lösen. Ausserdem soll sie ungefähr 45 Minuten einwirken, was ich in Zeiten von «1-Minute-Facials» sehr angebracht finde. Ein weiterer Pluspunkt: die Maske ist fast schwarz und somit bestens geeignet, den Postboten oder das Haustier zu erschrecken. Und auch hier ist die Grösse des Tiegels wirklich bemerkenswert!

Besonders grossartig ist es, die Pulvermaske mit dem passenden Facial Treatment Brush aufzutragen…

May Lindstrom Maskenpinsel, erhältlich bei Pretty & Pure Zürich (Image by Hey Pretty)

Und ein Sandra-Tipp dazu: An Tagen, an denen ich eine etwas nährendere Maske möchte, mische ich einfach den Problem Solver mit dem Honey Mud zusammen!

The Jasmine Garden Botanical Facial Mist (100ml), 76 Franken

Luxus-Naturkosmetik, die sich lohnt: May Lindstrom Jasmine Garden Botanical Facial Mist (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog)

Ein schöner feuchtigkeitsspendender Toner, der vom Duft her an tropische Ferien erinnert. Jasmin, Rose, Ylang-Ylang, Kakao und Vanille sind hier tongebend und sorgen für die Pflege während kolloidales Silber und Hamamelis um Klärung und Beruhigung bemüht sind.

The Youth Dew Balancing Facial Serum (30ml), 152 Franken

May Lindstrom Skin: The Youth Dew (Serum), Luxus-Naturkosmetik Review auf Hey Pretty, erhältlich bei Pretty & Pure Schweiz

Ganze zwanzig verschiedene Öle finden in The Youth Dew ihren Platz. Zusammen mit Antioxidantien und dem Coenzym Q10 ergeben sie ein samtiges und effektives Gesichtsöl, das die Haut sichtbar glättet, aufpolstert, schützt und ihr einen tollen Glow verleiht. Ein luxuriöses Fläschchen, das mich in seiner Wirkung sehr positiv überrascht hat.

Ausserdem… können wir kurz über die Namensgebung der einzelnen Produkte reden? The Youth Dew, Tau der Jugend – will man sich da nicht SOFORT in eine luftige Toga stürzen, Nektar und Ambrosia zu sich nehmen und im The Youth Dew baden?

Das fällt wohl unter die Kategorie «wilde Träume einer ehemaligen Lateinschülerin».

The Blue Cocoon Beauty Balm Concentrate (50ml), 195 Franken

May Lindstrom The Blue Cocoon Beauty Balm Concentrate: Review auf Hey Pretty Beauty Blog

Zu guter Letzt einer der Stars der Kollektion: The Blue Cocoon! Am Besten beschreibt man die Konsistenz wohl als solides Öl, das beim Auftragen regelrecht in die Haut schmilzt.

Kamelien-, Marula-, Yangu-, Baobab-, und vor allem blaues Rainfarnöl (blue tansy) machen dieses wirklich sehr spezielle Pflegeprodukt aus. Besonders für gereizte, gerötete und sensible Haut geeignet wirkt es nicht nur feuchtigkeitsspendend, sondern auch entzündungshemmend und beruhigend… auch für den Geist! Die aromatherapeutischen Eigenschaften des blauen Rainfarns wirken ausgleichend und gegen Stress- und Angstzustände, und dieser liefert auch die wunderschöne, 100% natürliche Farbe.

May Lindstrom Skin Blue Cocoon Beauty Balm Concentrate: Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

The Blue Cocoon ist eine Art Multi-Purpose Produkt, das ich sehr gerne Abends verwende, auch als Augenpflege! Und ja, es ist sehr teuer… aber ich kann aus Erfahrung sagen: man braucht lediglich eine klitzekleine Menge und so ein Tiegelchen reicht gut und gerne ein Jahr.

Diejenigen mit besonders empfindlicher und «hässiger» Haut sollten sich The Blue Cocoon definitiv genauer anschauen!

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Die Marke May Lindstrom Skin steht für qualitätsvolle, luxuriöse und nachhaltige Produkte, die allesamt von Hand gefertigt werden und schliesslich im wunderschönen Miron Violett Glas gut geschützt ins Badezimmerschränkli kommen. Die Frische ist hierbei essentiell, weshalb auf jeder Verpackung das Herstellungsdatum und das Datum, an dem der Tiegel oder die Flasche spätestens geöffnet werden sollte, vermerkt sind. Nach dem Öffnen halten die Produkte jeweils ein Jahr.

