JUPI! Jodel-ey-hii-huu! Alles passt perfekt heute, denn bei uns in der Schweiz meldet der Wetterbericht ohne Witz Schnee (wää), sodass wir heute getrost eine Freundin schnappen können (yay) und wirklich und richtig und offiziell das letzte Mal in die Berge fahren. Das ist nämlich der einzige Ort, wo der Schnee noch Spass macht.

Sonne, Schnee, Natur und Ruhe. Jedenfalls, bis wir kamen.

Lenzerheide_uhuu

DIE BEGLEITUNG:

..

Wir haben es endlich geschafft! Nadja Zimmermann ist eine Freundin von mir und ist nicht nur total e Lässigi, sondern als Kochbuchautorin («Unser Menü eins») und Familien- und Foodbloggerin (www.familienhaeppchen.ch) quasi auch noch Berufskollegin von mir. Aus unserer Furzidee, mal zusammen einen Spa Test zu machen, ist vor zwei Wochen endlich Wirklichkeit geworden.

So haben wir unseren Familien Cornflakes und Milch hingestellt und uns auf den Weg in die Lenzerheide gemacht, ins schöne Bündnerland. ROAD TRIP!

Emh… ausser, dass man in rund 90 Minuten von Zürich schon da ist. Das ist quasi ein Anfänger-Road-Trip für Menschen mit kleiner Blase, aber egal. ABENTEUER!

DAS HOTEL:

Am Schweizerhof führt buchstäblich kein Weg vorbei: Der grosse Bau könnte nicht mittiger im Dorf stehen und ist schon seit Jahrzehnten «das» Hotel in der Lenzerheide. Die gute Nachricht? Dass es sich den Ruf einer erstklassigen Berg-Destination immer wieder neu verdient!

Schweizerhof Lenzerheide, Spa Review – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Schweizerhof Lenzerheide, Lounge– Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Das recht weitläufige Hotel erstreckt sich mit 80 Gästezimmern über mehrere Gebäude, die miteinander verbunden sind. Der Stil ist traditionell «Alpenchic», und die Zimmer sehr schön eingerichtet. Das offene Badezimmer (keine Sorge, WC ist separat!) ist mega!

Schweizerhof Lenzerheide, Hotelzimmer – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Schweizerhof Lenzerheide, Hotelzimmer – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Die Gäste sind jetzt, in der Spätspät-Winter-Saison ziemlich gemischt: Der Schweizerhof hat sich einen Namen gemacht als extrem familienfreundliches Hotel – so hatte es einige junge Familien mit Babies, und sonst eher junggebliebene Rentner-Skifahrer, die mir ein total schlechtes Gewissen machten, weil sie so schaurig sportlich unterwegs waren.

Nadja und ich sind aber hart im Nehmen und schlurften uns in Filzpantoffeln frech an ihnen vorbei auf dem Weg in den Spa…

Schweizerhof Lenzerheide, Spa Review – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

Schweizerhof Lenzerheide, Spa Review – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

DER BERGSPA:

Gross. Hell. Und sehr modern: 1500 Quadratmeter gross ist der «Bergspa» des Schweizerhofs – wobei rund ein drittel der Fläche der Hauptattraktion gewidmet ist, dem Hamam! Dieses kann übrigens von allen besucht werden: 55 Franken kostet der Einzeleintritt (für Hotelgäste ist er kostenlos). Dazu kann man ein Rhassoul mit Pflegeöl buchen, wenn man will (für 60 Franken.

Nadja und ich haben aber zwecks De-Stressing beide Massagen gebucht: Für mich die «Bündner Bergkräuter Ölmassage» (60 Minuten, 120 Franken), Nadja wollte eher echli Auftanken mit der «Bündner Energiemassage» (60 Minuten, 150 Franken).

Der Spa selbst ist wirklich grosszügig und «luftig»: In manchen Hotels wird dieser gerne einfach in den Keller verfrachtet, aber im Schweizerhof hat er richtig viel Platz bekommen.

Wir waren brav eine Stunde vor unserem Termin da, damit wir noch eine Runde im Hamam drehen konnten.

Aber, Blogger, weisch: Zuerst Selfie-Party!

Lenzerheide_SpaSelfie

Lenzerheide-SpaSelfie

Der Hamam des Schweizerhof (übrigens der Grösste der Alpen) ist wahnsinnig schön designt. Es wurde vom bekannten Zürcher Architekten Max Dudler geplant und realisiert und vom Zürcher Künstler Mayo Bucher gestaltet. Dunkel, edel und richtig viel Ausstrahlung.

