Oh, Tom. Ich weiss nicht genau, warum du das immer wieder mit mir machst. Ich bin doch sonst gar nicht so, ich schwörs. Aber zwischendurch lancierst du mal wieder einen neuen Duft, der nicht nur meine Nase betört, sondern auch meine Gedanken ablenkt. Sein Name kommt mir doch bekannt vor… doch was du aus dem 2018 lancierten «Ombre Leather» nun in Parfum-Form gemacht hast…

DA MÜEMMER DRÜBER REDE.

«Die meisten meiner Düfte fangen explizit einige reale Aspekte meines Lebens ein. Bei OMBRÉ LEATHER ist jede Note mit dem amerikanischen Westen meiner Kindheit verbunden. Das neue PARFUM knüpft an die wilde, ungezügelte Sinnlichkeit des Originalduftes an… als gesteigerter Ausdruck.»

Tom Ford

Und hier ist er, der Duft, der mir grad echi den Hormonhaushalt durcheinanderbringt:

Tom Ford Ombré Leather Parfum (100ml), 256 Franken*

*auch als 50ml für 156 Franken erhältlich

Kommt dir bekannt vor? Uiuiui, das hier, mit dem weissen (lustigerweise «veganes Leder»-)Etikett ist ein ganz anderes Biest als das Original!

Während der Basisduft, das 2018 lancierte Ombré Leather, hier im Bild, für meine Nase schon fast Oud-ig daherkam mit recht intensiven orientalischen Noten (Jasmin und Kardamom), zeigt sich im direkten Vergleich an der Haut das frisch lancierte Ombré Leather Parfum lustigerweise – trotz äusserlich eigentlich «intensiverer» Formulierung – fast von einer «cleanen» Seite.

Was aber überhaupt nicht heist, dass er ungefährlich wäre!

KOPFNOTEN: Veilchenblatt Absolue Orpur® und Zedernholz (ja, als Kopfnote!)

HERZNOTEN: Jasmine Sambac Absolute India Orpur® und Orris

BASISNOTEN: Leder, Hölzer und Tabak

Oder, visuell, so chli so:

Wer die doch recht intensiven Düfte von Tom Ford liebt, wird schon wissen, dass der Herr Ford den Duft von Leder liebt und recht regelmässig in seine Kreationen einbindet… aber in dieser Version finde ich – als Fan von eher hellen, schillernden Parfums – die Ledernoten derart neu und nicht überwältigend, dass ich mich fast nicht mehr einkriegen kann…

Erwachsen, anziehend und unheimlich sexy!

Ich glaube, die Stichworte sind eine prima Voraussetzung für mich, heute meinen 20. Hochzeitstag gebührend zu feiern. Köfferchen gepackt, Dinner und Übernachtung im schönsten 5-Sterne-Haus von Zürich gebucht… und du kannst mir glauben, die langweiligen Calida-Unterpfüpf bleiben zuhause.

Ein Tigerprinz-Tom Ford-Dolder Hotel-Sandwich? There are worse things to do on a Wednesday!

Das neue Tom Ford Ombré Leather Parfum wird ab Anfang September 2021 bei ausgewählten Depositären erhältlich sein.

*Die Düfte sind mir von der Marke oder deren PR-Agentur kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden.

Vorheriger ArtikelDas Hey Pretty Beauty-ABC: Diese Körperpflege-Produkte lohnen sich
Nächster ArtikelFür dich getestet: Vegane Nagellacke von gitti

4 KOMMENTARE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.