Happy Friday, Bella! Läck… hast du auch so warm? Natürlich freuen wir uns alle, dass der Sommer volle Kanne zurück ist. Wenn du diese Zeilen liest, bin ich hoffentlich noch am schlafen – denn ich durfte gestern mit MAC Cosmetics das Lauryn Hill-Konzert am Jazz Festival besuchen und werde heute mit Freundin Vera noch ein bisschen den Jura entdecken gehen, bevor es am Samstag wieder nach Hause geht.

Ich hoffe sehr, dass auch du tolle Wochenend-Pläne hast bei der Wärme!

Und mit der Wärme, respektive HITZE kommt etwas, was ich am Sommer überhaupt nicht mag: Ich muss dann nicht nur meine Pflege-Routine, sondern auch mein Make-Up jeweils total überdenken – denn bei Hitze verwandelt sich meine sonst recht normale bis trockene Haut in ein pubertierendes Monster. So glänze jeweils schon morgens um zehn an Nase und Stirn, und meine Poren werden – besonders an der Nase – extrem sichtbar.

Perfektes Timing, also, für den Launch des heiss erwarteten neuen Flüssig-Makeups von Benefit!

Benefit POREfessional Pore Minimizing Makeup: Review on Hey Pretty Beauty Blog

Die US-Kosmetikmarke gehört schon seit Jahren zu meinen Faves…und nach Jahren von Durst und Trauer habe ich mich natürlich riesig gefreut, dass Benefit wieder in der Schweiz erhältlich ist, dank [email protected]!

Eine der Erfolgslinien von Benefit in Sachen Hautpflege ist «The POREfessional», die sichtbaren Poren den Garaus macht. Zur glättenden Teint Base, dem mattiertenden Matte Rescue-Gel, dem Licence to Blot mattiertenden Stick, Agent Zero Shine (mattierender Puder für unterwegs) und der Instant Wipeout Mask gesellt sich nun eine neue, federleichte Foundation, die den porenfreien Look perfektionieren soll!

Benefit The POREfessional Pore Minimizing Makeup (in 5 Nuancen), 39.50 Franken bei [email protected]

Benefit The POREfessional Pore Minimizing Makeup (Packshot)

Das Poren-minimierende Makeup verspricht ein «langes, mattes Finish» bei ultra-leichter Textur, die Unebenheiten abdeckt, ohne die Poren zu verstopfen.

Der Clou? Die Textur ist super-leicht – sprich «sehr wässrig», doch die Deckkraft soll sich damit individuell aufbauen lassen, wobei die Haut bis zu 8 Stunden vor neuem Glanz mattiert werde.

Benefit The POREfessional Pore Minimizing Makeup: Review and Image by Hey Pretty Beauty Blog

Benefit POREfessional Pore Minimizing Makeup, Shade No. 2 swatched. Review on Hey Pretty Beauty Blog

Ich habe mich riesig über diese Neuheit gefreut, denn ich bin – gerade jetzt im Sommer – ein grosser Fan von ultra-leichten Foundations und war jetzt mindestens drei Jahre lang der Clinique Anti-Blemish Solutions BB Cream treu, die von der Textur her fast identisch ist wie das neue Benefit-Makeup.

Hier die fünf Shades, von links 1 bis 5… ich trage mit meiner hellen, aber extrem sommersprossigen Haut übrigens Shade 2!

Benefit The POREfessional Pore Minimizing Makeup: All 5 shades

Obwohl ich auch so leichte Make-Ups gerne mit den Fingern auftrage, muss ich gestehen, dass das Konzept mit dem integrierten Applikator hier total Sinn macht:

Mit dem (keck im Fuss des Produktes versteckten) Schwämmchen lässt sich das Make-Up genau dort einarbeiten, wo man es braucht… und Poren lassen sich tatsächlich noch besser verblenden als mit den Fingerspitzen. 

Benefit the POREfessional Pore Minimizing Makeup: Vorher Nachher Swatchbilder (Bild und Review auf Hey Pretty mit PR Material von Benefit)

Es gibt zwar einige YouTuberinnen, die sich über die sehr flüssige Formel beklagen, und offenbar verträgt sich das Make-Up mit manchen Primern nicht besonders gut… für mich gibt’s diesbezüglich keine Probleme. Meine einzige Beanstandung daran?

Benefit gibt zwar an, dass vom POREfessional Pore Minimizing Makeup «2 bis 3 Tropfen fürs ganze Gesicht» genügen… aber ich brauche jeweils deutlich mehr – also mindestens 10 Tropfen, um alle Problemzonen abzudecken. Dafür ist das Finish wirklich extrem natürlich und der matte Effekt hält tatsächlich über Stunden hinweg an. Die angegebenen «bis zu 8 Stunden» erreiche ich zwar nicht, wenn es draussen richtig heiss ist, aber vielleicht würde das gelingen, wenn ich das komplette POREfessional-Ritual genau so befolgen würde, ahem…

Benefit the POREfessional: 4 Produktetipps für den «Porefect» Look (Bild und Review auf Hey Pretty mit PR Material von Benefit)

Mir persönlich wäre das jetzt e bitz des «preppen» zuviel, aber wer wirklich stark glänzt und seine Poren so richtig, RICHTIG unmöglich findet, wäre damit sicherlich gut bedient!

All in all two big thumbs up von meiner Seite, Benefit. Und ich bin recht schwierig zufriedenzustellen mit Foundations, höhö!

Dir wünsche ich jetzt einen grossartigen Start ins Weekend, meine Liebe. Gibt’s ein Picknick? Prosecco? Badi-Besuch? Oder das ganze Weekend Sex und Netflix bei geschlossenden Fensterläden? Was immer du tust.. have fun dabei und wir sehen uns am Montag!

Benefit The POREfessional Pore Minimizing Makeup ist neu in 5 Shades für 39.50 Franken bei [email protected] erhältlich* (online per 5.7. leider noch nicht im Manor-Webshop aufgeschaltet, sorry… sobald es live ist, verlinke ich hier!)

Benefit The Porefessional Pore Minimizing Makeup: Erfahrungsbericht auf Hey Pretty

Benefit The POREfessional Pore Minimizing Makeup: Review and Image by Hey Pretty Beauty Blog

*Die besprochenen Produkte sind mir als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden.

4 KOMMENTARE

  1. Ich benutze den Primer seit Jahren. Eines der wenigen Produkte, welche ich mehrmals nachgekauft habe.

    Als Skintellectual* und grauenhafter Klugscheisser möchte ich noch kurz darauf hinweisen:

    Beta hydroxy acids BHA (v. a. Salicylsäure) machen die Poren kleiner. BHA sind nämlich lipidlöslich und putzen die Poren von innen aus.

    Ich benutze seit einigen Wochen Clearasil Pads nur in der T-Zone, und damit sind meine kraterartigen Poren viel kleiner geworden.

    Fazit: BHA gegen Bickel und grosse Boren.

    * für die, die das Vergnügen noch nicht hatten: https://www.heypretty.ch/anti-aging-mit-actives-das-grosse-skincare-gespraech/

    • Danke, Maja! Den Primer habe ich tatsächlich noch nicht in «Rotation», werde ich jetzt grad nachholen! Und die Poren-Kur mit Clearasil ist ebenfalls gebucht! Und deine Eselsbrücke ist BERFEKT! 🙂

  2. Liebe Maja: Handelt es sich wirklich um diese überall erhältlichen Pads von Clearasil in der Plastikdose? Falls ja, schliesse ich mich eurer Poren-Kur ebenfalls an! 🙂

Kommentar verfassen