Kennst du das? Dass du aus den Ferien zurückkommst… ein paar Tage dihei bist und dann am liebsten gleich wieder losfliegen würdest? Wenn ich die Bilder zum heutigen Blogpost anschaue, bin ich gleich wieder in Kroatien: Angenehme 30° Celsius, die Zikaden zirpen… und ich bastle mir jeden Tag meine Gesichtspflege neu mit den (ebenfalls mitgereisten) Beauty Booster-Ölen von BYBI.

AHHHHH!

Okay, die gute Nachricht ist, dass die neuen Beauty Booster natürlich Zuhause genauso gut wirken wie an exotischen Destinationen. Aber EIS UMS ANDERE, Steffi. Trotz emotionalem Jetlag gibt’s jetzt die Details zu diesen cleveren – und günstigen – Pflegegoodies!

BYBI Beauty Boosters: 100% natürliche Pflanzenöle (Hey Pretty Beauty Blog Erfahrungsbericht)

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

..

BYBI Beauty ist ein recht junge Naturkosmetik-Marke aus England, gegründet von zwei ehemaligen Beautybloggerinnen: Hier habe ich schon mal über deren Hautpflege berichtet. Ich mag die Marke – sowohl für ihre gut formulierten, schlüssigen und erstaunlich kostengünstigen Produkte, wie auch fürs coole Design.

Mit den neuen Booster-Ölen setzt BYBI nun auf gezielte Add-Ons, mit denen du entweder deine gewohnte Feuchtigkeitspflege nach Tagesbedarf «pimpen» kannst, oder du kannst die Öle auch direkt auf der Haut verwenden:

Entweder einige Tropfen als Finish nach deiner Gesichtspflege, oder auch als wunderschöne Unterlage beim Facial Rolling (yep, lies hier weiter und bleib‘ gleich im hochsommerlichen Kroatien!).

Ich habe mich übrigens lange gesträubt gegen Gesichtsöle, bin inzwischen bekennender Fan geworden: Abends aufgetragen sorgen reine Öle einfach für eine umwerfend weiche, gepflegte Haut… und das über Nacht!

«To oil or not to oil» ist also nicht die Frage, sondern viel eher: Welches Öl willst du dir denn zutun, um deine Hautpflege zu maximieren?

BYBI bietet nämlich gleich vier* Varianten:

BYBI Buriti Booster (15ml), 16 Franken

BYBI Buriti Booster (Hey Pretty Review)

Mit diesem Öl «rollere» ich mich gerade ins Beautyglück! Das 100% reine, kaltgepresste Öl wird aus der Buriti-Palme gewonnen, die reich an Anti-Oxidantien und den Vitaminen A und E ist… und auch eine Powerportion Beta-Carotin enthält.

Der Buriti-Booster hilft dabei, die Haut gegen tägliche Stressfaktoren wie Umweltverschmutzung zu schützen und sorgt für einen strahlenden Teint.

BYBI CBD Booster (15ml), 16 Franken

BYBI Bakuchiol Booster (Hey Pretty Review)

Oooooh, ich glaube, Google sperrt gleich mal seine digitalen Ohren auf, wenn auf Hey Pretty der Begriff CBD fällt! Dass Hanföl eine ganze Reihe hautpflegende Eigenschaften mitbringt, weiss man schon. In der BYBI-Version enthält Cannabis Salvia-Öl, sowie 100mg Cannabidiol, aka CBD.

Gestresste, zu Rötungen und Unreinheiten neigende Haut schätzt das «trockene» Hanföl sehr – und Bonuspunkte dafür, dass das Öl nicht komedogen wirkt, also die Poren nicht verstopft.

Und dieses Öl (genau wie die anderen Booster) ist nur für die Hautpflege gedacht, und nicht zum einnehmen, du alter Hippie!

BYBI Bakuchiol Booster (15ml), 16 Franken

BYBI Bakuchiol Booster (Hey Pretty Review)

Ich bin gerade dabei, für Hey Pretty den Hype-Wirkstoff Bakuchiol ein bisschen genauer unter die Lupe zu nehmen, und da wird diese stimmige Version von BYBI sicher mitspielen! Diese 100% natürliche Alternative zu Retinol findet im Bakuchiol Booster mit 1% statt, gepaart mit 99% Olivensqualan, welches im Vergleich zu anderen Pflanzenölen sehr leicht von der Haut aufgenommen wird und nicht so «flutschig» anfühlt.

