Eigentlich fies, die neue Woche gleich mit einem Weekend-Trip zu starten, oder? Macht nüüt, Bella: Du kannst dafür jetzt eine kleine Auszeit machen hier auf Hey Pretty… und dann sofort die Gruppen-Message aufsetzen mit dem Namen «Bademänteli hopp!». Heute geht es ins Tirol, und zwar ins Fünf-Sterne-Resort STOCK im Zillertal. Mit dabei?

Meine extrem kamerascheue Freundin Lena, die auf keinen Fall mit auf die Bilder wollte. Warum ich sie überhaupt mitgenommen habe, weiss ich nicht so genau. AH DOCH, weil sie extrem gut ist im Navigieren («Steffi! Mir müend da us! UUSFAHRT!») und Spas genauso läss findet wie ich. Darum: Tonnenweise Steffi-Selfies stehen dir bevor, just so you know!

Anreise STOCK resort: Erfahrungsbericht Hey Pretty Beauty Blog

Die Anreise mit dem Auto ins STOCK resort dauert von Zürich aus rund vier Stunden… wobei mir die Fahrzeit kürzer erschein, weil Lena und ich nach drei Stunden einen geplanten Zwischenstopp in Innsbruck hinlegten und LÄCK, hat sich das gelohnt!

..

Innsbruck Zwischenstopp, Spa Review STOCK resort by Hey Pretty Beauty Blog

Innsbruck Zwischenstopp, Spa Review STOCK resort by Hey Pretty Beauty Blog

Innsbruck ist crazy hübsch, mit einer Alstadt und den Alpen, die sich direkt dahinter auftürmen. Wir haben hier ein bisschen geschlendert, im Tiger of Copenhagen-Shop die komplette David Shrigley-Kollektion gekauft…

Innsbruck Zwischenstopp, Tiger of Copenhagen Hey Pretty Beauty Blog

Innsbruck Zwischenstopp, David Shrigley for TIGER, Image by Hey Pretty Beauty Blog

…den lokalen dm geplündert, einen glutenfreien Hamburger bei MacDonalds gegessen (er war grossartig!) und den kleinen Concept Store «One» von Olivia Lemoine entdeckt, unter anderem mit dieser coolen Naturkosmetikmarke Be (…) My Friend:

Concept Store One Innsbruck, Be (...) My Friend Naturkosmetik, Image by Hey Pretty

Nach unserem kurzen Burger’n’dm-Break fuhren wir wieder los nach Finkenberg, das rund 75km von Innsbruck entfernt liegt und eine easy-stündige-Autofahrt bedeutete. Und dann? Welcome im STOCK Resort!

stock_pr_bild_hotel

Das ist das einzige PR-Bild in diesem Beitrag, weil ich mir leider noch keine Hey Pretty-Drone leisten kann weil ich ständig Schuhe kaufe.

DAS HOTEL:

Das Fünfsterne-Haus wird seit 1976 von der Familie Stock geführt und feiert schon das ganze Jahr sein 40. Jubiläum: Eröffnet wurde ursprünglich «nur» ein Restaurant namens Bratpfandl, doch schon 1983 stiegen die Stocks ins Hotelbusiness ein; damals mit Schwerpunkt Sport, aber auch schon Wellness.

Etliche Jahre, Renovationen und Erweiterungen später verfügt das STOCK resort heute über 110 Zimmer – davon 59 Suiten, 44 Doppelzimmer und 7 Einzelzimmer.

Entrée Hotel, Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Welcome-Unterlagen, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Erfahrungsbericht STOCK resort Zillertal, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Welcome Drink, Image by Hey Pretty Beauty Blog

40 Jahre STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Terrasse STOCK resort, Reisebericht und Image by Hey Pretty Beauty Blog

Lena und ich haben in einem «Komfort-Doppelzimmer Eiskristall» übernachtet, mit Balkon und Talblick und gemütlichem Kachelofen (den wir natürlich nicht einheizen mussten).

Spa Review STOCK resort, Doppelzimmer Eiskristall, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Zirbekissen Stock Resort, Image by Hey Pretty

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Bademäntel Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Lustigstes Detail im Zimmer? Dass es neben dem richtig grossen, modernen Badezimmer mit Stimmungslicht ein separates WC mit «intelligenter» Bedienung gab. Sorry, aber wer muss sein Klo für Dusch- und Trockenföhn-Sessions programmieren? Total überflussig, sorry! Und au echli gfürchig.

Danach sind wir auf Erkundungstour gegangen. Ich empfehle übrigens sehr, eine Hotelführung zu machen – meist wird man eh gleich danach gefragt beim Einchecken –  so sieht man gleich das ganze Angebot und findet sich rasch zurecht.

