Die Wettergötter scheinen es gut mit uns zu meinen: es wird von Tag zu Tag schöner und pünktlich zum Wochenende wirds wieder richtig Sommer! So kriegt man echt Lust auf den Juli (und die hoffentlich baldigen Ferien). Vorher müssen die meisten von uns allerdings noch ein bisschen arbeiten und deswegen möchte ich euch gar nicht zu lange aufhalten, sondern gleich die nächste Runde unserer Badezimmerschränkli-Serie einläuten, die diesmal ganz im Zeichen der Freundschaft unter Bloggerinnen steht.

Vorhang auf für Beauty-Bloggerin und Make-up Profi Vanessa Bratschi!

Show me your Badezimmerschränkli mit Vanessa Bratschi by Hey Pretty Beauty Blog

Name:

Vanessa Bratschi 

Alter:

34 

Beruf/Tätigkeit:

Bloggerin, Mutter und Ehefrau (Letzteres geht auch unter Beruf oder?)

Meine Hautgeschichte:

Ich bin wohl eine von denen, die mit einer unkomplizierten Haut und wenig Hautunreinheiten gesegnet ist. Trotzdem habe ich schon sehr früh auf Pflege gesetzt und meine Haut regelmässig eingecremt. Auf ätherische Öle reagiere ich mit Hautrötungen, ansonsten ist meine Haut sehr gäbig und unproblematisch. Im Sommer kriege ich Sommersprossen, die immer liebevoll abgedeckt und versteckt werden.

Meine liebste Skincare-Marke:

Ich probiere immer wieder gerne Neues aus, Clinique hat sich bei mir aber bewährt und wir haben eine vertrauensvolle Beziehung – vor allem seit das Design mit dem sterilen und total uncoolen weiss/mintgrün überarbeitet wurde 🙂

Meine liebste Make-up-Marke:

Ich habe von unzähligen Brands Lieblingsprodukte. Smashbox hat mich aber über die Jahre immer wieder von Neuem überzeugt, denn die Marke zeigt Innovation, erfindet sich immer wieder neu und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Profiqualität in einem bezahlbaren Rahmen: absolut empfehlenswert!

Mein Lieblingsduft:

Da gibt es viele, die je nach Jahreszeit und Gemüt variieren:
Mein Sommerduft: Aerin Hibiscus Palm

Mein Depri Duft, der mich aufmuntert: Burberry Brit

Mein Duft, wenn ich die Knorken knallen lasse: Dior Hypnotic Poison (mit diesem Duft habe ich meinen Mann erfolgreich bezirzt 😉 )

Mein Winterduft: Lanvin Eclat d’Arpège. Dieser Duft ist bei mir schon über 15 Jahre im Badzimmerschränkli.

Mein Alltagsduft: Rituals Fleurs de l’Himalaya. Diesen Duft habe ich sogar in Miniformat für die Handtasche.

Show me your Badezimmerschränkli mit Vanessa Bratschi by Hey Pretty Beauty Blog

Meine Morgenroutine:

Das erste am Morgen überhaupt: ich wasche mir mein Gesicht mit kaltem Wasser. So werde ich nicht nur wach, meine Haut bekommt auch noch einen Frischekick. Anschließend trage ich meine Tagescreme, aktuell von Rituals, auf. Als Seren Junkie folgt das Advanced Night Repair Eye Concentrate von Estée Lauder und der Tag kann beginnen.

Show me your Badezimmerschränkli mit Vanessa Bratschi by Hey Pretty Beauty Blog 

Meine Abendroutine:

Bei meiner Abendroutine nehme ich mir jeweils etwas mehr Zeit als am Morgen. Zuerst entferne ich das Make-Up mit Clinique Take The Day Off. Anschliessend benutze ich Abschminktücher, damit ich auch wirklich alles fein säuberlich entfernt habe. Ich mag im Moment die Pure Clean Scrub&Peel Wipes von Kiko (Kim Kardashian benutzt die übrigens auch!). Auf der einen Seite kann man sie für das Entfernen von Make-up benutzen, auf der andere Seite ist die Oberfläche rau, damit man in einem zweiten Schritt noch ein Peeling machen kann.

Anschliessend wasche ich mein Gesicht mit den Händen und gehe zur Pflege über. Da die Tagescreme von Rituals so nährend und pflegend ist, verwende ich sie jetzt im Frühling/Sommer auf nachts. Vorher trage ich allerdings noch das Estée Lauder Advanced Night Repair Serum auf Gesicht und Dekolleté auf und zum Schluss das Wimpernserum von Mary Kay und ich bin bettfertig.

Show me your Badezimmerschränkli mit Vanessa Bratschi by Hey Pretty Beauty Blog

Mein Holy Grail-Hautpflegeprodukt:

Ich habe schon viel getestet, trotzdem (oder genau deswegen) kommt bei mir die Schüsslersalz Lotion 1&11 von Omida immer zum Einsatz, wenn ich Hautirritationen, Rötungen oder gar einen Ausschlag habe.

Als ich am Morgen vor der Hochzeitsfeier meiner Schwester eine fancy Gesichtsmaske aufgelegt habe (ein absoluter Rookie-Move ohne vorheriges Testen), habe ich mit grässlichem Ausschlag und roten Punkten reagiert. Mein Mann hat mich so geschockt gemustert, ihr wisst ja, Männer reagieren erst, wenn es Foif vor Zwölfi isch. Panisch habe ich zur Lotion 1&11 gegriffen und gebetet. Eine halbe Stunde später war der Ausschlag praktisch vollständig verschwunden und ich konnte mein Make-up wie gewohnt mit viel Adrenalin und unter totalem Zeitdruck auftragen.

***

Danke liebe Vanessa für diese erstaunlich reduzierte und entspannte Routine! Mein Produktewahn scheint demnach nicht vom Bloggen zu kommen, sondern ist wohl angeboren…

Falls ihr es noch nicht gemacht habt, geht unbedingt auf einen Besuch bei Vanessas Blog vorbei und hinterlasst in bisschen Hey Pretty – Liebe!

Und nun ab in den Mittwoch, der ja vielleicht mit einem Badi-Besuch oder wenigstens mit einem Feierabendbier zum Fussballmatch endet!

xoxo

Sandra

Show Me Your Badezimmerschränkli, Vanessa Bratschi! Die Hey Pretty Gesichtspflegeserie – echte Frauen, echte Pflegeroutinen

Echte Frauen, echte Gesichtspflegeroutinen (von zart bis hart): Hier lang für noch mehr Badezimmerschränkli-Spanner-Liebe!

2 KOMMENTARE

  1. Liebe vanessa, ich bin kosmetikerin, ein tipp von mir, augenpflege und serum immer vor der tages- oder nachtcreme auftragen. Diese abschminktücher finde ich nicht so gut, weil die meisten nicht gründlich reinigen. Wenn, würde ich zuerst mit dem abschminktuch und nachher mit reinigungsmilch. Ähm und letzte woche gabs auf heypretty einen beitrag über tonic. Benutzt du eines? 😉 liebe grüsse und einen schönen tag

  2. liebe bettina, vielen dank für deinen kommentar. die abschminktücher sind mehr ein kopfding bei mir. ich mag das ritual und gehört irgendwie bei mir einfach dazu:-) tonic benutze ich hin und wieder, besonders wenn ich mich geschminkt habe. da ich immer wieder neues teste und ausprobiere, bin ich in meinem ritual nicht sonderlich festgefahren. ganz liebe grüsse vanessa

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.