Guten Morgen und hallo Montag! Wir starten die neue Woche mit einem Highlight: Unsere Badezimmerschränkli-Serie geht in die zweite Runde – und zwar mit Maja!

Aufmerksame Leserinnen kennen sie bereits von einem letztjährigen Beitrag und wissen, dass Maja ein richtiger Beauty-Freak und Hautpflege-Profi ist.

Deswegen wollen wir uns gar nicht mehr lange aufhalten… holt euch einen Kaffee, setzt euch bequem hin und los geht’s!

Show Me Your Badezimmerschränkli Skincare Routine mit Maja (Hey Pretty Beauty Blog)

Name: Maja

Alter: 45

Beruf/Tätigkeit: Ärztin und Skintellectual

Meine liebsten Skincare Marken: Oskia, Zelens, Verso und Skinceuticals

Meine liebsten Make-up Marken: YSL, Giorgio Armani und NARS

Meine Lieblingsdüfte: Palissandre d‘Or (Aedes de Venustas), Anima Dulcis (Arquiste) und Basil & Neroli kombiniert mit Myrrh & Tonka (beides Jo Malone)

Meine Hautgeschichte: Ich hatte immer Mischhaut, und seit der Jugend zunehmend Sommersprossen. Die längste Zeit hatte ich sehr jugendliche und schöne Haut – bis Ende Dreissig. Von da an ist meine Haut recht rasch gealtert. Bis anfangs 2015 habe ich keine systematische Hautpflege gemacht und auch nur in den Ferien oder auf Wanderungen Sonnencrème aufgetragen –  ja, das rächt sich irgendwann. Seit drei Jahren betreibe ich intensive, systematische Hautpflege, mit durchschlagendem Erfolg! Prävention wäre natürlich besser gewesen. Wenn ich nochmals jung wäre, würde ich deshalb jeden Tag Sonnenschutz verwenden!

Meine Haut ist nicht empfindlich. Ich habe Mischhaut, die zur Dehydrierung neigt und mit dem Alter trockener wird. Meine kleinen Problemzonen sind Fältchen, Hyperpigmentierung und grosse Poren.

Meine Philosophie lautet: Gesunde Haut ist schöne Haut. Ich behandle meine Haut wie meinen Lieblings-Mohairpulli: äusserst schonend. Wichtig sind eine gründliche, sanfte Reinigung (ich trage jeden Tag SPF 50 und fast täglich Make-up, das soll restlos weg), üppige Hydrierung, und immer die heilige Dreifaltigkeit: Retinoide, AHA und Vitamin C.

Mein Vorgehen sieht folgendermassen aus: Ich analysiere meine Haut vor jeder Pflege und stelle mir die Kombination intuitiv zusammen.

Die wichtigsten Produkte sind definitiv die Seren. Sie enthalten Wirkstoffe in hoher Konzentration und sind die Schwerarbeiter in Sachen Hautpflege. Ich trage die Hautpflege bis zur Brust auf, und den Rest auf die Handrücken – nichts wird verschwendet!

Ich führe übrigens eine Art Tagebuch: bei jedem Produkt notiere ich, von wann bis wann ich es benutzt habe und ob ich es wieder kaufen würde.

Da ich sehr gerne reise, kaufe ich viele Produkte im Ausland. Das geht so weit, dass es Teil meiner Reisevorbereitung geworden ist, die besten Geschäfte und Produkte zu recherchieren. Wie gesagt, ich bin ein Skintellectual. 🤓

Bevor wir nun zu meiner Routine kommen: Manche dieser Produkte sind teuer. Wenn einem der Preis den Angstschweiss auf die Stirn treibt, ist es das auf keinen Fall wert. Es gibt günstige, wirksame Produkte, besonders z. B. von The Ordinary oder Paula’s Choice. Teuer heisst nicht unbedingt besser.

Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass meine Pflegeroutine für Neulinge zu intensiv wäre. Ich habe diese über drei Jahre aufgebaut und würde dies auch jedem empfehlen. Probieren geht über studieren!