Hier ein paar Impressionen:

Fitnessraum STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Restaurant Bibliothek STOCK resort Finkenberg, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Fumoir STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Detaiaufnahme STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Yogaraum STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Nach der Führung gingen wir uns schon fürs Dinner aufbrezeln – und konnten dieses nach einem Gläschen Sekt an der Bar dann auch so richtig heftig geniessen!

Das Essen steht im STOCK ganz klar im Zentrum: Mit regionalen Produkten, die grösstenteils von den benachbarten Bauernhöfen stammen, zaubert hier das Küchenteam nach einem umfangreichen Frühstücksbuffet am Nachmittag eine «Jause» mit Snacks, Kuchen und Co. dann Abends ein 6-Gänge-Menü, das unheimlich lecker war… und auch meine glutenfreien Bedürfnisse waren überhaupt kein Problem!

Da das Hotel eine eigene Weinlinie «Mount STOCK» anbietet, haben Lena und ich zum Essen einen 2014er Sauvignon, der unheimlich toll ist: Fruchtig und leicht und wirklich fein!

Spa Review STOCK resort, Restaurant Image by Hey Pretty Beauty Blog

Essen STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Nach dem Essen sind wir glücklich schlafen gegangen. Mein Gott, ist es ruhig hier oben. Hinten. WO SIND WIR? Fast auf einem Gletscher, läck.

Am nächsten Morgen ging es nach einem umwerfenden Frühstück mit Smoothie-Bar und Omlette dann direkt in den Spa. It’s what we’re here for, right?

Guten Morgen im STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Frühstücks-Smoothie, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Frühstücksomlett STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

DER SPA:

Da ich schon mehrere Jahre vor diesem Trip hier schon mal die eigene Pflegeproduktelinie des STOCK zum Testen bekommen habe, war mir zum Glück schon bekannt, dass das von Christine Stock entwickelte Privatlabel «Stock Diamond» hier im Mittelpunkt der Pflege steht… doch was im 5000 m2 grossen STOCK Spa geboten wird, geht weit über Gesichtspflege hinaus.

Vom Panorama-Hallenbad mit beheiztem Aussenpool, 25m Sportschwimmbecken (uns wars e bitz zu kalt, um in den Lounge-Betten abzuhängen, sorry!) gibt’s im STOCK Spa extrem viel zu entdecken, sodass es uns sicherlich nicht langweilig geworden wäre… auch wenn wir länger als vier Stunden hier gewesen wären!

Spa Review STOCK resort, Wellness-Empfang, Image by Hey Pretty Beauty Blog

STOCK resort Aussenpool, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

In insgesamt 21 (!) Behandlungsräumen wird die ganze Bandbreite von Schönheit und Wellness abgedeckt, u.a. mit einem Klangschalenraum, Steinölbad, Hammam oder Lomi-Lomi-Raum. Ich habe mich für ein «Alpenayurveda»-Treatment entschieden, um mal so richtig abschalten zu können.

Alpen Ayurveda, Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Ayurveda-Behandlungsraum, Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Die «Abhyanga»-Massage wird als die «Technik der liebevollen Hände» beschrieben, wobei man sich bei dieser «Ganzkörperölabsalbung» so richtig fallen lassen dürfe (80 Minuten zu €124). Ich weiss nicht, warum ich da die Variante ohne Stirnguss gewählt habe, weil mich meine Masseurin Zandra ohnehin mit viel Alpenkräuteröl am Kopf massiert hat, sodass ich um ein Haar zu Schnurren begonnen hätte. Eine grossartige, extrem entspannende Massage mit so viel Öl, dass man auf einem eigenen, plastifizierten Massagetisch liegt und zwischenzeitlich förmlich in warmem Öl schwimmt. Herrlich!

Entspannungstee Wellness STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Nach dem Treatment habe ich leicht beduselt und gut eingeölt Lena im weitläufigen Saunabereich (sorry, aber wie viele verschiedene Erlebnis-Saunen haben die eigentlich hier?) gesucht und gefunden. Zusammen haben wir noch ein bisschen Wellness-Parcour gemacht, wobei wir immer nach fünf Minuten aus den verschiedenen Ruheräumen verschwinden mussten, weil wir eigentlich lieber reden wollten als gemeinsam schweigen. IS ANYONE SURPRISED?

Sauna STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Kräuterdampfbad STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Typisch Steffi: Nachdem ich entdeckt habe, dass es im Spa eine eigene «Plauderstube» gibt, wollte ich sofort hin… um mich sofort zu nerven, dass da schon drei Leute waren, die geplaudert haben: Das gaat doch nöd! Das sind typische Spa-Probleme, im Fall. Aber hier ist zum Glück die Anlage so gross, dass man sich extrem gut verteilt.

