Fünf Monate. FÜNF MONATE ist es her, dass ich meine letzten Buch-Tipps hier geteilt habe – und damit sind nicht Kochbücher gemeint, die für mich mehr so Crack sind als Literatur. Doch das Timing ist völlig richtig, denn: Über die Weihnachtsfeiertage bin ich endlich wieder mal dazu gekommen, der frivolsten aller Beschäftigungsformen nachzugehen:

DAYTIME READING.

Und weisch was? Ich finde, «mehr lesen» sollte bei uns allen auf der Neujahresvorsatz-Liste stehen!

Darum steigen wir direkt ein mit fünf Romanen, die sich wirklich perfekt für kalte Wintertage oder -nächte eignen!

  1. Kassandra Montag: Die Welt nach der Flut (HarperCollins), 30.90 Franken

Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich auch richtig blöde Bücher lese oder Filme gucke, wenn man mir darin einen richtig saftige Weltuntergang verspricht.

..

Noch viel besser ist es aber, wenn die Apokalypse auf so hoch poetische, wunderschöne Art beschrieben wird wie in Kassandra Montag’s «Die Welt nach der Flut»!

Darin muss sich Myra mit ihrer sechsjährigen Tochter Pearl in einer Welt, in der nach der grossen Klimakatastrophe fast alles Land überflutet wurde und sich die Überlebenden auf Archipelen durchschlagen (nein, nicht «Waterworld!), als Fischerin mit eigenem Boot zurechtfinden. Als wäre das nicht hart genug, will sie sich auf die Suche machen nach ihrer älteren Tochter Row, die von Myra’s Ehemann gekidnappt wurde.

Ein grosses, düsteres Abenteuer: Hoch spannend, zwischenzeitlich ziemlich brutal und von ungeheurer Schönheit. Kein Wunder: Kassandra Montag schreibt eigentlich Gedichte!

Oh, und hier gleich drei weitere Buchtipps, wenn du dystopische Zukunftsvorstellungen liebst!

2. Kevin Kwan: Crazy Rich Asians (Kein + Aber Verlag), 26.90 Franken

Kevin Kwan: Crazy Rich Asians (Buchcover, Image Copyright Kein & Aber Verlag)–  5 grossartige Romane für kalte Wintertage... und Nächte! Neue Romane im Januar 2020 – in der Hey Pretty Review

Über dieses Buch habe ich so viel gelesen, aber nachdem ich die Filmversion auf Netflix nach nur 10 Minuten wieder abbrach (so überspitzt! So crazy!), bin ich doch total froh, hat mir Freundin Nadja den Bestseller als Buch geschenkt!

«Crazy Rich Asians» ist astreines Hirnpopcorn und auch durchaus voraussehbar… aber das Setting bei den Ultra-ULTRA-Reichen Asiens ist genug exotisch und durchgeknallt – und die Story über «Cinderella», die Amerikanerin Rachel Chu, die mit ihrem Boyfriend Nicholas den Sommer in Singapur verbringen soll und erst dort merkt, wie ungeheuer reich dieser ist, ist fast e bitz süchtigmachend.

Und JA, es gibt einen Sequel. Ich warte aber damit, bis ich im Februar wieder trinken kann, denn nüchtern ertrage ich diese verrückte Sozialkomödie glaubs nöd!

3. Leigh Bardugo: Das neunte Haus (Knaur Verlag), 27.90 Franken – ERSCHEINT AM 3.2.2020 AUF DEUTSCH*

Leigh Bardugo – Das neunte Haus (Knaur Verlag, Februar 2020) – 5 grossartige Romane für kalte Wintertage... und Nächte! Neue Romane im Januar 2020 – in der Hey Pretty Review
*Wenn du nicht warten kannst: Das Englische Taschenbuch gibt’s für 19.50 Franken jetzt schon im Handel!

DAAAAAAMN, ist das ein gutes Buch! Ich habe «The Ninth House» in Englischer Fassung als E-Book gelesen über Weihnachten und habe mich schon lange nicht mehr so schnell und so gründlich in eine Geschichte hineinziehen lassen.

Leigh Bardugo ist offenbar eine recht erfolgreiche Fantasy-Autorin für «Young Adults» – was auch erklärt, wie sie diesen Gothic-Thriller-slash-College-Campus-Roman so mühelos unterhaltsam macht. Die Kurzfassung: Acht mächtige Studenten-Verbindungen beherrschen an der Elite-Uni Yale nicht nur das College, sondern pumpen auch Generationen von Celebrities mit magischen Fähigkeiten raus.

Nach einem brutalen Mord gerät die Hauptfigur Alex immer tiefer in das finstere Treiben dieser alteingesessenen Verbindungen… und muss dabei auch ihre eigene dunkle Vergangenheit aufarbeiten, denn: Alex gehört zu den ganz wenigen, die Geister sehen können. Glaube mir, das ist so im Alltag ziemlich uncool.

