Happy Monday! CHUMM JETZT, das kriegen wir hin! Jetzt einfach echli TSCHAGGA machen und ein paar Fist Pumps und dann sind wir voll parat, oder? Okay. Dann gibt’s halt drei Tassen Kaffee und ein geflüstertes «Du losisch sicher Gölä» hinter dem Rücken deines Chefs.

Geht schon viel besser mit diesem Montag, oder? Ich glaube, du wärst jetzt parat für eine Ladung Pflege-Sonnenschein aus dem hohen Norden: Heute tauchen wir nämlich in die superschöne, relativ neue Naturkosmetik-Marke NUORI ein, die schon mal ziemlich toll aussieht!

NUORI Skincare: Erfahrungsbericht auf Hey Pretty

WAS DU ÜBER NUORI WISSEN MUSST:

Das Motto der dänischen Marke lautet «fresh thinking». Und damit ist ein Umdenken in der Kosmetikindustrie gemeint, denn das Konzept hinter NUORI ist ganz einfach: Möglichst frische Ingredienzen – und möglichst wenige Konservierungsstoffe, Stabilisatoren und Füllstoffe.

Gegründet wurde NUORI 2015 von Jasmi Bonnén. Die Betriebsökonomin und zweifache Mutter, hat ein paar Jahre davor angefangen, sich mit der Haltbarkeit von Kosmetikprodukten zu beschäftigen. Dabei hat sie erfahren, dass es zahlreiche Studien gibt darüber, dass handelsübliche «Actives» in der Hautpflege – darunter auch viele Vitamine – erstaunlich instabil sind.

..

Und weil heutzutage die meisten Pflegeprodukte so formuliert werden, dass sie mindestens 30 Monate haltbar sind und lange Haltbarkeit zum «Industriestandard» geworden ist, geht die Wirksamkeit der schönen Ingredienzen verloren.

So haben NUORI Produkte im Gegensatz zu fast allen anderen Kosmetiklinien stets Chargennummern auf der Verpackung (Batch Numbers), und tragen ein Verfallsdatum direkt auf dem Produkt.

Das heisst: Du weisst direkt, wann du ein NUORI-Produkt mit einem neuen, frischeren ersetzen musst.

Die Produkte werden im eigenen Labor in kleinen Chargen alle 10 bis 12 Wochen hergestellt und dann rasch an die Handelspartner auf der ganzen Welt ausgeliefert. Und die hochwertige Verpackung mit Airless-Spendern verhindert die Einwirkung von Luft, Licht, Bakterien und Schimmelpilzen (wää!) vor und während des Gebrauchs.

Jasmi ist überzeugt: «Frische Hautpflege macht genau so viel Sinn wie frische Nahrungsmittel – sie sind nährstoffreicher und besitzt weniger Zusätze». Und damit ist es für NUORI selbstverständlich, dass sämtliche Inhaltsstoffe 100% natürlich sind, komplett ohne Parabene, Mineralöle, PEGs, Silikone oder Sulfate.

Und dafür voll mit schönen, wirksamen Ingredienzen aus der Natur, von A wie «Aminosäuren» bis Y wie Ylang Ylang-Öl… ahhhh!

EIN PAAR DER NUORI-BESTSELLER:

NUORI Protect + Cleansing Milk (150ml), 45 Franken

Diese recht luxuriöse Reinigungsmilch entfernt sanft Schmutz und Make-Up von der Haut und lässt sich sehr einfach mit warmem Wasser abwaschen. Aloe Vera, bioaktive Lipide aus Sheabutter, Kamille, Aloe Vera und Avocado pflegen die Haut und schützen sie vor dem Austrocknen… und das noch während der Reinigung.

NUORI Protect + Facial Cream (30ml), 75 Franken

Die Marke sagt selbst, dass diese Tagespflege «hoch konzentriert» ist – aber damit ist nicht die Textur gemeint, sondern die intensiv pflegenden Ingredienzen. Jojobaöl, Squalan, Sheabutter und Vitamin B3 sind nur einige der Mitspieler, die in dieser intensiv feuchtigkeitsspendenden Tagespflege mit superzartem Duft den Ton angeben. Superschön für trockene Haut!

NOURI Supreme Moisture Mask (50ml), 83 Franken

NUORI Supreme Moisture Mask (Hey Pretty Erfahrungsbericht) – Naturkosmetik aus Dänemark

Oooh, I love me an overnight mask – und die NUORI Version hält, was sie verspricht. Und das ist: Intensive Feuchtigkeit für gestresste, dehydrierte Haut. Trauben- und Rosenwasser, natürliche Hyaluronsäure, Squalan und pflanzliches Glykol liefern beim Pfuusen glattere, erholte Haut.

Für mich einziger Wehrmutstropfen: Die Supreme Moisture Mask hat einen anderen Duft als die restlichen Produkte – immer noch sanft, aber eher blumig als frisch.