Man merkt, dass sehr viel Herzblut in der Linie drinsteckt… May und ihr Team beantworten sowohl auf Social Media, als auch via E-Mail alle Fragen rund ums Thema Hautpflege und bieten auf der wirklich gut gestalteten Website vorgefertigte Rituale für verschiedenste Bedürfnisse. Ausserdem sind alle verwendeten Inhaltsstoffe aufgelistet und erklärt, was nicht nur sehr lobenswert, sondern auch sehr spannend finde.

Mein Herz hat May und May Lindstrom Skin auf jeden Fall schon lange erobert

und ich bin sehr glücklich, dass die Marke weiterhin exklusiv bei Pretty & Pure erhältlich ist.

Ganz vill Liäbi an diesem Freitag und auf ein wunderbares Sommerweekend!

xoxo

Sandra

May Lindstrom Skin ist in der Schweiz exklusiv bei Pretty & Pure erhältlich, sowohl im Shop, wie auch online.

Luxus Naturkosmetik, die überzeugt: May Lindstrom Skin Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

*Die Produkte für diese Review wurden uns kostenlos von Pretty & Pure zur Verfügung gestellt als Presse-Samples. Vielen Dank!

5 KOMMENTARE

  1. Liebe Sandra,
    Jetzt hast du mir einen Riesenschreck eingejagt! Mittwoch?
    Ich liebe May Lindstrom und habe auch schon alle Produkte von ihr ausprobiert. Gerade der Clean dirt und Problem Solver sind leider nix für sensible. Dafür liebe ich Jasmine Garden als pick me up an stressigen Tagen, der Duft ist göttlich! Wie eigentlich bei allen ihren Kreationen weshalb ich finde man sollte eine Petition ins Leben rufen und May quasi dazu nötigen einen haltbarenDuft in ihr Sortiment aufzunehmen!!! Eine Mischung aus The good stuff, Honey mud und Jasmine Garden. Und bitte in Blue Cocoon blau. Abgemacht?

  2. Liebe Silke
    Oje, das tut mir Leid! Der Fehler ist korrigiert 😉
    The Clean Dirt und The Problem Solver sind in der Tat recht „aktiv“, aber sooo wirksam! Und ja, The Jasmine Garden ist wirklich toll für eine kleine Auszeit im Alltag.
    Bezüglich der Petition: da bin ich so was von dabei! Ich bin schon am Namen überlegen!

  3. Liebe Sandra,
    das scheinen mir tolle Produkte zu sein. Dein ‚Review’ und die wirklich schöne Verpackung machen mich neugierig. Es sind aber für den Anfang ein bisschen viel und eher teure Produkte. Womit würdest du denn den ‚Einstieg‘ in diese Reihe starten? 🤔

  4. Liebe Sonja
    In der Tat sind die Produkte teuer… es kommt ein bisschen darauf an, was deine Bedürfnisse sind. Falls du dir etwas Besonderes leisten möchtest, dass du vielleicht nicht jeden Tag anwenden wirst, würde ich The Problem Solver und vielleicht The Honey Mud empfehlen (das waren meine ersten Einkäufe). Als Maske angewendet halten beide super lange und sind sehr effektiv. Wenn du dann noch eine Pflege versuchen möchtest, würde ich mir The Youth Dew anschauen… oder The Blue Cocoon, wenn du eher zu Rötungen und sensibler Haut neigst.
    Übrigens: falls du in Zürich wohnst oder öfters mal da bist, kann ich dir empfehlen, bei Pretty and Pure an der Stampfenbachstrasse vorbeizuschauen. Dort kannst du alle Produkte anschauen, riechen, testen und gegen ein Depot fürs Dösli auch abfüllen lassen.
    Lass mich wissen, was es geworden ist!

  5. Liebe Sandra
    Danke für deine Empfehlung. Habe mir als 1. Produkt von May Lindstrom ‚the problem solver‘ geleistet. Du hast nicht zuviel versprochen. Ich bin begeistert und es wird definitiv nicht das letzte Produkt dieser Linie sein, dass den Weg in mein Badezimmerschränkli findet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.