Willkommen zurück auf Hey Pretty, meine Liebe! Darf ich kurz deinen Coronavirus-Newsfeed unterbrechen mit einer kleinen, bunten Ladung Nagellacknews? DAS HAB‘ ICH MIR GEDACHT. In den letzten Tagen habe ich nämlich nicht nur News geschaut und verdächtig viele Packungen Fertigrösti in meinen Einkaufskorb gelegt (dabei mag ich Fertigrösti gar nicht so… siehst du, wie schnell das geht?), sondern auch eine neue Nagellacklinie getestet.

THAT’S JUST HOW I ROLL.

Und weil ich OZN spannend finde, gibt’s gleich eine Mini-Review dazu!

Erfahrungsbericht OZN veganer Nagellack (Hey Pretty Schweiz)

WAS DU ÜBER OZN WISSEN MUSST:

..

Achtung jetzt kommt eine ganze Reihe von Beauty-Catchwords, die es beim Vorstellen dieser jungen Marke einfach braucht:

Vegan, cruelty-free Nagellack – Made in Germany.

Gegründet wurde die Marke 2015 von der Grafikdesignerin Nina Skarabela und Beautybusiness-Experte David Gerrlich. Die beiden Münchner kennen sich schon lange und sind ein richtig gutes Team: Nina ist das Gesicht der Marke und auch für die ganze Administration verantwortlich, David für die Formulierungen und Produktion.

Nina Skarabela von OZN (Image Copyright: Billie Scheepers)
Image credit: Billie Scheepers Photography

Ich liebe Nagellack, ich bin ein Nagellack-Junkie! Ich liebe aber auch die Menschen und schöne Dinge und die Idee, etwas zu kreieren, was zu 100% meinen Vorstellungen und Grundsätzen entspricht. Meine langjährige Erfahrung im Beauty Bereich hat mich vieles gelehrt, vor allem aber, dass ich nur noch etwas verkaufen kann und will, was ich selbst total super finde und genauso selber kaufen würde!

OZN steht für Nagellack mit möglichst wenig schädlichen chemischen Inhaltsstoffen anzubieten, der dazu auch noch vegan und halal ist.

Denn Make-Up – und Nagellack im Besonderen – enthält oft auch tierische Pigmente wie etwa Karmin, das aus der Nepal-Schildlaus gewonnen wird oder auch Guanin aus Fischschuppen, welches für Schimmereffekte verwendet wird.

OZN-Mitgründerin Nina erklärt auch, daass man für Nagellacke keine rein organischen oder natürlichen Inhaltsstoffe verwenden kann. «Aber es gibt alternative Lösungsmittel und Verbindungen, die biologisch abbaubar sind und somit nicht die Gesundheit und die Umwelt belasten.»

Die Liste der Inhaltsstoffe, die NICHT zu finden sind in OZN-Produkten, ist lang und gfürchig.

Ganz offiziell darf sich die Linie 7-Free nennen, was bedeutet, dass sie frei sind von den sieben bedenklichsten Nagellack-Inhaltsstoffen. Und ganz ehrlich, die Farbauswahl der Lacke ist richtig, RICHTIG toll… hier eine kleine Auswahl davon:

von links: Tina, Natalie und Sonya (bei OZN €14.90 Euro, bei The Beauty Kollective in der Schweiz je 18 Franken)

von links: Ava, Fiona und Luisa (auch je €14.90)

Ihr geruchsloser Nagellackentferner (100ml zu €14.90, in der Schweiz 25 Franken) ist nicht nur very wirksam, wie ich bereits mehrfach testen konnte…

OZN Nagellackentferner mit ökologischem Lösungsmittel (Hey Pretty Schweiz Erfahrungsbericht)

…sondern – wie Nina kürzlich in einem lesenswerten Interview erzählt hat – auch so ungiftig, dass man ihn rein theoretisch trinken könnte.

NOT THAT YOU WOULD DO THAT!

Die klingenden Namen der insgesamt über 60 Farbtöne sind übrigens allesamt echte Frauen: Lauter Freundinnen von Nina, sowie auch ganz viele Beautyredakteurinnen, die neue Shades zum Testen bekommen haben und so gleich «Gottis» geworden sind.

Und falls du das jetzt auch ums Verrecke auch möchtest, deinen eigenen OZN-Nagellack:

Für total €18.90 kannst du ihn mit deinem Namen beschriften lassen!

«Steffi» gibt’s jedenfalls noch nicht im Sortiment, hüstelhüstel! Diese Personalisierung ist aber nur direkt über den OZN-Webshop möglich, gäll…

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Die «hard truth» über Nagellack, ist dass es faktisch keinen Nagellack gibt in Naturkosmetik-Qualität. Denn die Haltbarkeit eines Nagellacks kann nur durch die Verwendung von tatsächlichem «Lack» erreicht werden, und dieser ist ganz einfach nicht «organic» möglich.

Ich mag Marken, die versuchen, Nagellack mit möglichst unbedenklichen Inhaltsstoffen herzustellen, wie etwa Kure Bazaar aus Paris oder auch Kester Black aus Australien. Und man muss auch erwähnen, dass es vom veganen Ansatz her gibt es in der Schweiz auch Exurbe, die schon ähnlich lang auf Beauty ohne tierische Inhaltsstoffe setzen (lies hier mehr).

OZN kann zwar leider nicht auf den lokalen Bonus setzen, aber weil die Lacke in Deutschland formuliert werden (mit Inhaltsstoffen aus Deutschland). Damit wären sie ideale «local heroes» für meine deutschen Leserinnen.

In der Anwendung zeigen sie sich sehr stabil: Mit Base- und Top Coat ist die Haltbarkeit einem herkömmlichen Nagellack absolut gleich, auch wenn sich der Top Coat für mich nicht ganz streifenfrei auftragen liess.

Oh, und auf mein Gemecker hin, dass ich keine Schweizer Bezugsquelle finden konnte, habe ich nach der Publikation dieses Features herausgefunden, dass The Beauty Kollective die ganze Linie in der Schweiz führt, yay!

Happy Wednesday, keep calm and wash your hands, Liebe!

OZN Nagellack ist direkt im deutschen Webshop erhältlich, sowie in der Schweiz bei «The Beauty Kollective.

OZN veganer cruelty-free Nagellack aus München: Die Hey Pretty Beauty Blog Schweiz Review

*Die Produkte sind mir zu Reviewzwecken kostenfrei zugestellt worden.

1 KOMMENTAR

  1. Bei dem schönen Rot muss ich doch einen Kommentar hinterlassen…. 🥰
    Find den Nagellackentferner total spannend……mal nicht so ne stinkende Chemiebrühe, top!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.