Es ist soweit! Der Sommer ist vorbei. Klar wir geniessen jetzt noch ein paar Tage Indian Summer und die Sonne ist ja per se nicht weg, wenn der Sommer zu Ende ist… aber trotzdem. Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber ich gehe im Sommer eigentlich nie in die Ferien. Weil der Sommer in Züri doch sooo schön sein kann: Baden im See, Apéro in der Badi und grillen an der Limmat mit den Füssen im Fluss.

Dass uns genau das diese Saison verwehrt wurde, ist kein Geheimnis. Nur drei Mal habe ich es in den See geschafft. Entsprechend bedrückt und blass sitze ich nun in den Startlöchern für den Herbst, und weiss nicht wie ich mit meinen braun gebrannten Freundinnen mithalten soll, die jetzt mit ihrer gesunden Bräune aus den Ferien flexen.

Merke, Nathalie: buche nächstes Jahr mindestens ein verlängertes Wochenende am Meer! 

Aber zum Glück habe ich Steffi an einem der drei Sonnentage dieses Jahr zum Lunch getroffen und sie hat mir, als hätte sie meinen Sommer-Blues gerochen, diese magischen Tanning Drops von Isle of Paradise entgegengestreckt!

Genau das, was ich brauche: den Look wie frisch von der Insel!

Isle of Paradise Self Tanning Drops Medium (30ml), 33.90 Franken

Ich war super heiss darauf die Tropfen auszuprobieren, weil ich finde, dass man leicht gebräunt einfach frischer aussieht. Besonders im Gesicht. Das ist nämlich auch der Ort, an dem ich nie braun werde, da ich ohnehin immer einen SPF50 und meistens auch noch einen Hut trage, wenn ich an der Sonne bin. Ergo: mein Gesicht erblickt das Licht der Welt eigentlich nur sehr selten und bleibt relativ blass. 

Gleichzeitig habe ich aber auch riesigen Respekt vor Selbstbräunungsprodukten. Wie dosiere ich sie richtig? Wie trage ich sie auf? Wo höre ich auf? Wie fade ich richtig aus, damit ich keinen Rand habe? Fragen über Fragen. 

Aber für euch musste ich durch diesen harten Test. 

Laut Verpackung kann man 2-12 Tropfen in seine Foundation, Crème oder zum Serum mischen. Je mehr Tropfen, desto stärker ist der Effekt. Macht Sinn. 

Ich mische also Anfangs nur zwei, am nächsten Abend vier Tropfen in meine Nachtcrème. Dabei achte ich darauf, dass ich auch in den Haaransatz übergehe, über die Ohren streiche und zum Schluss über die Kinnlinie, richtung Dekoleté nach unten gleite. So vermeide ich einen harten Rand und lasse den Effekt so soft wie möglich abklingen. Was mir eigentlich ganz gut gelingt. 

DANACH HÄNDE WASCHEN!

Niemand will plötzlich gelbliche Nagelhäutchen haben. Und sorry, aber das passiert bei jedem Selbstbräuner, wenn man die Hände nicht wäscht!

Der Effekt nach 4 Tropfen ist super fein. Also nehme ich all meinen Mut zusammen und nehme 7 Tropfen am nächsten Abend. Und da ist es…

Ich wache auf und bin gebräunt!!!

Okay, ich habe einen ganz zart orangenen Touch, aber ich sehe frisch aus… hier die Beweisfotos:

Im direkten Vergleich finde ich schon, dass ich frischer aussehe. In den nächsten zwei Tagen erhalte ich auch Komplimente, dass ich braun geworden bin. HIHI GOTCHA!

Der Fake-Tan hält gut 2-4 Tage und klingt dann allmählich ab. Die Drops sind also eine super Option, wenn man einfach einen kleinen Frischekick haben will. Ich benutze sie jetzt immer wieder. Etwa ein Mal die Woche, 7 Tropfen. So fühle ich mich wohl. 

Die Tanning Drops von Isle Of Paradise sind übrigens vegan und komplett cruelty free. Ausserdem ist die Philosophie des Gründers und Tanning-Experten Jules von Hep, dass Selbstbräuner, nicht gleich Selbstbräuner ist: Je nach Hauttyp, gibt es drei verschiedene Varianten der Drops. Light (Rosa), Medium (Grün) und Dark (Lila).

Ausserdem muss ich unbedingt noch erwähnen wie MEGA SYMPATHISCH der Isle of Paradise Gründer ist!

Nebst seinem Tanning-Experten-Dasein ist er auch noch ein ganz toller Body Positivity Vertreter (@julesvonhep auf Instagram!). Es braucht kein Sixpack und gestählten Körper, um oben ohne zu pos(t)en.

Bei Frauen ist diese Bewegung mittlerweile ja schon ziemlich gross, doch die Männer haben da noch Nachholbedarf. Und genau deshalb ist die Message von Julien und Isle of Parade so wichtig:

«We are changing the algorithm to the AL-GLOW-RITHM – flooding the feed with positivity and real, unfiltered content – and we want YOU to join us on our mission. By flooding the feed with positivity and real, unfiltered content that we all need and want to see, we can all help make social media a more positive and inclusive space for all.»

Mit dieser Message schwing ich mich jetzt ganz selbstbewusst und mit frischem Teint in mein Herbstoutfit und strahle mit der Herbstsonne um die Wette. Denn am Ende des Tages sind wir doch ohnehin schön. Genau so wie wir sind. 

Love, 

Nathalie

Die Isle of Paradise Self-Tanning Drops gibts für 33.90 Franken online bei Manor und bei Sephora Schweiz.

*Das Produkt ist uns von der Marke oder deren PR-Agentur kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden.

Vorheriger ArtikelDeine Gratis Gallery Wall: Neue Free Printable Wandbilder

2 KOMMENTARE

  1. Hallihallo hast du nach dem gebrauch der tropfen keine schwarzen poren? Ist mir passiert mit einem andern produkt, jedoch sieht man es nur durch den vergrösserungsspiegel. Liäbs grüässli Romy

    • Hoi Romy!
      Mit schwarze / dunklen Poren hatte ich gar keine Probleme. Im Gegenteil finde ich, dass es auch die ein oder andere Unreinheit kaschiert. Ich benutze sie jetzt regelmässig (ca 1 x pro Woche, 4-7 Tropfen) und alles tiptop! Grüässli Nathalie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.