Aber du kennst ja meinen Spa-Tipp Nummer eins, oder? Möglichst nicht an einem Wochenende hinfahren: Egal, in welchem Spa: An einem Dienstag oder Mittwoch wird es tausend Mal chilliger sein!

DIE HEY PRETTY HIGHLIGHTS:

Ganz ehrlich, die Weitläufigkeit des Hotels (sorry, «Resort»!) wird einem eigentlich erst bei einer Hotelführung klar… und gerade, was das Unterhaltungsangebot angeht, erreicht es manchmal fast Disneyland-ähnliche Dimensionen – ich meine, ein riesiger Indoor-BMX-Parcours, zwei Game-Zimmer UND ein separater Aqua-Fun-Park mit Reifenrutsche? Meine Kinder dürfen diesen Blogbeitrag nicht lesen, sonst werden sie mich umbringen, dass sie nicht mitdurften!

Was das STOCK richtig, richtig gut macht, meiner Meinung nach, ist dass man hier das Angebot zwar wirklich auf alle Bedürfnisse ausrichtet – also für Ruhesuchende, Spa-Junkies, Sportler und Familien – aber es schafft, diese auch so zu bedienen, dass keiner am anderen «leiden» muss.

Das hört sich vielleicht asozial an, aber Lena und ich fanden die Tatsache, dass Familien mit (kleinen) Kindern in einem anderen Teil des Restaurants assen, unheimlich entspannend. Denn nur, wer selbst Kinder hat, kann verstehen, wie aufreibend es sein kann, wenn man endlich mal ohne Kids verreisen darf, um dann das Geschrei von fremden Kids ertragen zu müssen.

Restaurant STOCK resort Zillertal, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Findest du das jetzt uu schlimm von uns? Ich hoffe nicht!

Denn ich würde auch ohne mit der Wimper zu zucken mit meiner ganzen Family anreisen, weil ich genau wüsste, dass sie ein unheimlich grosses Entertainment-Angebot haben und es im STOCK super fänden… UND, dass sie dazu niemandem auf die Nerven gehen würden, denn Kids sind da absolut willkommen!

Spa Review STOCK resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Ich bin zum Glück ziemlich unvoreingenommen ins STOCK gereist: Einladung bekommen, schnell auf Google Maps geschaut, ob die Anreise mit dem Auto Sinn macht, nur für ein Weekend… und erst nach unserem Trip überhaupt geschaut, was dieser Aufenthalt kosten würde. Und bin ganz ehrlich sehr angenehm überrascht:

Für das Fünf-Sterne-Niveau von Zimmer, Gastronomie und Treatments sind die Preise (für mich als Schweizerin, ahem) absolut in Ordnung, und die Gastfreundschaft so herzlich und echt, dass ich nicht überrascht bin, dass auch viele Schweizer den relativ langen Weg ins Zillertal auf sich nehmen. Eine wirklich tolle Adresse zum Geniessen!

Das Hotel hat auch etliche Packages parat, zum Beispiel «Stock’s Wellnesszeit», mit drei Übernachtungen und inklusive 3 Behandlungen nach Wahl, für €710 bis €971 (je nach Zimmerkategorie) – was ich für das Angebot und die hohe Qualtität total vernünftig finde.

Übrigens: Lena und ich haben bei der Abreise dann diskutiert, ob wir nicht noch zum rund 15 km entfernten Hintertuxer Gletscher fahren sollen, aber dann fanden wir: Das hämmer au bi eus i de Schwiiz! Sorry, Zillertal… aber du hast uns so viel Kuscheliges geboten, dass wir auf das Outdoor-Programm verzichten konnten, trotz Strahlewetter.

Ich hoffe, das hat dich jetzt echli gluschtig gemacht, Bella… Und sonst weisst du jetzt immerhin, wo das Zillertal liegt, höhö! Auf einen wunderbaren Montag!

Das STOCK resort liegt in A-6292 Finkenberg 142 im Zillertal, rund 160 km von München und 350 km von Zürich entfernt. Doppelzimmer mit Halbpension ab ca. 400 Franken, Spa-Treatments zwischen €40 und €160. Es lohnt sich sehr, die Pauschal-Packages und Last Minute-Angebote abzuchecken!

2 KOMMENTARE

  1. Liebe Steffi,
    War eine Woche vor dir im Stock und habe den Aufenthalt total genossen! Obwohl ich zuerst wegen der Hotelgrösse einige Bedenken hatte, war die Grösse schlussendlich ziemlich angenehm (man kommt sich nicht in die Quere, wie du geschrieben hast). Danke schön für diesen tollen Beitrag!!
    LG, Tanja

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.