Happy Monday, Liebe! Ich hoffe, dein langes Weekend war schön? Um ehrlich zu sein habe ich das Regenwetter am Samstag richtiggehend genossen und mich dihei richtig «eingemümmelt»… natürlich, nachdem ich die ganze Wohnung geputzt habe und einen feinen Znacht eingekauft habe. Es ist schon auffällig, wieviel wichtiger mir diese kleinen Alltags-Treats (und mein Dihei) geworden sind!

Eine, die das Weekend wahrscheinlich weniger easy nahm, ist Hey Pretty-Leserin Monika, aka Mo. Denn in der Zeit zwischen ihrem ersten E-Mail an mich, in dem sie mir ihr tolles, 100% natürliches und veganes «Show Me Your Badezimmerschränkli» ablieferte und dem heutigen Erscheinen des Features liegen richtig aufregende Wochen, denn:

Ihr nagelneues Beauty-Studio ist gerade eröffnet worden! Congrats, liebe Mo… und jetzt tauchen wir gleich alle in deine Clean’n’Green’n’Vegan-Beautyroutine ein!

..

Name:

Mo (Monika)

Alter:

42

Beruf/Tätigkeit:

Kosmetikerin, Pharma-Assistentin und Umweltberaterin

Meine Hautgeschichte:

Ich bin eine der glücklichen Personen, die eigentlich nie wirklich Probleme hatte mit der Haut. Beim Einsetzen der letzten Spirale hatte ich aber so richtig üble Haut, fast schon wie ein Teenie. Das war ungewohnt und total unangenehm. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis sich meine Haut wieder davon erholt hat.

Ich habe dann kurzfristig Chemie ins Gesicht geschmiert, bin aber schnell wieder davon weg. Ich setze, wie bei möglichst allem auch bei der Hautpflege einfach lieber auf natürliche Produkte.

Meine liebste Skincare-Marke:

Ich liebe alles von SHEA YEAH und bepure. Auch Farfalla mag ich immer noch sehr, z.B. die Hydrolate und Aloe Gels. Seit dem Relaunch sind auch ihre Produkte sehr schön anzusehen. Neu entdeckt habe ich die Produkte von Robert&Josiane und teste mich grad durch deren Naturprodukte. Überhaupt teste ich gerne Naturprodukte, da ich für meine Haut und auch meine zukünftigen KundInnen ja nur das Beste möchte.

Meine liebste Make-up-Marke:

Definitiv Angel Minerals. Es war eine Umstellung von klassischem zu Mineral Make-up zu wechseln, alles auf Puderbasis ist schon neu. Aber nach kürzester Zeit wollte ich nichts mehr Anderes: Reines Make-up ohne Zusätze, wunderschöne Farben und aus Deutschland.

Mein Lieblingsduft:

Früher ganz klar Poison von Christian Dior oder ckIN2U. Ich benutze aber kaum noch Parfum und für die Tage wo ich eines nehme bin ich jetzt absoluter Fan von den EDEN Perfumes. Leider ist Brighton nicht gerade um die Ecke wo man die Parfüms kaufen kann!

Meine Abendroutine:

Uuuhh also am Abend bin ich Minimalistin: Ich reinige mein Gesicht abwechslungsweise mal mit Reinigungsöl z.B. von Pure Skin Food oder mit Farfalla Abschminklotion, dazu verwende ich entweder klassisch einen Waschlappen oder einen Konjac-Schwamm. Meistens verwende ich dann noch etwas Hydrolat um die Haut ein bisschen zu erfrischen und tonisieren.

Wenn ich grad mag, mach ich mir noch eine schöne Nachtpflege mit dem Royal Night Serum von bepure, aber nicht täglich. Was ich momentan aber noch liebe ist die Weleda Skin Food Body Butter: Für meine Hände und Füsse ein Segen! Und ein Riesen-Fan bin ich grad von der neuen Zahnpasta von Ben & Anna. So so gut und erfrischend.

Am Morgen wasche ich mein Gesicht nur mit Wasser, danach erstmal schön Feuchtigkeit auf die Haut mit dem Farfalla Aloe Gel und dann die wunderbare Shea Yeah Faith (siehe Holy Grail), und das Gesicht fühlt sich perfekt an.

Dazu verwende ich noch das Augenserum von bepure. Wenn die Sonne stark scheint, verwende ich eine getönte Sonnecreme von Biarritz. Danach kommt ein leichtes Make-up, alles von Angel Minerals; Concealer gegen die müden Augen, Foundation auf das ganze Gesicht, ein schönes Rouge, Wimperntusche und die Brauen werden etwas nachgezogen. Zum Schluss nehme ich das megaschöne Eye Shadow Apricot und setze ein paar leuchtende Akzente bei den Wangen und den Augen.

Mega super finde ich die neu entdeckte Deo Creme von Soapwalla: Es ist das einzige Produkt in meiner Palette, das von weiter herkommt, aber es ist das Einzige was mich bisher überzeugt hat als Naturdeo.

Mein Holy Grail-Hautpflegeprodukt:

Ganz klar mein SHEA YEAH Faith, da ich es einfach für alles einsetzen kann: Gesichtspflege, Fusspflege, Lippenpflege, als Handcreme… eine Zaubercreme!

Ihr Organic Beauties werdet ja in unserem «Badezimmerschränkli» richtig verwöhnt in letzter Zeit!

Ich bin begeistert von Mo’s Beautyroutine! Im Vorfeld habe ich auch ein paarmal mit ihr hin-und-hergemailt und unter anderem auch die Frage gestellt, wie sie die Lockdown-Wochen erlebt hat.

Mo meint dazu:

«Diese spezielle Zeit habe ich jetzt hauptsächlich dafür genutzt, mein Studio fertig einzurichten und die Website fertigzustellen. Nebenbei war ich aber immer wieder in der Apotheke, wo ich auch noch als Pharma-Assistentin und Naturkosmetikberaterin arbeite. Die Zeit verging für mich wie im Flug. Natürlich aber habe ich mir auch Tage zum geniessen rausgenommen und viel Sport getrieben. Und meine Leidenschaft, Kochen, konnte ich so richtig ausleben, auch das eine oder andere Gläschen Wein lag natürlich drin. Aber ein Buch zu lesen, was ich auch mal wieder wollte, habe ich irgendwie trotzdem nicht geschafft:-)»

Es geht vielen von uns so, oder? Aber die guten News gibt’s jetzt zum Schluss, denn: Seit dem 4. Mai ist Mo’s Studio endlich offen… und ich habe mir aus lauter Freude darüber fadägrad einen Termin gebucht für eine Gesichtsbehandlung am Donnerstag, jupiii!

Mo’s Studio befindet sich übrigens in Zürich-Oberstrass, bei der Tramhaltestelle Guggachstrasse in der «Vegan Oase». Auf www.veel-good.ch kannst du ihr Angebot abchecken: «Vegan, biologisch und fair» gibt’s bei ihr die ganze Bandbreite an Beauty-Treatments mit Bio-Bonus, featuring all her favorite Brands. Auf Instagram findest du sie unter @veel.good.vegan.treatments – follow her for updates!

Da bleibt mir nur, mich grüselig auf den Donnerstag zu freuen und dir einen super Start in die neue Woche zu wünschen.

Have a fab Monday!

Show Me Your Badezimmerschränkli: Mo von veel-good.ch (Hey Pretty Beauty Blog Top Shelf Serie) VEGAN BEAUTY

Alle weiteren Ausgaben von «Show Me Your Badezimmerschränkli» findest du gleich hier, ma belle!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.