Show Me Your Badezimmerschränkli auf Hey Pretty: Maja's Morgenroutine

Meine Morgenroutine:

Oskia Perfect Cleanser, ca 45 Franken

Ein cremiger Balsam (im Sommer blöderweise flüssig und schwierig zu dosieren), wunderbar pflegend, sanft, und ich liebe den Duft.

Pixi Glow Tonic, 20 Franken

Ein säurehaltiger Toner, der Hauttextur und -pigmentierung verbessert. Ich lasse diesen jeweils kurze Zeit einziehen, damit er gut wirken kann.

SK-II Facial Treatment Clear Lotion und SK-II Facial Treatment Essence, ca 70 und 170 Franken

Habe ich auf meiner letzten Japanreise gekauft. Legendär und legendär teuer. Die Essence ist geeignet für die Seven Skin Method (siebenmal hintereinander auftätscheln, für besonders intensive Hydrierung). Auch wenn ich sie mag, bin ich mir nicht sicher, ob ich sie nachkaufen würde.

Dazwischen mache ich etwa zweimal wöchentlich eine Sheet Mask, zum Beispiel von Verso, oder eine günstige von Sephora. Hervorragend für Hydrierung, danach sieht die Haut richtig prall aus. (Übrigens ist Japan ein tolles Land für den Einkauf von Sheet Masks – Grosspackungen!)

Highdroxy Hydro Spray, ca 28 Franken

Bevor ich die Seren auftrage, befeuchte ich mein Gesicht immer mit einem Feuchtigkeitsspray. There’s no such thing as too much hydration!

Deutarium Skinclear, ca 115 Franken

Hervorragendes belgisches Vitamin C Serum (und ähnlich gut wie CE Ferulic von Skinceuticals).

The Ordinary Resveratrol 3% + Ferulic acid 3%, ca 8.50 Franken

Als präventive Massnahme. Enthält Antioxidantien, die besonders wirksam sind in Kombination mit dem Vitamin C Serum.

The Ordinary Alpha Arbutin 2% + HA, ca 10.50 Franken

Gegen Hyperpigmentierung, enthält Hyaluronsäure (verbessert den Wassergehalt der Haut, wenn mit genügend Wasser von aussen angewendet – deswegen ist der Gesichtsspray so wichtig).

Filorga Regard Optim-Eyes, 57.90 Franken

Angenehm, leicht und gut pflegend.

La Mer The Moisturizing Soft Lotion, 290 Franken

Hat eine sehr angenehme Textur, ist aber meines Erachtens überteuert (war ein Geschenk und würde es nicht nachkaufen).

Sonnenschutz, z. B. Bioré UV Aqua Rich (ca 12 Franken) oder Shiseido Sports Wet Force BB Cream (ca 36 Franken)

Mindestens SPF 30 und mit gutem UVA Schutz. Nicht vergessen, reichlich aufzutragen!

Carmex für die Lippen

 Show Me Your Badezimmerschränkli auf Hey Pretty: Maja's Abendroutine

Meine Abendroutine:

(Die Produkte, die ich bereits am Morgen verwendet habe, werden nicht nochmals kommentiert)

Bioderma Hydrabio Mizellenwasser, 19 Franken

Macht Make-up ratzfatz weg.

Oskia Perfect Cleanser, ca 45 Franken

Dermalogica Daily Superfoliant (mit dem Foreo Luna angewendet), 78.95 Franken

Ein dunkelgrauer Puder, der mit etwas Wasser gemischt einen feinen Schaum gibt. Gründlich, aber nicht harsch.

Etwa zweimal wöchentlich: REN Glycolactic Mask oder Peter Thomas Roth Pumpkin Enzyme Mask (beides reinigende Peeling-Masken), und/oder REN Flash Rinse 1 Minute Facial (Vitamin C).

Pixi Glow Tonic, 20 Franken

SK-II Facial Treatment Clear Lotion und SK-II Facial Treatment Essence, ca 70 und 170 Franken

Highdroxy Hydro Spray, 28 Franken

Deutarium Skinclear, ca 115 Franken

Zelens Power D High Potency Provitamin D Treatment Drops, ca 150 Franken

Stärkt die Haut.

