Happy Tuesday, Cara! Glaubsch es nöd, aber kaum zurück aus den Ferien, steigen wir schon wieder in die Frotteepantoffeln. Es wird wieder ge-Spa-Reviewt, und zwar so richtig chic am Lac Léman: Wir fahren heute nach Lausanne, ins Fünf-Sterne-Hotel Royal Savoy!

Das Traditionshaus trumpft nämlich seit Kurzem mit einem ganz neuen, ziemlich grossen Spa – den wir glaubs so ziemlich sofort abchecken müssen. Ich habe mir Freundin Nadia geschnappt und bin losgezogen: Die erste grosse Freude war, mit meinem doch recht «eigenwilligen» Fiat Multipla vorzufahren (ihn aber hier aus dem Bild zu lassen, weil es sonst wieder Hassbriefe gibt, WER so ein hässliches Auto kauft)

Spa Review Hotel Royal Savoy Lausanne, Copyright: Hey Pretty

Erst mal und unser wirklich schönes, ruhiges Zimmer abchecken… dann zu direkt auf zu einer kleinen Tour des Hotels und des Spa-Bereiches.

..

Chunnsch mit?

Spa Review Hotel Royal Savoy Lausanne – Zimmer, Copyright: Hey Pretty

Savoy_Bad_Hermes

DAS HOTEL:

Das Royal Savoy prägt schon seit mehr als 100 Jahren das Stadtbild von Lausanne: Der prägnante Bau mit seinem riesigen Art Deco-Torbogen steht recht mittig an der Avenue d’Ouchy – genau zwischen dem Bahnhof Lausanne und der Seepromenade und diente schon etlichen Königsfamilien (darunter aus Spanien oder Thailand) schon als fixe Ferienbasis.

Good enough for us, right?

Spa Review Hotel Royal Savoy Lausanne, Copyright: Hey Pretty

Das riesige Hotel wurde 2009 geschlossen und dann während fast sechs Jahren intensiv umgebaut und renoviert. Die neuen Besitzer, die Bürgenstock Selection – Katara Hospitality Switzerland AG, haben während den ganzen Arbeiten klar gemacht, dass hier nicht gespart werden sollte – dabei aber auf wirklich feinfühlige Art selbst ganz kleine Details erhalten, sodass der schöne, «klassische» Spirit des Royal Savoy erhalten bleibt. Der neue «Garden Wing»-Trakt verfügt neben dem Spa noch über 90 Hotelzimmer und Suiten, sowie den Spa.

Die Umbau-Arbeiten sind allerdings noch nicht ganz abgeschlossen: Die «Sky Lounge» im Hauptgebäude (die bestimmt ein grosser Anziehungspunkt werden wird) sollte dann im September fertig sein und wir gehen dann zäme einen Prosecco trinken, gäll?

Das Fünfsterne-Haus ist natürlich auch kulinarisch ein Anziehungspunkt in Lausanne: Die Brasserie mit Terrasse konnte den Stern-Chef Marc Haeberlin aus dem Elsass ködern und bietet wirklich unglaublich feine Kreationen aus seiner «Feder» (Kochlöffel?) an.

Royal_Leuchter

Royal_Selfie

Royal_Fussboden_Brasserie

Royal_Hotelbar

Nadia und ich durften in der Royal Brasserie ein 3-Gänge-Menü geniessen und waren hin und weg!

Royal_Dinner

Royal_Food

Nach einer wunderbar erholsamen Nacht haben wir erst mal ausgiebig gefrühstückt und uns dann quasi an die Arbeit gemacht: Auf in den nagelneuen Spa!

Spa_NadiaSteffiGoend

DIE SPA-FACTS:

Der Spa des Royal Savoy wurde am 1. Juni 2016 offiziell für alle Gäste geöffnet – und bildet damit das Herzstück des neuen «Garden Wing»-Hotelgebäudes, das direkt hinter dem grossen (alten) Hauptgebäude steht und als Teil des schönen Hotelgartens eine richtig gute Falle macht.

Auf 1500 Quadratmetern gibt es hier neben einem grossen Nassbereich mit Indoor- und Outdoor-Pool, mehreren Whirlpools, Hammam-, Sauna- und Dampfbad-Einrichtungen auch klassische Spa-Facilities wie ein (ziemlich grosser!) Fitnessraum, Haarstudio und eine Spa-Boutique.

Spa Review Hotel Royal Savoy Lausanne, Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Erfahrungsbericht Hotel Royal Savoy Lausanne, Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review Hotel Royal Savoy Lausanne, Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Spa du Royal Savoy, Review by Hey Pretty

Weg zu Hammam und Dampfbad, Spa du Royal Savoy, Review by Hey Pretty

DIE STEFFI & NADIA SPA EXPERIENCE:

So schön! Wir konnten uns für unseren Besuch so richtig Zeit nehmen – da wir schon Nachmittags um drei eingetroffen sind und unsere Treatments erst gegen Abend gebucht hatten.

