Heute habe ich einen ganz besonderen Leckerbissen für euch. Eine dieser Geschichten, die einfach Spass machen! Und zwar geht es um ein sehr spezielles und sehr limitiertes Parfum, das vom Zürcher Fotografen Thomas de Monaco entwickelt wurde.

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition
Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition

Thomas de Monaco hat nicht nur einen wahnsinnig wohlklingenden Namen, er ist auch international erfolgreicher Fotograf und hat ein Händchen (und Näschen!) für das Aussergewöhnliche.

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition
image credit: Thomas de Monaco

Mit Raw Gold hat er sich von seinem eigentlichen Medium, dem Bild, abgewendet und etwas für ihn ganz Neues erschaffen. Der Duft ist modern und gleichzeitig nostalgisch, warm und irgendwie auch würzig. In seinen eigenen Worten:

«Raw Gold, a modern unisex fragrance, yearning for subtle romanticism.»

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition
Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition

Die Duftnoten des auf 1400 Stück limitierten Dufts sind wie folgt:

Kopfnote: Likör, gerösteter Kaffee, Pfeffer

Herznote: Lippenstift, poliertes Leder, Velours

Basisnote: Eiche, Patchouli, Safran, dunkler Honig

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition
image credit: Thomas de Monaco

Wenn du nun denkst, dass Raw Gold riechen muss wie eine stilvolle 70er Jahre Bar, gefüllt mit unglaublich gut aussehenden Menschen… dann hast du recht! Und weil ich es nicht besser beschreiben kann, lassen wir lieber den Parfumeur selber zu Wort kommen:

***

Hey Pretty: Fotografie und Parfümerie… Wo liegen da für dich die Gemeinsamkeiten?

Thomas de Monaco: Einen Duft entwickeln ist wie ein Bild gestalten. Beides basiert auf einer vagen Vorstellung der Idee. Während der Entwicklung geschieht dann aber alles sehr intuitiv. Im Grunde ein sehr künstlerischer Prozess. Auch das Auskosten des Resultats ist sehr ähnlich. Man kann im Bild wie im Duft verweilen und immer wieder neue Facetten entdecken.

Es ist schon aussergewöhnlich, wenn du als Fotograf ein Parfum kreierst. Wie kam es dazu, wo/wie entstand die erste Idee?

Ich bin glücklich, dass ich die letzten Jahre internationale Projekte für grosse Marken wie Chanel, Dior, Yves Saint Laurent, Armani etc. in Paris realisieren durfte. Da ist eine grosse Affinität vorhanden. Auch beschäftige ich mich in freien Projekten mit olfaktorischen Aspekten, zum Beispiel mit dem Zusammenspiel von Auge und Geschmack. Plötzlich war mir dann das Medium Bild zu eindimensional, zu statisch, und ich begann vor rund drei Jahren mit der Entwicklung eines vielschichtigen Parfums.

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition
image credit: Thomas de Monaco
Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition

Wie bist du vorgegangen? Hast du mit Parfumeuren zusammengearbeitet?

Es gibt in Zürich die wunderbare Parfumerie Spitzenhaus, weltweit einmalig, also unbedingt besuchenswert. Wir arbeiten immer wieder gemeinsam an der Bildsprache ihres Geschäftes. Irgendwann kamen wir im Gespräch auf meine Idee und entschieden uns auf eine Zusammenarbeit mit Fredrik Dalman, der komplexe Düfte mit gewaltiger Kraft entwickeln kann.

In einem kleinen Team entstand über diverse Runden ein schönes Produkt, welches ich dann in Grasse produziert habe. Alles weitere wie der Flacon und die Verpackung ergaben sich nach und nach. Ein sehr organisches und harmonisches Vorgehen.

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition
Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition

Was macht für dich einen guten Duft aus?

Mich darf ein Duft im ersten Moment durchaus umhauen. Darum stehe ich auch gerne in Küchen rum und lasse die Unmittelbarkeit der Geschmäcker auf mich wirken. Rein in die Nase, rein in den Kopf. Der Genuss der fertigen Komposition, was auf dem Teller ist, rundet das Erlebnis nachhaltig ab. So sehe ich es auch mit Parfums, denn solche Momente kreieren Erinnerungen, welche immer wieder entfacht werden können. Für mich ist ein guter Duft einerseits Erinnerung im klassischen Sinne, andererseits aber auch die Perspektive auf eine mögliche Erinnerung. 

Wie stellst du dir die Träger*in von Raw Gold vor?

Ich rede nicht gerne über die Duftnoten, jede*r soll sich selbst sein Bild machen. Es ist sicher ein Duft für Menschen mit Reife, welche sich an die späten 60er und die frühen 70er erinnern können oder möchten. Für mich war dies eine Zeit so ungeschliffen und einzigartig wie rohes Gold. Mit Raw Gold bin ich zurück in meine Adoleszenz gereist. Erlebnisse und Bilder, welche sich mir in der aufreibenden Zeit zwischen Unschuld und Schuld ins Gedächtnis eingebrannt haben. Lust und Liebe. Unglaublich dominant im ersten Moment, verführerisch und sehr sensuell in der weiteren Wahrnehmung. 

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition

Bleibt Raw Gold einzigartig oder hast du Feuer gefangen und möchtest weitere Düfte produzieren?

Eintagsfliegen mag ich gar nicht – ich bin eher der Typ für langfristige Beziehungen. Grundsätzlich mal schauen und schnuppern, wie sich das Eau de Parfum etablieren wird. In der Schweiz ist es seit Dezember exklusiv im Spitzenhaus erhältlich und wird sehr gut aufgenommen. Für dieses Jahr bin ich in Europa mit ein paar wenigen Niche-Parfumerien und spannenden Concept-Stores im Gespräch. Dabei kommt natürlich immer die Weiterentwicklung mit in die Diskussion. Aber wie gesagt: nume nid gsprängt!

Hast du in der Fotografie weitere Projekte geplant für 2021?

Oh ja, und wie! Nebst dem Duft wird sich einiges in Film und Fotografie tun. Gerade haben wir ein neues Studio im historischen Gaswerk in Zürich eröffnet und haben viel Platz für viel Neues. Natürlich werden wir im Moment – wie alle anderen auch – von Corona ausgebremst und können somit nicht in den Studios in Paris produzieren. Wir nutzen aber die Zeit für Experimente und lassen uns viel Raum für neue Konzepte, an welchen wir mit unseren Kunden national und international im Gespräch sind.

***

Vielen Dank für das Gespräch, Thomas!

Und mit diesen schönen Bildern wünsche ich euch einen tollen Start in den Mittwoch!

Sandra

Raw Gold ist exklusiv bei Spitzenhaus in Zürich für 328 Franken* (50ml) erhältlich.

Thomas de Monaco Raw Gold Eau de Parfum Limited Edition

*Die besprochenen Produkte sind mir als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden.

Vorheriger ArtikelShow Me Your Badezimmerschränkli: Franziska Freiermuth
Nächster ArtikelGewinne alle vier neuen Pixi Pretties Make-Up Paletten!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.