Oooh, heute wird es ein kleines bitzeli TECHNISCH hier auf Hey Pretty, und zwar in Sachen Hautpflege. Ich zittere innerlich scho e bitz vor meiner Leserin Maja (die inzwischen schon fast echli eine Freundin geworden ist), weil sie sich in Sachen Skincare tausend mal besser auskennt als ich, aber hey… SIE hat mich auf The Ordinary gebracht!

The Ordinary (Deciem PR Image)

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

The Ordinary bietet «klinische Rezepte mit Integrität», wie sie selber sagen. Was sie damit sagen möchten, ist dass sie geprüfte, aber auch ziemlich potente Wirkstoffe wie Vitamine und Retinoide herstellen, die ohne firlefanzige Zutaten, aufwändige Parfums oder Werbekampagnen auskommen. Und darum

UU

Werbung

HUERE

ERSCHWINGLICH

SIND.

Mit «erschwinglich» meine ich: zwischen 5 und 21 Franken.

Hinter der Marke «The Ordinary» steckt eine Firma namens DECIEM, die neben dieser «günstig/gut»-Linie auch weitere Brands haben wie Niod, Hylamide oder Chemistry Brand (die eine der besten, aber auch teuersten Handcremen machen, die ich je gekauft habe). Diese Marken zeichnen sich ebenfalls dadurch aus, dass sie voller potenter Wirkstoffe sind, aber mit The Ordinary dampfen die Gründer ihre ganze Philosophie auf eine ziemlich radikale Art ein.

Nicht erstaunlich, dass sie sich selbst als «The Abnormal Beauty Company» sehen, oder?

Die Marke drückt es fast am Besten aus, indem sie sagt: «The Ordinary ist eine sich entwickelnde Sammlung von Behandlungsformen, die vertraute und effektive klinische Technologien verwenden, um Preis- und Kommunikationszuverlässigkeit in dem Bereich der Hautpflege zu verbessern.»

Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit stehen dabei für die Macher von The Ordinary an erster Stelle, und das Ziel der Linie ist es, «effektive und vertraute» Technologien zu angemessenen Preisen auf den Markt zu bringen.

Das Sortiment umfasst zur Zeit 27 Seren, Öle und Feuchtigkeitsspender (allesamt in flüssiger Form), die miteinander kombiniert werden können.

Genau darin besteht auch die Herausforderung: The Ordinary setzt von seinen Kunden nämlich voraus, dass die sich mit ihrer Hautpflege auseinandersetzen und informieren, damit sie ihr ideales, «abgespecktes» Pflegeprogramm zusammenstellen, in dem nichts Unnötiges dabei ist, aber möglichst viel Gutes.

Hier im Leitfaden von The Ordinary findet man eine Grafik mit allen Produkten, deren Wirkungsweisen, und auch, wie man sie am Besten miteinander kombiniert. Super-vereinfacht gesagt, sollte man wasserbasierte Formulierungen vor Ölbasierten anwenden, und generell nicht mehr als drei Seren gleichzeitig auftragen.

Hört sich ziemlich ersthaft an, oder?

Kurze Silliness-Pause!

Es wird grad nomal ernsthafter, denn hier versteht es sich fast von selbst, dass alle Produkte von DECIEM (einschliesslich The Ordinary) frei sind von Parabenen, Sulfaten, Mineralöl, tierischen Wirkstoffen und weiteren Grüseligkeiten, versteht sich fast von selbst, und werden nie an Tieren getestet (weshalb ihre Marken in China nicht erhältlich sind)… und was ich besonders schick finde, ist dass sie versprechen, sämtliche Fragen zu den Bestandteilen ihrer Produkte umgehend zu beantworten, und zwar direkt aus dem Labor.

Weil ich immer ein bisschen Panik habe vor unerwarteten Zollkosten, habe ich mir kürzlich bei ASOS eine Wagenladung The Ordinary-Produkte zum Reviewen bestellt und zur Review startklar gemacht.

EINIGE PRODUKTE-HIGHLIGHTS:

The Ordinary Lactic Acid 5% + HA 2% (ein mildes Milchsäure-Peeling), 30ml für 7 Franken

The Ordinary Lactic Acid 5% + HA 2% (Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog)

Dieses flüssige Peeling enthält ein Extrakt aus tasmanischem Pfeffer, welches für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt ist und Empfindlichkeiten reduziert, die oft mit einem Peeling daherkommen. Trotzdem ist Milchsäure für empfindliche (oder sich schälende) Haut kein Zuckerschlecken, aber die Wirkung (abends verwendet) offenbar ziemlich effizient und trotzdem verträglich.