Da es offenbar (noch!) recht ruhig zu und her gehen kann unter der Woche, waren Nadia und ich fast alleine im Outdoor-Bereich und konnten fast zwei Stunden lang super gemütlich Baden, ein bisschen im Whirlpool «blöterlen»… und dann auf den riesigen Sonneliegen im Garten fast einschlafen. OKAY, ICH BIN EINGESCHLAFEN – aber natürlich im Schatten, wo denkst denn DU hin?

Spa_LiegestuhlView

Dann aber ab zur Behandlung: Das Treatment-Angebot umfasst neben Hydrotherapie und Wraps ein umfassendes Angebot an Massage-Behandlungen, sowie eine Reihe von ganzheitlichen Treatments wie Reiki, Sound Therapy oder Shiatsu.

Die Gesichtsbehandlungen stammen alle von Aromatherapy Associates, die auf Pflanzenheilkraft basieren: Nadia und ich durften das «Ultimate Aromatherapy Associates Facial» testen (50 Minuten, 150 Franken) auf die individuellen Hautbedürfnisse massgeschneidert wird. Meine wunderbare Therapeutin Melanie sorgte bei meiner etwas trockenen Haut dafür, dass sie sich wieder schön prall anfühlte – und ihre entspannende Gesichtsmassage, die auch Arme und Füsse mit einband, war ganz einfach grossartig!

Behandlungsraum Spa Hotel Royal Savoy, Review by Hey Pretty

Was mir besonders gut gefiel: Die wirklich wohlduftenden Aromatherapy Associates-Produkte, die sich niemals «scharf» anfühlten auf der Haut und wirklich schöne, nicht allzu ölige Texturen hatten. Da wäre ich fast in der Spa Boutique auf Shoppingtour gegangen, im Fall!

Spa_Aromatherapy

WAS «LE SPA DU ROYAL SAVOY» AUSSERGEWÖHNLICH MACHT:

Natürlich ist es seine schiere Grösse, die zuerst Eindruck macht: 1500 Quadratmeter sind ganz schön gross für einen Hotel-Spa! So grosszügig das Entrée und der Poolbereich wirkt… es ist vor allem der elegante, in dunklen Farbtönen gehaltene Spabereich, der dieses «ich will ewig hier bleiben»-Gefühl auslöst.

Der Kontrast zwischen dem Fünf-Sterne-Luxus des Hotels und dem sehr modernen Spa ist total gelungen – und lädt wirklich dazu ein, auch mal für einen Day Spa-Aufenthalt hierher zu kommen!

WHAT ELSE TO DO IN LAUSANNE:

Da Nadia und ich am nächsten Tag noch ein paar Stunden Zeit hatten, bevor wir uns wieder auf den Weg nach Zürich machen mussten, haben wir natürlich noch Lausanne entdeckt: Ich kannte die Stadt nämlich fast nicht, da ich vor etwa zwanzig Jahren das letzte Mal da war.

Lausanne_2_Stadt

Lausanne_1_Selfie

Und läck, ist Lausanne schön! Was du wissen musst: Die Metro ist dein bester Freund, denn die Stadt liegt an einem relativ steilen Hang, und hier ist alles – selbst die Shoppingtour – mit Auf- und Abstiegen verbunden. Die Altstadt ist entzückend, und obwohl es hier wirklich viele Shops gibt, die wir als Zürcher auch schon kennen, gibt es fast in jeder kleinen Gasse tolle Boutiquen zu entdecken.

Lausanne_3_Schoggi

Unser Favorit darunter? Der Concept Store «Caramel Beurre Sel», in dem es neben einem Coiffeurgeschäft und toller Interior-Deko auch eine riesige Auswahl an kleinen Plus-Size-Modelabels gibt. Nadia und ich haben uns fast eine Stunde lang durch die coolen Labels probiert (und auch ein paar Stücke gekauft, ahem)… Was für ein schöner Laden!

Lausanne_Caramel_Karte

Am Schluss gingen wir uns noch etwas sonnen an der Seepromenade Ouchy (ich brach mir vor lauter Gumpä fast den Fuss, ahem) und fuhren dann – fast ein bisschen widerwillig – wieder nach Hause.

Lausanne_Plage-Gump

Lausanne_See

Lausanne_PLage_SteffiNadia

Ein wundervolles Spa-Getaway in bester Gesellschaft und in einem der schönsten neuen Spas der Schweiz. What a trip!

Merci, Lausanne… und Nadia, of course. Das machemmer wieder!

Hotel Royal Savoy Lausanne, Avenue d’Ouchy 40, CH-1006 Lausanne.

Der Spa des Royal Savoy Lausanne ist täglich von 6:30 bis 22:00 Uhr geöffnet, Treatments werden von 9:00 bis 21:00 Uhr angeboten, nähere Informationen hier.

Royal_Closer

2 KOMMENTARE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.