Nadja und ich mussten dafür etwa dreimal gebrieft werden, wie das genau läuft mit dem Hamam-Rundgang (wir haben glaubs zuviel Seich gemacht)… aber falls du zu den Leuten gehörst, die nicht so gerne nackt sind vor anderen Menschen, kann ich dich beruhigen:

In diesem Hamam trägt man eigentlich immer die Fouta – das grosse Baumwolltuch – ausser beim Peelen mit dem Handschuh, und das macht man auch in einer eigenen Duschkabine.

Hier einige offizielle Pressebilder, weil wir natürlich nicht mit Kameras reingingen, ahem…

Hamam Schweizerhof Lenzerheide, Image Copyright: Dolores Rupa Hamam Schweizerhof Lenzerheide, Image Copyright: L. Design Hamam Schweizerhof Lenzerheide, Image Copyright: Dolores Rupa

Gäll?

GANZOKEE!

Nachdem wir uns eingewärmt, gedämpft, gebadet, gepeelt und ausgechillt haben im Ruheraum, gingen wir zu unseren Massagen. Meine war wirklich toll, und ich war danach unglaublich relaxed und mit den herrlich duftenden Kräuterölen von Feuerstein Essentials richtiggehend imprägniert!

Schweizerhof Lenzerheide, Spa Review – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

DAS DRUMHERUM:

Zum Schweizerhof gehören mehrere Restaurants, darunter auch das ziemlich coole «Scalettas Terroir», ein paar Meter vom Hotel entfernt. Wir durften nach unserem Spa-Erlebnis dort Abendessen gehen, und ich war

a.) verzückt ab dem feinen Essen und

b.) erstaunt, wie unglaublich viel eine so kleine Person wie Nadja essen kann, höhö!

Weil das Essen total ihr Spezialgebiet ist, verweise ich in Sachen Essens-Review gerne hierher auf Familienhäppchen (und dort kannst du auch checken, ob ich hier Seich erzähle oder nicht). Spoiler alert: Es war extrem fein!

Und falls jemand behauptet, wir hätten zusammen eine ganze Flasche regionalen Rotwein getrunken, dann stimmt das nicht.

Lenzerheide-Essen

Am nächsten Tag haben wir total ausgeschlafen und mit feinem Frühstück im Bauch (tolles Buffet, auch mit vielen glutenfreien Produkten!) etwas widerwillig ausgecheckt und sind noch in die Natur. Muss man fast, bei dem Wetter. Natürlich zwecks Schneespaziergang und Fotosession, of course.

Lenzerheide_Natur_Haha

Lenzerheide_Natur

Lenzerheide-Heide

Lenzerheide-Fuess

Beim nächsten Foto muss erwähnt werden, dass unmittelbar nebenan etwa dreissig Leute draussen im Restaurant sassen und einen einzigen, gemeinsamen Gedanken hatten: «Stadt-Tussen!»:

Lenzerheide_Stadtbeeri

DAS FAZIT:

Ich würde jederzeit wieder in den Schweizerhof… gerne wieder als «Girls Weekend» mit Wellness, aber auch mit Tigerprinz und Kindern! Sowohl von der Inneneinrichtung her, wie auch vom Angebot und Service – der durchs Band extrem zuvorkommend war.

Der BergSpa und das Hamam sind aussergewöhnlich schön eingerichtet, und das Angebot und Personal ist einfach erstklassig.

Beim nächsten Besuch wünsche ich mir aber einfach schlechtes Wetter, denn so müsste ich GAR kein schlechtes Gewissen haben, dass ich nicht zum Sport machen hier bin, sondern zum Geniessen! Und Nadja, wir steigen wieder mal zusammen in die Bademäntel, gell?

BergSpa im Hotel Schweizerhof, 7078 Lenzerheide. Tel. +41 81 385 25 11, nähere Infos unter www.bergspa.ch und www.schweizerhof-lenzerheide.ch – jetzt Betriebsferien, aber ab 4. Mai 2016 wieder geöffnet!

Schweizerhof Lenzerheide, Erfahrungsbericht – Image Copyright: Hey Pretty Beauty Blog

1 KOMMENTAR

  1. Oh, ich liebe Lenzerheide/Valbella! Das Hotel Schweizerhof ist mir zwar zu hochpreisig, aber man kann ja auch anderswo gut unterkommen! Im Spar dort oben gibt es übrigens den besten Vanillejoghurt, direkt von der Alm!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.