Sorry für die kurzfristige Ankündigung, Cara… aber wir verreisen heute. Ja, einfach so an einem Dienstag. Du brauchst aber nur Handgepäck mitnehmen, denn wir fliegen nach Sardinien in ein Luxusresort. Weil du dir es verdient hast und ich als Beautybloggerin zwischendurch in unglaublich schöne Spas eingeladen werde und mich meine Kinder grad echli nerven.

Auf nach Cagliari ins Forte Village Resort!

Forte Village Resort, Review (Image by Hey Pretty Beauty Blog), Pool

Gleich mal vorweg: Hier wird geklotzt, nicht gekleckert. Das 47 Hektaren grosse Resort zählt seit seiner Eröffnung vor über 40 Jahren zu den ganz grossen Nummern in Sachen Luxusferien – für Italiener, aber auch für uns Resteuropäer, höhö. Das liegt mitunter am einzigartigen Mikroklima in der Bucht, der wunderschönen Lage direkt am Meer und auch am Fokus auf möglichst ökologische Führung des gesamten Hotels, was dem Resort 2011 den Preis als «The World’s Leading Green Resort» bescherte.

..

Da das Resort trotz allem ein bisschen in die Jahre gekommen war (und die anspruchsvolle Klientel das auch kund tat), wurde 2015 ein riesiges Renovationsprojekt gestartet, welches jetzt fast abgeschlossen ist.

Das war auch der Grund, weshalb das ForteVillage mich mit einer Gruppe von Reise- und Lifestylebloggern eingeladen hat, das «new and improved»-Ferienfeeling selbst zu testen. 48 Stunden Sardinien, und das genau zwei der übelsten Juni-Regentagen in Zürich? Da überlegt niemand lang, auch Steffi nicht!

Ganz besonders, weil Freundin und Photobomberin Bloggerkollegin Tamara vom Blonderblog auch mit dabei war, tra la la!

Forte Village Resort, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog, Papagei Mario

Forte Village Resort, Erlebnisbericht & Image by Hey Pretty Beauty Blog, Hotelstrand

Forte Village Resort Sardinien, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

Das Forte Village Resort liegt an der Südküste Sardiniens, rund eine halbe Stunde vom Flughafen Cagliari entfernt. Da Cagliari von Edelweiss direkt aus Zürich angeflogen wird, bedeutet das: 100 Minuten im Flugzeug, und schon bist du da!

Ich war schon im Vorfeld ein bisschen überwältigt vom Angebot im ForteVillage. 8 Hotels (fünf davon Fünfsterne-Häuser), unzählige Privatvillas und Bungalows, bis zu 21 Restaurants und Sterneköche wie Gordon Ramsay, Carlo Cracco oder Alfons Schuhbeck… ganz zu schweigen vom riesigen Sport- und Freizeitangebot.

Unsere Pressegruppe wurde im ebenfalls frisch renovierten «Castello»-Hotel untergebracht, ganz nahe am Strand und mit toller Aussicht. Hier ein paar Eindrücke aus meinem «Prestige»-Zimmer mit Privatterrasse und (sorry!) Outdoor-Whirlpool…

Forte Village Resort, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog, Il Castello Hotel

Forte Village Resort, Superior Room, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Superior Room Castello Hotel, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

Für mich war es aber ganz klar der preisgekrönte Aquaforte Spa (der regelmässig zu den besten Spas der Welt gezählt wird, u.a. hier beim Telegraph), der mich zur Zusage an der Pressereise bewegte!

Forte Village Resort, Aquafote Spa, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Aquaforte Spa, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Aquaforte Spa, Review & Image by Hey Pretty Beauty Blog

WAS DEN AQUAFORTE SPA AUSSERGEWÖHNLICH MACHT:

Ein riesiger Spa, eingebettet in einem tropischen Garten? Natürlich war das der Hauptanziehungspunkt für mich, Cara!