The Ordinary Advanced Retinoid 2% (Anti-Aging-Lösung), 30 ml für 10 Franken

The Ordinary Advanced Retinoid 2% (Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog)

Eines der Zugpferdchen aus dem The Ordinary-Stall: Dieses potente Retinoid-Serum hat ziemlich für Furore gesorgt, da es spektakulär günstig ist und offenbar very wirksam. Es ist aber keine «reine» Retinoid-Formel, die eine «bessere Verringerung der Zeichen der Hautalterung» erreicht. Wer ein reines Retinol sucht (und verträgt), wählt die diese Retinol 1%-Lösung. Eine gewisse UV-Empfindlichkeit geht mit der Anwendung einher, im Fall… und dieses Produkt sollte nur abends angewendet werden.

Make-Up Artist und YouTuber Wayne Goss hat das «2% Advanced Retinol» von The Ordinary getestet (hier kannst du seine Review schauen) und ist nicht nur von der Wirkung begeistert, sondern hält sich auch nicht zurück mit seiner Ansicht, dass sich andere Brands, die ihre Retinol-Produkte zum Teil fürs Zwanzigfache vom Preis von The Ordinary verkaufen bitte warm anziehen sollen. Er sagt das übrigens auch mit einigen «fuckings» und «bloodys», Mom!.

The Ordinary Vitamin C Suspension 23% + HA Spheres 2% (kraftvolle Antioxidantien in Form von Ascorbinsäure), 30 ml für 6 Franken

Erfahrungsbericht The Ordinary: Vitamin C Suspension (Image by Hey Pretty)

Das mit dem Vitamin C hast du auch schon gehört (jüngst auch bei Clinique), doch auch hier sage ich wieder: HAST DU DEN PREIS GESEHEN? Das Problem, dass Vitamin C seine Wirkung verliert, wenn es mit Wasser gelöst wird, besteht auch hier. Darum hat The Ordinary eine wasser- und silikonfreie Formel gefunden, die mit viel Hyaluronsäure versehen ist.

Die Wirkung? Abends aufgetragen (das Serum kann leicht kribbeln auf der Haut) glättet die Suspension die Haut und hellt auch Pigmentflecken auf. Ein ziemliches Powerprodukt!

The Ordinary Hyaluronic Acid 2% + B5 (ultra-reiner, veganer Feuchtigkeitsturbo), 30 ml für 7 Franken

The Ordinary Hyaluronic Acid 2% + B5 (Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog)

Ahhhh, endlich eine Formulierung, die ich sofort erkenne! Hyaluronsäure ist unser bester Freund, wenn es darum geht, der Haut hochwertige Feuchtigkeit zuzuführen: Diese Formel verwendet gleich drei Formen von HA mit unterschiedlichen Molekulargewichten, um intensiv zu befeuchten und eine sichtbare Aufpolsterung zu bieten. Täglich ein paar Tropfen (morgens und abends vor der Creme) anwenden, fertig!

The Ordinary Alpha Arbutin 2% + HA Serum (gegen Pigmentflecken), 30ml zu 10 Franken

The Ordinary Alpha Arbutin 2% + HA Serum (Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog)

Ich versuche hier gar nicht erst zu erklären, wie das Serum funktioniert: Ich weiss nur, dass es sehr effizient sein soll im Kampf gegen sichtbare Pigmentflecken, von denen ich weiss Gott mehr als genug habe. Ich trage es seit etwa drei Wochen jeweils Abends vor meiner Creme auf und verwende schon fast religiös täglich einen SPF von 50. Mal luege, wie es wirkt!

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Oder auch «Warum The Ordinary eben nicht alltäglich ist»… Ehm… ich glaube, du begreifst schon längst, worum es hier geht: Das Ganze ist komplett unsexy und frei von jeglichem «Wohlfühl-Marketing», auf das ich sonst RICHTIG stehe… aber die Idee und das Konsequenz hinter The Ordinary finde ich absolut bahnbrechend und aufregend!

Positiv sind natürlich die Preise, die ein komplettes Skincare-Regimen für unter 50 Franken erlauben… aber dafür muss man sich als Konsument richtig einlesen bei dieser Marke. Dafür glaube ich wirklich, dass man hier ziemlich reinen Stoff kriegt, der richtig etwas bewirken kann auf der Haut!

Hier bei The Telegraph gibt’s übrigens noch einen tollen Artikel über The Ordinary, wenn du noch mehr wissen willst dazu… und als ich letzten Monat in London Shoreditch unterwegs war, sah ich mit eigenen Augen einen Laden, der sich grad im Umbau befand und offenbar schon bald ein The Ordinary Shop zu finden sein wird. Ich bin gespannt, wie sich die Marke entwickeln wird, und ob sie gestandenen Skincare-Brands die Hölle heiss machen wird oder nicht.

