FREUNDINNEN, ist euch schon aufgefallen, dass sich nach gefühlt 100 Tagen Regen die Sonne und die Wärme immer wieder ins Tagesprogramm schleichen? Ich kann es im Fall auch nicht so ganz glauben, aber ich sass gestern Abend tatsächlich bei meiner Mama im Garten beim Znacht. Sommerabend? Nicht unbedingt, aber zumindest hat es nicht geregnet, denn von der aktuellen Luftfeuchtigkeit will ich gar nicht erst anfangen… aber genau diese bringt mich zu einer ganz spannenden Gesichtspflege.

Denn dieses Wetter finde ich hautpflegetechnisch immer ziemlich herausfordernd. Wenn die Luftfeuchtigkeit steigt, komme ich mit meiner cremigen Feuchtigkeitscrème einfach nicht mehr so klar. Irgendwie ist alles zu warm, zieht nicht recht ein, zu fettig… kennt ihr das auch?

Genau für solche Wetterbedingungen sind Gel-Crèmes einsame Spitze! Und AESOP treibt es mit diesem Gel gleich auf die Spitze:

Aesop B Triple C Facial Balanicng Gel (60ml), 125 Franken

Das «B Triple C Facial Balancing Gel» ist nämlich super flüssig. Halt ein richtiges konzentriertes, reichhaltiges Gel. Und sorry, aber der Name liest sich ziemlich cool – sprecht es bitte mal alle schnell und laut aus. Fühle mich wie ein Rapstar!…

Ganz ehrlich: ich hab mich zuerst etwas erschreckt, weil ich diese Textur in einem Cremetiegel einfach nicht erwartet habe. Doch der so typische, kräuterig-blumige Aesop-Duft ist einfach unwiderstehlich und ich musste reinpatschen. Und hier bereits der erste Fehler.

Das Balancing Gel soll man nämlich mit einem Teelöffel dem Tiegelchen entnehmen, denn genau das ist die Dosis für eine Anwendung!

Also nochmal von vorn: Mit dem Teelöffel ein Portiönchen in die Hände und dann zwischen den Handflächen erwärmen. Erst jetzt auf das gesamte Gesicht und das Dekolleté auftragen und so lange einmassieren, bis es vollständig eingezogen ist.

Macht man das nicht, ist das Gel leicht klebrig und dauert länger zum einziehen. Obwohl man also erst erwärmt, ist das Gel ganz herrlich kühl und legt sich wie ein erfrischender Film auf das Gesicht.

Das hat auch einen guten Grund: Das Gel ist voll mit Antioxidantien, Vitamin B und C, die die Haut stärken und ins Gleichgewicht bringen. Also eigentlich ist einer der Hauptinhaltsstoffe Panthenol.

FUN FACT: Panthenol ist eine Vorstufe von Vitamin B.

Kommt Panthenol nämlich mit der Haut in Berührung, wird es ziemlich sofort in Pantothensäure umgewandelt. Klingt zwar ziemlich exotisch, ist aber eigentlich einfach das, was wir Vitamin B nennen, und das wiederum zur Regeneration der Haut beiträgt.

Wann immer die Haut also Lust auf einen Vitamin-Kick hat, ist das Balancing Gel super angenehm frisch. Die spezielle Textur eignet sich perfekt im feucht-warmen Klima. Ausserdem ist es besonders für Personen mit öliger Haut ein wunderbarer Feuchtigkeitsspender, denn es hinterlässt ein kühles Hautgefühl und ein mattiertes Finish.

Wenn das Wetter also weiterhin so irre bleibt bis in den Herbst, wisst ihr, was für eine Textur ihr unbedingt ausprobieren müsst. Ansonsten einfach für den nächsten Tropentrip vormerken.

Love,

Nathalie

Das B Triple C Facial Balancing Gel findest du neu für 125 Franken in allen Aesop Stores sowie im Webshop.

Vorheriger ArtikelFashion Flash: Zehn neue Uhren mit ordentlich Style
Nächster ArtikelDas Hey Pretty Beauty-ABC: Diese Körperpflege-Produkte lohnen sich

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.