Willkommen im Mittwoch, Cara! Schön, schaust du auch heute wieder mal vorbei (ich höre mich an wie meine Mutter, ahem), denn heute gibt’s eine kleine, feine Portion Naturkosmetik-News aus Kalifornien, die ganz frisch in der Schweiz gelandet ist, thanks to Lara Schurter und ihrem Organic Beauty-Store green lane.

Die Rede ist von Le Prunier, einer neuen, familiengeführten Nischenmarke, die mit einem einzigen Produkt den Naturkosmetik-Markt bereichern wollen.

WAS DU ÜBER LE PRUNIER WISSEN MUSST:

Die Schwestern Jacqueline, Allison und Elaine Taylor sind in der Nähe von Sacramento aufgewachsen, als vierte Generation einer Bauernfamilie, die eine grössten Pflaumenfarmen Kaliforniens führt – und das schon seit 1985 in Bio-Qualität.

..

Die Schwestern, die quasi knietief in ihrem Produkt aufgewachsen sind, haben ihren Vater auf seinen Business Trips um die ganze Welt begleitet, und in Asien festgestellt, wie sehr die Pflaume dort als Superfood geschätzt wird, und (taDAAAA) auch als Beauty-Booster.

2014 beschlossen die drei, «ihre» Pflaumen mit Hilfe von renommierten Labors zu erforschen – und dabei auch das Abfallprodukt des Pflaumen-Business, nämlich die Pflaumenkerne – unter die Lupe genommen. Was sie dabei herausgefunden haben, ist nun «Le Prunier».

Le Prunier Plum Beauty Oil (30ml), 99 Franken

Neue Naturkosmetik aus Kalifornien: Le Prunier Plum Beauty Oil – Launch bei green lane in Zürich mit Hey Pretty

Vor zwei Wochen waren zwei der drei Schwestern in Zürich bei Greenlane zu besuch, um ihr Produkt vorzustellen und mehr darüber zu erzählen… and Hey Pretty dropped by!

Le Prunier-Gründerinnen Allison (2. v.l.) und Jacqueline (rechts) mit Steffi

Jacqueline, die Taylor-Schwester, die Dermatologie und Biopsychologie studiert hat, ist für «Research & Development» zuständig.

«Wir sind alle irgendwie im Familienbetrieb involviert und haben uns recht früh schon gefragt, ob wir nicht noch mehr Nutzen aus unseren Pflaumen ziehen können, als sie zu frisch zu verkaufen oder zu dörren.»

Fast zwei Jahre lang haben sie das Öl aus ihren Pflaumenkernen durchtestet, und dabei ein paar sehr spannende Dinge festgestellt.

«Das Öl macht nicht nur die Haut weich, sonder ist auch sehr effizient darin, Pigmentverschiebungen aufzuhellen», erklärt Jacqueline. Und laut unabhängigen Studien «genauso gut wie das rezeptpflichtige 2% Hydrochinon, welches eine doch recht toxische chemische Substanz ist», führt sie weiter aus.

Allison, die etwas ruhigere der Beiden, erklärt weiter:

«Das Pflaumenöl wirkt auch als Antioxidantien-Booster für die Haut und schützt die Zellen vor freien Radikalen: Im direkten Vergleich mit Marula- und Arganöl sogar 6 bis 8x wirksamer, und es enthält ausserdem einen natürlichen SPF von ungefähr 10».

Allison und Jacqueline Taylor, Gründerinnen von Le Prunier (Launch bei Green Lane in Zürich mit Hey Pretty)

Das bezeichnen die Le Prunier-Ladies natürlich smarterweise als «natural sunscreen booster» bezeichnen, weil man natürlich vorkommende UV-Schutzwirkungen nicht nach klassischen Standards einteilen kann, aber es ist durchaus eine nette, 100% natürliche Nebenwirkung!

Das Plum Beauty Oil enthält eine natürliche Dichte an nährenden Omega 6- und 9-Fettsäuren, Polyphenole und die Vitamine A und E. Es ist ausserdem non-komedogen (verstopft die Poren nicht), ist also auch für Akne-Haut geeignet, und dazu noch hypoallergen und wird selbst von sehr empfindlichen Hauttypen gut vertragen. Und auch noch wichtig zu wissen?

Das 100% reine Pflaumenkernöl von Le Prunier enthält keinerlei ätherische Öle oder Duftstoffe: Der sanfte, feine Duft (der mich ein bisschen an Marzipan erinnert) ist also rein natürlich.

Das Öl wird übrigens morgens und/oder abends auf sauberer Haut angewendet: Einfach einige Tropfen in die Haut einklopfen, oder direkt in die Feuchtigkeitspflege oder Body Lotion mischen. Das Öl kann ausserdem an den Haarspitzen verwendet werden, oder auch am trockenen Haar, um Frizz zu glätten.

Nun sind die Schwestern dabei, die Le Prunier-Linie auszubauen: Ihr Hero-Produkt läuft so gut, dass sie sich nun an die Entwicklung von weiteren Pflegeprodukten wagen. So soll schon im Januar 2020 ein neues Produkt lanciert werden, das mit einem «komplett neuen Inhaltsstoff» auftrumpft, der ebenfalls aus aus der Pflaume gewonnen wird und bisher nur von Le Premier verwendet wird.

Neue Naturkosmetik aus Kalifornien: Le Prunier Plum Beauty Oil – Launch bei green lane in Zürich mit Hey Pretty
Le Prunier Plum Beauty Oil: Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog Schweiz

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Ich bin immer etwas vorsichtig, wenn man mir ein «one-and-done»-Wunderprodukt ans Herz legen will, aber in diesem Fall muss ich sagen, dass das Plum Beauty Oil von Le Prunier ein wirklich tolles, und in der Form recht einzigartiges Produkt ist:

Sanft genug, um auch bei Problemhaut gute Resultate zu erreichen und wirksam genug, dass es auch eine ausgefeilte, mit Power-Ingredienzen vollbepackte Pflegeroutine bereichern kann. Laut Allison Taylor ist das Plum Beauty Oil sogar eine ideale Ergänzung zu Vitamin C oder Retinoiden.

All in all ein schöner, wirklich ergiebiger Beauty-Allrounder mit tollem Stammbaum. Ich bin gespannt, was die Le Prunier-Schwestern alles noch erschaffen werden!

So lasse ich dich mit bio-zertifizierten Grüssen in den Mittwoch starten, Cara. Passiert heute etwas aufregendes? I HOPE SO!

Das Plum Beauty Oil von Le Prunier ist in der Schweiz für 99 Franken* bei Greenlane.ch erhältlich.

Le Prunier Plum Beauty Oil: Q&A und Produktevorstellung auf Hey Pretty Beauty Blog (erhältlich bei green lane Schweiz)

*Das Produkt ist mir von green lane kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden.

2 KOMMENTARE

  1. @Maja I really, really like it! Ich finde, es ist etwas weniger «ölig» als z.B. das Marula Oil von DE und es zieht schön in die Haut ein… and the smell is HEAVENLY! P.S.: Wollen wir jetzt Wetten abschliessen, wie lange es dauert, bis Drunk Elephant dank Shiseido auch bei uns gelauncht wird? 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.