NUORI Sun Mineral Defence Sunscreen SPF 30 (50ml), 58 Franken

NUORI Mineral Defence Sunscreen SPF 30 (Organic Sunscreen from Denmark) – Hey Pretty Beauty Blog Review

Der erste Schreckmoment? Diese Sonnencreme ist ja getönt! Die beige Farbe hat aber nichts mit Make-Up zu tun, sondern mit den natürlichen Ingredienzen – allen zuvor eine «new generation» von Zinkoxid, die ohne Nanopartikel auskommt und die Haut ohne chemischen UV-Filter vor UV-Strahlung schützt.

Die Textur ist etwas dick, aber die Creme lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen und hinterlässt ein zartes, leicht mattes Finish. Supeschön unter dem Make-Up!

NUORI Vital Hand Cream (50ml), 42 Franken

NUORI Vital Hand Cream (Organic Beauty aus Dänemark) – Hey Pretty Beauty Blog Review

Als bekennenden Handcreme-Junkei habe ich mich sofort in diese luxuriöse Version von NUORI verliebt! Squalan, Sheabutter, Traubenkern- und Mandelöl sorgen für sofortiges Wohlgefühl – und ziehen auch angenehm schnell ein. Der zarte, frische Duft ist grossartig, und ich liebe den Pumpspender an der schmalen Tube. Perfekt auch für die Handtasche!

NUORI Lip Treat in New York, 28 Franken

NUORI Lip Treat in New York (Naturkosmetik aus Dänemark) – Erfahrungsbericht auf Hey Pretty

Den Lip Treat gab’s bei meiner Bestellung über Ecco Verde (ich habe die Facial Cream selbst nachgekauft) als Gratis-Goodie dazu, was mich unheimlich verzückt hat… und ich finde die cremige, pflegende Formel superschön – genauso wie die intensiv roséfarbene Tönung des «New York»-Farbtons, die auf den Lippen aber sehr natürlich aussieht. Da die Lip Treats Bienenwachs enthalten, sind die nicht vegan.

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Ich lieeebe schönes Produktedesign, und diesbezüglich ist mir NUORI schon vor vier Jahren aufgefallen. Fast ein bisschen schade, dass ich erst jetzt endlich dazu gekommen bin, die Marke auch selbst auszuprobieren… auch dank dem kürzlichen Launch bei Mooi hier in Zürich, woraufhin mich der Brand direkt aus Dänemark angeschrieben hat.

Mir gefallen die Texturen sehr gut: Sie sind leicht und ziehen schnell ein. Die Düfte sind dafür (für mich, jedenfalls) richtig herausragend – passend zum Packaging sehr hell und sauber und total unaufdringlich. Nicht immer ganz leicht bei Naturkosmetik!

Einer der grössten «unique selling points» von NUORI, nämlich die Frische der aktiven Wirkstoffe und kleinen Chargen ist für mich auch gleichzeitig eine der möglichen Nachteile der Linie: Denn sowohl der Händler, bei dem du deine NUORI Produkte kaufst, wie auch du müssen beide extrem darauf achten, dass die Produkte nicht «in den Vorrat» eingekauft werden.

Das heisst: NUORI kaufst du dann, wenn du es auch gleich brauchst.

Und das ist für Händler auch eine ziemliche Herausforderung, die die Produkte physisch an Lager nehmen.

Das lässt sich vielleicht auch mit Ringana vergleichen, der österreichische Naturkosmetikhersteller, der genau aus diesem Grund – die Frischegarantie, quasi – seine Produkte fast ausschliesslich im Direktverkauf vertreibt (und man dort dann quasi auf einen persönlichen Vertreter angewiesen ist, der eventuell auch ein bisschen «pushy» werden kann).

Das ist bei NUORI nicht der Fall, zum Glück… und ich finde sowohl das Konzept, wie auch das umwerfende Design richtig gelungen. Und yes, die Produkte, die ich bis jetzt getestet habe, überzeugen. Und zwar nicht bloss auf eine «nöd schlächt für Naturkosmetik»-Art, sondern «WÜRKLI NÖD SCHLÄCHT, PUNKT!».

NUORI Organic Skincare ist in der Schweiz u.a. bei Oh You Pretty Things, Mooi oder Ecco Verde erhältlich.

NUORI – Naturkosmetik aus Dänemark mit Frischegarantie (Hey Pretty Beauty Blog Erfahrungsbericht)

*Die Produkte sind mir teils von der Marke kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden, einige habe ich dazugekauft.

4 KOMMENTARE

  1. Tönt guat und gseht schön us und vor allem super, dass die produkte, wie du schreibst, nicht stark duften. Denn genau das ist oft bei naturkosmetik der fall. Sonnencreme vertrage ich nur fluids oder gel, bekomme sonst sonnenallergie im gesicht und decolleté. Schöna tag steffi und i gohn immer am mo ins aquajogging so vo wega sit ups. 😄

  2. Die Marke tönt gut und es wert, ausprobiert zu werden.
    Mal eine ganz schnöde Frage betreffend Haltbarkeit, Bakterien etc. Weshalb gibt es dann immer noch so viele Cremes und Masken im Döschen? Insbesondere auch von Hautärzten, die ihre eigenen Kosmetiklinien vertreiben (ich denke da insbesondere an Dr. Dennis Gross und Dr. Lancer). Die sollten es doch wissen.
    Und Ps. schöner Nagellack, Steffi:-)

    Liebi Grüess und e schöne Tag

    Lily

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.