Sechs Salzwasser-Pools bilden darin einen Thalasso-Circuit, bei dem man während rund zwei Stunden von Pool zu Pool hüpft und sich in unterschiedlich warmen Becken treiben lässt und dabei entspannt, detoxt und… sich unglaublich vor Schmerzen windet, wenn einem das extrem salzige Wasser aus Versehen in die Augen spritzt, höhö.

Gestartet wird in einem etwas gewöhnungsbedürfigen, mit 38° sehr warmen Ölbad mit Meersalz und Minze, in dem man es zehn Minuten aushalten sollte. Darf ich hier erwähnen, dass gewisse, ehm… «zarte» Hautpartien am Körper durchaus ein bisschen auf den hohen Salzgehalt reagieren können?

Forte Village Resort, Aquaforte Spa and Thalassotherapy Course, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Aquaforte Spa and Thalassotherapy Course, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Aquaforte Spa and Thalassotherapy Course, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Aquaforte Spa and Thalassotherapy Course, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Neben Thalasso gibt es aber eine riesige Auswahl an Treatments hier. Das Konzept des «medical wellbeing» ist definitiv auch hier angekommen: Der Aquaforte Spa ist klar auf anti-aging, Gewichtsreduktion, Detox und auch Sporttherapie fokussiert.

Preislich ist das Aquaforte Spa wirklich im High-End-Bereich angesiedelt: Treatments kosten hier wirklich deutlich mehr als im vergleichbaren europäischen Umfeld…

Forte Village Resort, Aquaforte Spa Preisliste 2016, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Der Thalassotherapy Circuit, den wir absolviert haben, kostet für 90 Minuten €95, one-on-one-Treatments wie Massage, Shiatsu oder Gesichtsbehandlungen im Schnitt rund 165 Euro für 50 Minuten.

Having said that: Mein massgeschneidertes Sisley Phyto-Aromatic Facial mit Therapeutin Sarah war wirklich grossartig und ein absolutes Rundum-Verwöhnprogramm mit Reinigung, Massage und anschliessender Hand- und Armmassage.

Das aussergewöhnliche Setting in der Beauty-Kabine, in der man sich fast wie einem Baumhaus wähnt, hat bestimmt auch viel dazu beigetragen!

Forte Village Resort, Aquaforte Spa Sisley Treatment Room, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Resort, Aquaforte Spa, Sisley Treatment Room, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Forte Village Acquaforte Spa, Erfahrungsbericht, Image by Hey Pretty Beauty Blog

WAS IM FORTE VILLAGE AUF KEINEN FALL FEHLEN DARF:

Trotz der wirklich dichten Bepflanzung auf dem ganzen Areal – wobei die heimischen Pinienbäume wie riesige, natürliche Sonnenschirme wirken – solltest du unbedingt einen hübschen Strohhut mitnehmen, um dich vor der intensiven sardischen Sonne zu schützen.

Tamara und ich haben uns hier nur zu Selfie-Zwecken «entblösst», im Fall:

Review Forte Village Resort Sardinia, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Ebenfalls sehr hilfreich: Wenn du deine «Mappa Resort» immer mit dabei hast!

Forte Village Map

Man verirrt sich gerade am Anfang relativ schnell auf dem grossen Resort-Gelände – und obwohl immer wieder Schilder und Karten auch an den Wegen zu finden sind, kannst du dich so fast no e bitz besser zurecht finden.

Oder, du tarnst dich einfach in Terracotta-Farben und wartest darauf, von einem italienischen Golfbuggy-Fahrer an deine Destination gefahren zu werden.

Review Forte Village Resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Und à propos Dinner-Outfit…

BRING‘ ORDENTLICH APPETIT MIT:

Wer in den Ferien einfach Salatbuffet und Chicken Nuggets will, sollte anderswo hin, denn im Forte Village wird mit der grossen (auch Michelin-Sterne-dekorierten) Kelle angerührt!

In der Hochsaison Juli/August gibt es nicht weniger als 21 verschiedene Restaurants, die mit einem riesigen Angebot an italienischer, aber auch internationaler Küche locken.