Und mit der Turboladung super-seriöse Hautpflegenews entlasse ich dich nun mit einem unglaublich unvernünftigen und sinnlosen, dafür schaurig schön bunten Lustkauf-zum-Wahnsinnspreis in den Mittwoch, Darling:

Brauchen wir nicht alle diesen Edie Parker Rainbow Keychain für knappe 180 Franken?

Edie Parker Rainbow Keychain (Shopbop)

HANI DÄNKT.

Happy Wednesday, Bella!

The Ordinary Hautpflege-Seren sind in der Schweiz (direkt) noch nirgends erhältlich, können aber entweder direkt über die Website bestellt werden, oder über ASOS, Preise zwischen ca. 5 und 21 Franken.*

The Ordinary Skincare – Erfahrungsbericht (Review) von Hey Pretty Beauty Blog

*Update: Deciem hat in London tatsächlich schon einen eigenen Store eröffnet im Old Spitalfields Market (Lamb Street), und ist in den UK auch bei Boots und Selfridges erhältlich!

**Second Update per April 2017: The Ordinary hat soeben eine eigene Make-Up-Linie angekündigt! The Ordinary Colours soll zwei verschiedene Formulierungen umfassen (leichte Coverage und stärkere Coverage), und in 21 Nuancen erhältlich sein… inklusive SPF 25. Laut The Ordinary werden die Foundations schon bald gelauncht, also stay tuned!

The Ordinary Colours: Foundation Range with 21 shades announced in April 2017!

12 KOMMENTARE

  1. Danke für den interessanten Bericht liebe Steffi. Meine Bestellung von Deciem ist seit 2 Wochen unterwegs 🙁 Hoffe sie trifft demnächst ein und ich kann auch testen 🙂

  2. Haha, Danke für die Blumen! Ich bin doch so harmlos… *Heiligenschein montier, lammfromm guck*

    Die „The Ordinary Vitamin C Suspension 23% + HA Spheres 2%“ ist aufgrund der Textur ziemlich umstritten. Es ist eine Suspension, d. h. fühlt sich körnig an, und was an Körnchen auf der Haut sitzenbleibt, wirkt nicht.
    Gothamista meint, man solle die Suspension in feuchte Haut einmassieren, dann lösen sich die Körnchen sofort auf. https://www.youtube.com/watch?v=xGYqBU6aWvQ

    Ich habe es noch nicht probiert. Matrixyl Serum und Buffet Serum habe ich angefangen, finde beides gut, aber die Haut ist danach eine Weile lang ziemlich klebrig (ähnlich wie bei ANR von Estée Lauder – whs. einfach die Hyaluronsäure).

    Übrigens, Deciem verschickt einen Newsletter, der auch über Aktionen informiert. Zum Black Friday gibt’s z. B. krasse Angebote. The Ordinary ist aber immer zum Aktionspreis, deswegen gibt es keine Sonderaktionen.

  3. Maja… ICH BIN SO FROH, DASS WIR DICH HABEN! Siehste? Super-Updates und Ausführungen, danke! Ich finde das Vitamin C-Serum nicht wirklich körnig, aber vielleicht bin ich auch einfach e Grobi:-) Und das Milchsäureserum ist total angenehm in der Anwendung und riecht auch nicht komisch!

    Ich werde auf jeden Fall den Newsletter abonnieren für die anderen Brands, das lohnt sich echt!

    Dankätuusig, dass du deinen Job als Hey Pretty-Pflegeexpertin weiterhin so gut machst, hihi! xoxo und schöne Tag!

    • Ein ganz herzliches Bittegerngeschehen. Ich bin ja froh, wenn ich als Klugscheisser* nicht allzu sehr nerve. 🤓

      Ganz grosses Schämen! Der Tipp, die Suspension auf feuchte Haut aufzutragen, ist gar nicht von ihr. Keine Ahnung, von wem er kam, aber es hat mir eingeleuchtet.

      Dir auch einen super Frühlingstag. Sonnencreme nicht vergessen.

      * mein Lieblingswitz: „Niemand mag Klugscheisser.“ – „Fast niemand!“

  4. Soli, Bestellung ist abgeschickt! Vier Produkte für unter 50 Fränkli…wow, mein Kosmetik liebendes Sparfuxx-Herz hüpft 🙂 Bin ja schon schampar gespannt! 🙂

Kommentar verfassen