Zeerscht mal dreimal hintereinander sagen: «Piiii-ohni and Blösh Sway-d». MIR IST ES DOCH TOTAL EGAL, OB DU JETZT GRAD IM 7BNEr-TRAM SITZST, MACH’S EINFACH. Denn wir müssten gleich vorweg Jo Malone ein Kränzchen winden, dass sie es jetzt, nach gefühlten 40 Duftkreationen, doch noch geschafft haben, etwas zu lancieren, das an jedem Jo Malone-Counter der Welt (okay, ausser in England und den USA) für unendliche Stolpersteine sorgen wird: Peony & Blush Suede.

Und ja, die meisten Fans werden einfach herkommen und «den neuen Duft mit Pfingstrosen-Shizzle drin» bestellen.

DAMIT DIR DAS NICHT SO GEHT, SORGT HEY PRETTY VOR:

«Piiiiiii-ohni and Blösh Sway-d».

..

So, jetzt können wir uns auch (endlich) um das neuste Eau de Toilette kümmern, das wirklich, wirklich bezaubernd ist!

JoMalone_Visual1

Hier als verrücktes Hey Pretty Bonus-Feature, weil ich gerade in den Bergen in den Ferien bin und dank Nusstorte und Weisswein total gut gelaunt bin, ein Q&A mit Christine Nagel, Meisterparfumeurin bei Estée Lauder und Schafferin von «Peony & Blush Suede.  Christine ist übrigens auch verantwortlich für Duftklassiker wie «Miss Dior Chérie», Lancôme «Hypnoses Senses», nicht weniger als 17 weitere Jo Malone-Kreationen wie auch für den im August gelaunchten (und super-erfolgreichen) Duft «Sì» von Giorgio Armani. EINFACH GESAGT: CHRISTINE NAGEL IST EIN SUPERSTAR!

Wie haben Sie sich gefühlt, als Jo Malone London Sie angefragt hat mit der Idee, einen Duft mit Pfingstrose und der Idee von Leder zu schaffen?

«Die Pfingstrose ist so eine zarte, fragile Blume, die so breit geliebt wird für ihre romantische, leichte Wirkung…. ich habe sofort an herrschaftliche Englische Gärten gedacht, die richtig «platzen» vor lauter elgeganten rosa Blüten. Ich war sehr schnell von der Herausforderung fasziniert, wie man diesen subtilen Duft mit der Textur von Leder und Stoff verbinden könnte.»

Was war denn die Inspiration hinter «Peony & Blush Suede»?

«Für mich fängt dieser Duft die Verbindung zwischen die Duftkreation und Haute Couture-Mode ein. Ich wollte den Charme eines Englischen Ballsaals in den 1950er-Jahren einfangen. Dieser aufregende Glamour der Ära Cecil Beatons: Alle Damen tragen elegante Couture-Roben, als Dekoration dienen blühende Pfingstrosen, die man von den Landsitzen mitgebracht hat… und dann das Getratsche und die kribbelige Stimmung, als die Partynacht ihren Lauf nimmt. Wir wollten einen Duft schaffen, der sowohl die floralen Noten einfängt, wie auch die Atmosphäre – oder die Textur – dieser Szenerie einfängt. Ich habe mich dafür entschieden, eine Textur mit einzubringen, um etwas Unerwartetes zu kreiieren. Wildleder ist nicht nur überraschend, es hat auch eine gewisse «Muskelkraft», die schliesslich das perfekte Gegentstück der Pfingstrose bildet.»

((EINSCHUB: ICH MÖCHTE AUCH GERNE STAR-PARFUMEURIN WERDEN: VON 10 BIS 13 UHR ORDENTLICH WEIN TRINKEN, DANN IN DEN GARTEN LIEGEN UND MIR DIE VERRÜCKTESTEN GESCHICHTEN AUSDENKEN. Während mir jemand die Füsse massiert und mich mit Malteers füttert, aber das bin nur ich, glaubs.))

Wie würden Sie die Duftentwicklung von «Peony & Blush Suede» beschreiben?

«Der Duft beginnt mit dem knackigen Biss eines grünen Apfels, in Kombination mit frischen Mandeln, die ihm eine Weichheit verleihen. Danach kommt das florale Herz zum Vorschein, in dem die Pfingstrose die Hauptrolle spielt. Der spannendste Aspekt des Duftes ist der Wiederspruch zwischen dem sich entwickelnden, femininen Blumenduft und der Kraft des texturierten Wildleders. Dieser Duft ist ganz klar eine Sache der Sinnesempfindung: Du musst ihn fühlen, genau so wie du ein Stück Stoff in deinen Händen erspüren musst.»

Das war jetzt grad alles schaurig schwul und gschpüürig. Hier die Bildwelt dazu, wämmer scho schwul sind:

PeonyCollage_1

Gäll, ich kann auch nicht genug davon bekommen, vorallem so an einem Dienstag. Drum…

Peony_Collage2

Wenn du es ein bisschen gradliniger magst, kann ich sagen: «Peony & Blush Suede» ist ein charmanter, sanfter und sehr weiblicher Duft, der total gut zu der Art Frau passt, die gerne ein bisschen mit ihrer Weiblichkeit kokettiert – also nicht die forsche Sexbombe, sondern vielmehr die Frau, die unter ihren runtergerockten Jeans total sexy Dessous trägt.

Peony_100ml

Die «Peony & Blush Suede»-Kollektion ist seit ende September bei Jelmoli Zürich (und Globus Genf) erhältlich und umfasst folgende Produkte:

  • Cologne 30ml – 68 Franken
  • Cologne 100ml – 130 Franken
  • Body & Hand Wash 250ml – 64 Franken, Body Crème 175ml – 99 Franken und Home Candle – 82 Franken.

JoMalone_Visual2

 

3 COMMENTS

  1. Und an uns arme Bernerinnen denkt wieder kein Borstenvieh *schneuz*.

    Aus Protest gehe jetzt den 500 g Magenbrot-Sack leeren bis mir schlecht ist.

    Schönen Tag!

    Barbara

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.