Review Forte Village Resort, Dune Restaurant, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Review Forte Village Resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Review Forte Village Resort, Image by Hey Pretty Beauty Blog

JA, EIN BEHEIZTES BROTKÖRBLI.

Review Forte Village Resort, Restaurant Belvedere, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Was ich speziell finde: Man sollte bei fast allen Resort-Restaurants unbedingt im Voraus reservieren – gerade wenn Starköche zu Besuch sind, können die Plätze schnell weg sein.

Ich glaube, die grosse Auswahl würde mich in «richtigen» Ferien schon fast ein bisschen stressen. Wo essen? Ja nichts verpassen! Lecker wird es überall sein – wir durfen in drei der grössten Restaurants essen und es war überall wirklich unglaublich gut… und das Frühstücksbuffet war grossartig.

Genauso wie die Aussicht!

Review Forte Village Resort, Beach, Image by Hey Pretty Beauty Blog

DAS VERRÜCKTESTE AM FORTE VILLAGE:

Ganz ehrlich – bei diesem riesigen Angebot an Entertainment und reinstem Verwöhnprogramm ist es schwierig, besonders verrückte Highlights herauszupicken. Aber dass ich während meinem Kurz-Aufenthalt im ForteVillage immer wieder «Disneyland!» dachte, wurde einerseits im Spa-Bereich klar – denn die Vegetation und dieses Outdoor-Wellness-Groove ist wirklich schon fast kitschig  schön – wie auch im riesigen «Children’s Wonderland», die mit «Mario’s Village» eine förmliche Kleinstadt für Kids hat. Crazy!

Forte Village Resort Review, Kid's Wonderland, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Bambini stehen im Forte Village eh ganz oben auf der Prioritätenliste, und ihnen wird kaum ein Wunsch abgeschlagen. 

«A kingdom of happiness» nennen sie es selbst. Ich nenne es viel eher «Mama und Papa haben Sturmfrei!»! Eine Zauber-Akademie, etliche Kurse und endloses Bespassungsprogramm für die Kleineren, und für die Grösseren Go-Kart-Bahn und im Sommer verschiedene «Sports Academy»-Camps, und zwar in etlichen Sportarten. Der «Chelsea Football Club» scheint da besonders herauszuragen und lädt auch laufend Fussball-VIPs als Gast-Trainer ein.

UND DANN GIBT ES NOCH EIN GANZES BARBIE HAUS. Enough said.

Forte Village Resort Review, Kid's Wonderland, Image by Hey Pretty Beauty Blog

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Understatement gibt’s im Forte Village-Vokabular nicht. Dafür Luxusferien mit fast pausenlosem Entertainment-Angebot. Ich bin sicher, man könnte hier durchaus auch einfach chillaxen, ein bisschen Strand und Pool und gut essen… aber ich würde das selbst fast nicht aushalten, wenn es so viel zu tun und sehen und geniessen gibt.

Natürlich wollte das Forte Village, dass wir in den knappen 48 Stunden möglichst viel vom Resort sehen und erleben können, aber ich war fast ein bisschen erschöpft danach und hätte mich über einen Tag Nichtstun am Strand echt gefreut. Aber da du mich jetzt schon ein totales Arsch findest, dass ich da überhaupt etwas zu Jammern gefunden habe, sage ich einfach:

Ein verrücktes, grossartiges Ferienerlebnis. Und ein Spa, der wirklich einzigartig ist. Wer Erlebnisferien liebt und das entsprechende Budget mitbringt, wird hier sicher nicht enttäuscht!

Forte Village Resort, I-09010 Santa Margherita di Pula, Sardinien. Nähere Infos und Buchung unter www.fortevillage.com. Doppelzimmer für 2 Personen zwischen 800 und 1200 Franken pro Nacht.Forte Village Resort Sardinien, Image by Hey Pretty Beauty Blog

3 KOMMENTARE

  1. i envy you a kleines bisschen, ehrlich, dass sieht ja traumhaft aus!! und also dein terracotta-kleid ist zauberhaft, i love it <3

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.