Der Bakuchiol Booster eignet sich wunderbar auch im Alleingang als Nachtpflege, oder du kannst auch 1-2 Tropfen deiner gewohnten Nachtcreme oder -serum beigeben. Der Effekt? Weiche, glatte Haut ohne Irritationen.

Pro-Tipp von Biomazing? Auch gut für irritierte, beschädigte Haut geeignet!

BYBI Strawberry Booster (15ml), 16 Franken

BYBI Strawberry Booster (Hey Pretty Beauty Blog Review): 100% natürliche Pflanzenöle als Gesichtspflege-Pimper

Wusstest du, dass das Öl aus Erdbeersamen auch prima geeignet ist zur Hautpflege? ICH NÖD! BYBI hat den Strawberry Booster entwickelt, weil Erdbeersamenöl überdurchschnittlich hohe Mengen an Omega 6 und Omega 3-Fettsäuren enthält, sowie Ellagsäure, die irritierte Haut besonders schnell beruhigt.

Das dunkelgrüne Öl wird auf der Haut sofort farblos und duftet zart, aber fein nach frischen Erdbeeren… ich benutze es besonders gerne an den Händen und Nagelhäuten!

*In England gibt’s neu auch noch einen fünften BYBI-Booster mit Blueberry-Öl, von dem ich aber nicht weiss, ob er dann auch bei uns via Biomazing erhältlich sein wird.

BYBI Beauty Boosters in der Review auf Hey Pretty

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Da meine sündige Beautyaffäre mit Gesichtsölen noch recht jung ist (ich habe sie erst letztes Jahr wirklich schätzen gelernt), bin ich vielleicht noch ein bisschen wild und begeisterungsfähig, aber… diese Beauty-Booster machen für mich gleich doppelt Sinn:

Einerseits liebe ich Produkte, die sich problemlos mit anderen mischen lassen… und andererseits macht es richtig Sinn, reine Pflanzenöle in so kleinen Portionen anzubieten.

Denn so kann man sie auch tatsächlich aufbrauchen, solange sie noch wirklich frisch sind (Öle werden relativ schnell ranzig)… und bei einem Preis von nur 16 Franken muss man sich auch nicht zweimal überlegen, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.

If you’re gonna try oils, try these.

So, und jetzt habe ich dich genug zugetextet. Falls du die Aussicht hier auf den Fotos auch so schön findest, kann ich dir gerne die E-Mail-Adresse von Vera geben, damit du deren superschöne Ferienwohnung auf der Insel Brac auch mal mieten könntest, höhö.

Happy Wednesday, Bellabelle!

Die BYBI Boosters Gesichtsöle gibt’s neu bei Biomazing für je 16 Franken*.

BYBI Beauty Boosters: 100% natürliche Gesichtsöle (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty), erhältlich bei Biomazing

*Die Produkte sind mir von Biomazing kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden.

4 KOMMENTARE

  1. Guata morga steffi, gell so minis zum mischa sind etz dr gross renner. Vo lipogen gits das au, elixir heissend dia und sind uf algen-basis. Finds super, wil ma sie zur tagescreme, serum oder au in a maska mischa kann. Vo lipogen gits 5 verschiedeni. Sind bitz türer weg nachhaltigkeit vo da alga. Verkauf sie recht guat und mischa immer wieder eis in a gsichtscreme. Liabi grüass und an schöna tag

  2. Bakuchiol ist ja gerade sehr trendy. Bin gespannt, wie die Erfahrungen sind. Für Schwangere sicher eine interessante Alternative. Ich, nach wie vor unschwanger, bleibe bei Retinoiden. 🙂
    Was ist eigentlich Deine Philosophie, als Neu-Öl-Fan: Öl mit nur einem Inhaltsstoff (z. B. Rosehip), oder wie diese hier ein Mix?

  3. @Maja Jaa, ich bin auch wirklich gespannt, was man mit Bakuchiol alles erreichen kann – und warte grad sehnsüchtig auf das neue Herbivore-Öl (ich konnte mich bei Oh My Cream dann DOCH nicht überwinden, das tolle Oskia-Serum zu kaufen, es ist einfach so tüür!).

    Bis jetzt fahre ich ziemlich gut damit, einzelne Öle zu verwenden, quasi nach Tageslaune: Neben dem Buritiöl von Bybi habe ich auch noch Drunk Elephant Marula Oil (einfach schön!), The Inky List Rosehip Oil und Squalane in Gebrauch.

    Ui nei, ich bin glaubs ein Ölmulti, höhö!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.