Ich mag Fantasy sonst nicht so, aber die Welt, die Leigh Bardugo hier malt, ist derart einnehmend, dass ich mich schon auf die Fortsetzung freue: Ich will noch viel mehr hören von der Kult-Antiheldin Alex Stern!

4. Adam Kay: Jetzt tut es gleich ein bisschen weh (Goldmann Verlag 2018), 18.90 Franken

Adam Kay: Jetzt tut es gleich ein bisschen Weh (Goldmann Verlag) – 5 tolle Bücher für kalte Wintertage und Nächte – Buchreview im Januar 2020 auf Hey Pretty

Okay, dieses Buch ist zwar nicht ganz neu – aber derart unterhaltsam (und trotzdem berührend), dass ich es dir trotzdem ans Herz lege. Denn was der Engländer Adam Kay während seiner Zeit als Assistenzarzt in diversen Spitälern erlebt hat, ist derart lustig und tragisch, dass man einerseits durchaus versteht, weshalb er es nicht mehr aushielt und den Beruf komplett aufgab… und andererseits sich wünscht, dass nur die Hälfte seiner Stories wirklich wahr sind.

Extrem lustig – ich meine wirklich «hahaHAHAHA!»-Uselach-lustig… aber auch total berührend. Und da das Buch aus lauter Kurzgeschichten und Momentaufnahmen besteht, lässt es sich auch wirklich flockig lesen.

Nur blöd, dass ich jetzt nie wieder ins Spital will und den nächsten Beinbruch mit Euceta und einem Stück Wellkarton behandeln werde.

5. Margaret Atwood: Die Zeuginnen (Berlin Verlag), 36.90 Franken

Margaret Atwood – Die Zeuginnen (Buch-Cover, Copyright Berlin Verlag 2019) – Buchkritik auf Hey Pretty Beauty Blog

Ich weiss nicht, ob ich das schon mal erwähnt habe, aber ich bin eigentlich gelernte Buchhändlerin – und hatte schon während meiner Ausbildung tiefen Respekt vor dem Intellekt und Erfindergeist von Margaret Atwood: Ihre dystopischen Romane haben mich total begeistert… und als «The Handmaids Tale» dann auch noch so toll verfilmt wurde, habe ich mich grad wieder über ihre älteren Bücher hergemacht.

Dass Atwood 34 (!) Jahre nach der Publikation von The Handmaids Tale nun eine Fortsetzung herausbrachte, ist schon spektakulär genug… und ich kann freudig bestätigen, dass die weiteren Abenteuer aus Gilead extrem packend bleiben.

Auch wenn die Story nun nicht mehr aus Offred’s Sicht (die in der TV-Serie ursprünglich «June» getauft wurde, aber im Buch nie genannt wird, FUN FACT), sondern aus der Feder der fiesen Aunt Lydia erzählt wird. Ein grosses, furchteinflössendes Buch. Und das nicht nur für Fans der Serie!

Und nun, wie IMMER, wenn ich begeistert über Bücher berichte, kommt die Ego-Retourkutsche direkt zu dir… denn wenn du auch so gerne liest, hast du garantiert noch einen Tipp oder zwei für uns auf Lager:

Welches Buch hat dich denn gerade geflasht?

Kommentieren, Bücherliste updaten und vielleicht treffen wir uns bald in der Buchhandlung. Und gehen dann Beautyshoppen. Und Sushi essen? EIN TRAUM-DATE!

Happy Wednesday, you crazy bookworm…

5 grossartige Romane für kalte Wintertage... und Nächte! Neue Romane im Januar 2020 – in der Hey Pretty Review

*Alle Bücher sind selbstgekauft.

7 KOMMENTARE

  1. Nicht neu, war aber mein Highlight in 2019: „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky 🤩

    Danke für deine schönen Tipps!!

  2. Paul Beatty: Der Verräter (2019). Humorvolles Plädoyer eines kalifornischen Schwarzen für die Erhaltung seines Ghettos.

  3. Danke liebe Steffi, hab grad von allen eine Leseprobe senden lassen auf mein Kindle (hätte nie gedacht, dass ich sowas mal habe, aber finds so angenehm mitten in der Nacht Bücher runterzuladen wenn mir danach ist 🙂 – bin gespannt…. ich lese grad „der Bastard von Istanbul“ von Elif Shafak, da ich grad da im Urlaub war und Freunde hab die nach Istanbul gezogen sind. Wenn man „Ehre“ gelesen hat, wird einem auch dieses gefallen. bacio ursula

    • @Ursula Gell, das mit dem Kindle ist ein zweiseitiges Schwert… ich liebe meinen auch, aber zwischendurch muss ich immer wieder echte Bücher kaufen, weil das Feeling einfach viel schöner ist – und ich beim Kindle Autor und Titel nie sehe und darum vergesse, wie das Buch heisst:-) Und danke für den Tipp, kommt auf die «To Read»-List! Liebe Grüsse und Happy Weekend!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.