The Ordinary Alpha Arbutin 2% + HA, 10.50 Franken

Verso Dark Spot Fix, 214 Franken (übrigens gerade im Sale bei Marionnaud!)

Enthält Retinol 8, was achtfach wirksamer sei als normales Retinol.

Filorga Regard Optim-Eyes, 57.90 Franken

Etwa 4-5 Abende pro Woche brauche ich ausserdem Airol, ein rezeptpflichtiges Retinoid, verdünnt mit dem Garnier Botanischer Balm 3 in 1, oder Alpha-H Beauty Sleep Power Peel (0.5% Retinol kombiniert mit 15% Glycolsäure, hammermässig wirksam, nichts für sensible Haut).

Vintner’s Daughter Active Botanical Serum, ca 175 Franken

Ein legendäres, öliges Serum. Sehr angenehm für eine Gesichtsmassage, bringt die Haut zum Strahlen – leider sehr teuer.

Carmex für die Lippen

Voilà. Das wär‘s. Dauert ohne die Masken, aber mit Massage keine 10 Minuten. Wie ihr seht, investiere ich überdurchschnittlich viel Zeit und Geld in meine Haut. Andererseits kann ich doch behaupten, dass ich das Thema recht entspannt sehe. Es macht mir Spass, es ist Wellness im eigenen Badezimmer. Ich finde das wissenschaftliche Hintergrundwissen hochinteressant, bin jedoch nicht perfektionistisch.

Mein Holy Grail-Hautpflegeprodukt: Ganz, ganz schwierig. Aber wenn ich den Rest des Lebens nur noch ein Serum, einen Toner und eine Nachtcrème verwenden dürfte, wären es diese hier: Skinceutical CE Ferulic, Biologique Recherche P50 V, Alpha-H Beauty Sleep Power Peel.

Das wichtigste ist, dass man sich aus einer Armlänge Distanz im Spiegel anschaut, mit viel Selbstmitgefühl. 🙂

***

Wow, danke Maja für die ausführliche Lektüre und die vielen Produktetipps!

Ich werde mir jetzt nochmals eine Tasse Tee machen und mich mit Selbstmitgefühl im Spiegel betrachten und dann ein zweites Badezimmerschränkli einbauen lassen.

Habt einen guten Wochenstart!

xoxo

Sandra

Show Me Your Badezimmerschränkli: Echte Frauen, echte Hautpflege-Routines auf Hey Pretty Beauty Blog

4 KOMMENTARE

  1. Wow. Ich bin gerade sprachlos! Sehr intressanter und lehrreicher Beitrag.

    Mein Problem ist, dass ich immer mal wieder etwas neues kaufe wenn ich igendwo auf einem Beautyblog einen Tipp lese ;), aber in meiner „Routine“ kein richtiges Konzept dahinter ist… somit merke ich gar nicht, welche Produkte meiner Haut wirklich guttun.

    Ich nehme auf jeden Fall viel mit aus diesem Beitrag, danke! Maja, hast du selber auch einen Blog?

  2. Ich habe keinen Blog, aber ich bin sehr gerne bei Steffi als Trittbrettfahrerin unterwegs. 😊 herzlichen Dank für die Plattform und Euer Interesse.

    Isabelle: anhand des Artikels vom letzten Jahr kannst Du Dir eine systematische Pflegeroutine zusammenstellen. Wir hatten auch geschrieben, welche Schritte wirklich wichtig sind, und welche nette Extras.

    Ich mache all diese Schritte und achte darauf, immer mindestens
    – ein Retinoid (hier: Airol, das Serum von Verso (Dark Spot Fix) und die Alpha H Beauty Sleep Power Peel Nachtcreme)

    – eine AHA (aktuell: Pixi Glow Tonic und Alpha H Nachtcreme)

    – ein Vitamin C Serum (in diesem Fall Deutarium Skinclear)

    Zu benutzen.

    Besonders im Winter auf gute Hydrierung achten. Ich sprühe den Spray vor jedem einzelnen Serum!

    Geplant ist übrigens ein Artikel über koreanische Hautpflege, gell, Steffi? *strenges Räuspern… 🤓*

Kommentar verfassen